Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elitebook Folio G1: Sehr dünn…

Bei Apple abgeguckt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Apple abgeguckt

    Autor: Der_aKKe 05.01.16 - 15:57

    Die sollen sich doch nur die guten Sachen abgucken und nicht so nen Schwachsinn wie 2 Schnittstellen.... ;)

  2. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.16 - 17:03

    Was soll denn jemand unterwegs mit mehr als zwei Schnittstellen machen? Drucken, Backup und Maus, oder was?

  3. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: cyoshi 05.01.16 - 17:29

    Naja, ich habe wenn ich eine Präsentation halte meiste eine Maus, einen Presenter und den Beamer dran. Also schon mal 3 Anschlüsse.
    Oft kommen dann noch nachgereichte Daten, die ich per USB-Stick nachziehe --> 4 Anschlüsse.

    EDIT: Und Strom natürlich auch ... also 5 Anschlüsse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.16 17:30 durch cyoshi.

  4. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: elgooG 05.01.16 - 17:49

    Davon abgesehen, dass du vielleicht mal deine Arbeitsprozesse überdenken solltest kann ja auch der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass ausgerechnet du als Powerpoint-DJ nicht zur Zielgruppe gehörst. Ich weiß, sicher ein Skandal, aber du musst diese Geräte ja nicht kaufen. Ich persönlich brauche nicht einmal für die Maus einen USB-Port.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: cyoshi 05.01.16 - 17:59

    Habe mich auch nie als Zielgruppe bezeichnet, es kam nur die Frage wofür man Anschlüsse benötigt.
    Und als Dozent in der Uni habe ich nun mal keinen Einfluss darauf, dass die Studierenden alle mit Sticks ankommen und ein Laptop i.d.R. keinen 12 Stunden Tag ohne Strom durchhält.

  6. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: gollum15 05.01.16 - 23:57

    Doch, hält er. Presenter gibt's unzählige mit Bluetooth. Aber wem will ich was erzählen, Herr Professor hat natürlich immer recht.

  7. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: laserbeamer 06.01.16 - 03:22

    Passive USB hubs sind auch soo teuer und auch sperrig...

  8. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: mikehak 06.01.16 - 07:26

    Etwas besser als bei Apple aber noch nicht perfekt.

    Hätten sie jetzt statt einem 2. USB-C einen normalen USB reingemacht, wäre es nahezu perfekt. Denn am USB-C kann man das Ladegerät einstecken und am USB den Stick. Der Rest könnte man über Bluetooth lösen. Wobei eine Maus brauche ich nicht. Somit nur der Presenter.

    Mit 2. USB-C muss ich zwangsläufig wieder mit Adapter arbeiten (zur Zeit noch). Aber manage bar. Aber immerhin sind es zwei anschlüsse und man muss nicht immer noch einen HUB mit rumschleppen. Einer, ist einfach einer zu wenig

  9. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.16 - 07:38

    cyoshi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EDIT: Und Strom natürlich auch ... also 5 Anschlüsse.

    Und weshalb brauchst Du dann ein Gerät, dass nur zwei hat? Kaufst Du Dir auch Pullover mit einem Ärmel und meckerst dann im Pulloverforum, dass du Deine zwei Arme nicht reinkriegst?

  10. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.16 - 07:39

    cyoshi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe mich auch nie als Zielgruppe bezeichnet, es kam nur die Frage wofür
    > man Anschlüsse benötigt.

    Falsch. Die Frage war, warum man mehr als zwei Anschlüsse unterwegs benötigt. Denn m.E. zielt das Gerät nicht auf einen stationären Einsatz mit zig peripheren Geräten.

  11. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: Dwalinn 06.01.16 - 12:48

    Mir persönlich würde der klassische USB Port fehlen um den speicher schnell mal erweitern zu können.

  12. Re: Bei Apple abgeguckt

    Autor: Schiech 09.01.16 - 09:08

    Für eine Festplatte kann man richtiges Kabel zukaufen und es wird bald bestimmt USB Sticks mit dem neuen Anschluss geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. LaVita GmbH, Kumhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10