Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elitebook und Envy von HP: 13…

800 ¤ für das Envy Notebook

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 800 ¤ für das Envy Notebook

    Autor: M.P. 15.05.18 - 11:47

    klingen erstmal gut, aber der Preis mit der 256 GByte SSD wird wohl etwas anders sein.

    Der langsamere Prozessor würde reichen, aber eine 128 GByte SSD? - nein Danke ...

  2. Re: 800 ¤ für das Envy Notebook

    Autor: flasher395 15.05.18 - 12:02

    Um ehrlich zu sein ists bei mir genau andersrum. Die SSD kann man ja hoffentlich selbst aufrüsten, aber die CPU ist fix....

    Wenn die das Teil mit NVME M.2 SSD und extra festplattenschacht und noch ein paar extra anschlüssen (full size hdmi/usb 3.1 gen 2 wären nice) anbieten, und das unter 1000¤, dann würd ich glatt zuschlagen.

  3. Re: 800 ¤ für das Envy Notebook

    Autor: M.P. 15.05.18 - 12:37

    Naja, bei diesen ultrakompakten Gehäusen würde ich mich nicht wundern, wenn ein regulärer Zugang zu den Innereien nicht vorgesehen ist ... weder zum Akku, noch zur SSD...

    Wenn es zu Öffnen ist, wäre folgender Satz aus dem Test bei Winfuture vielleicht interessant:

    > Der Kunde hat außerdem die Wahl zwischen einer 128-GB-SSDs für den M.2-Slot oder PCIe NVMe-SSDs mit bis zu einem Terabyte Speicherplatz.

    Wenn das Mainboard identisch wäre, und es wirklich zwei verschiedene Steckplätze gäbe, müsste man die SSD nicht austauschen, sondern könnte den jeweils freien Slot zusätzlich bestücken ...

  4. Re: 800 ¤ für das Envy Notebook

    Autor: Thobar 15.05.18 - 13:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, bei diesen ultrakompakten Gehäusen würde ich mich nicht wundern, wenn
    > ein regulärer Zugang zu den Innereien nicht vorgesehen ist ... weder zum
    > Akku, noch zur SSD...
    >
    > Wenn es zu Öffnen ist, wäre folgender Satz aus dem Test bei Winfuture
    > vielleicht interessant:
    >
    > > Der Kunde hat außerdem die Wahl zwischen einer 128-GB-SSDs für den
    > M.2-Slot oder PCIe NVMe-SSDs mit bis zu einem Terabyte Speicherplatz.
    >
    > Wenn das Mainboard identisch wäre, und es wirklich zwei verschiedene
    > Steckplätze gäbe, müsste man die SSD nicht austauschen, sondern könnte den
    > jeweils freien Slot zusätzlich bestücken ...

    Ich habe ein Envy x360-15 mit Ryzen 2500U und 256GB SSD und würde mir gerne ein zweites Laufwerk einbauen, was auch möglich ist. Für das nicht vorhandene Flachbandkabel und die Silikonhalterung für die Festplatte will HP allerdings fast 200¤.
    Ich habe mir jetzt ein Kabel in China für 8¤ bestellt, mal sehen, ob das funktioniert. Die SSD klebe ich auch mit doppelseitigem Klebeband ein.

  5. Re: 800 ¤ für das Envy Notebook

    Autor: M.P. 15.05.18 - 13:34

    Eine Rückmeldung nach den Experimenten wäre sehr nett :-)

    Wobei das Ergebnis aus dem x360-15 womöglich nicht auf das x360-13 übertragbar ist ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Lösch und Partner GmbH, München
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  2. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.

  3. Fertigungsprozess: Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben
    Fertigungsprozess
    Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben

    Abseits eines einzelnen Prozessors aus der Cannon-Lake-Serie hat Intel bisher keine 10-nm-Chips vorzuweisen. Das soll auch so bleiben: Angeblich hat der Hersteller die erfolglose Fertigung komplett eingestellt und wechselt direkt auf 7 nm samt extrem-ultravioletter Strahlung.


  1. 17:58

  2. 17:50

  3. 17:42

  4. 17:14

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 13:53

  8. 13:33