1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erazer X7859: Große Version…

Intel + Nvidia = NO GO !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel + Nvidia = NO GO !

    Autor: Silberfan 27.11.18 - 17:39

    Bei den Notebooks ist immer das gleiche Problem. Die Grafikkarte ist ein hitzkopf und der Pozessor so oder so da er in 14 nm nach wie vor gefrtigt wird. AMD hat schon die ersten 7 nm Prozssoren rausgebracht auch wenn 7nm/14nm Gemischt ist egal. Aber zurück zum problem. da 2 Hitzköpfe im Gerät stecken müssen diese auch gekühlt werden. Bei den meisten Notebooks ist das Problem die Kühlung. Nicht selten so ausgelegt das man kurz damit arbeiten kann aber für 24/7 nicht geeignet ist ( unter Vollast) . Die Kühlung ist so oder so Kompliziert bei diesen Modellen und nicht selten kann es dann zur Abschaltung kommen wenn man den Kühlfluss behindert z.B. wenn man die Luftzufuhr einschränkt. Nicht selten nehmen irgendwelche Ahnungslosen leute die dinger mit ins Bett und wollen dort daddeln ,wundern sich warum die Kiste dann so heiß werden und sich dann abschalten. Ist nur ein Beispiel von vielen. Da Lob ich mir meinen AMD Ryzen Mobile.Auch wen ndie vega Grafik nicht so leistungsstark ist so gibt es bei dem Modell nur eine Hitzequelle die gekühlt werden muss. Die Kühlung ist einfacher gestaltet und somit fallen die Modelle auch flacher aus.Ich hab selbst einen AMD Ryzen Mobile in Benutzung und bin begeistert davon. Selbst bei Einschränkung der Kühlung tatktet er runter verringert so mehr Wärmeerzeugung. Dank seines Flachen Designs ist er auch sehr Handlich nicht zu schwer und auch mit ausreichenden Schnittsellen ausgestattet.die akkuleistung ist auch mit 8-10 Std mehr als ausreichend dimensioniert. Der AMD Mobile Ryzen 2700U ist jeden Eurocent Wert. Die Grafik reicht auch fürs Gaming aus. Ein Beispiel Video von der Desktop Variante mit AMD Vega Grafik. Jede Intel HD Grafik kannst dagegen in die Tonne kloppen !

    https://www.youtube.com/watch?v=sevALictnCI

    Sollte ein Modell der AMD Serie mit dem 2800er kommen werde ich mir noch eines damit holen.

  2. Re: Intel + Nvidia = NO GO !

    Autor: Gallantus 27.11.18 - 18:01

    Also davon, dass sich Laptops ausschalten, weil sie schlecht gekühlt werden habe ich noch nie gemerkt. Ab einer gewissen Tempratur (wie im Sommer z.B.) Takten die sich dann zwar bis zum geht nicht mehr herunter, was wenn man Spielt zwar blöd ist, aber wenn man nur office betreibt oder im Internet surft nicht weiter auffällt, bzw. werden die Geräte dann gar nicht erst so heiß.

  3. Re: Intel + Nvidia = NO GO !

    Autor: flow77 27.11.18 - 22:32

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Notebooks ist immer das gleiche Problem. Die Grafikkarte ist ein
    > hitzkopf und der Pozessor so oder so da er in 14 nm nach wie vor gefrtigt
    > wird. AMD hat schon die ersten 7 nm Prozssoren rausgebracht auch wenn
    > 7nm/14nm Gemischt ist egal. Aber zurück zum problem. da 2 Hitzköpfe im
    > Gerät stecken müssen diese auch gekühlt werden. Bei den meisten Notebooks
    > ist das Problem die Kühlung. Nicht selten so ausgelegt das man kurz damit
    > arbeiten kann aber für 24/7 nicht geeignet ist ( unter Vollast) . Die
    > Kühlung ist so oder so Kompliziert bei diesen Modellen und nicht selten
    > kann es dann zur Abschaltung kommen wenn man den Kühlfluss behindert z.B.
    > wenn man die Luftzufuhr einschränkt. Nicht selten nehmen irgendwelche
    > Ahnungslosen leute die dinger mit ins Bett und wollen dort daddeln ,wundern
    > sich warum die Kiste dann so heiß werden und sich dann abschalten. Ist nur
    > ein Beispiel von vielen. Da Lob ich mir meinen AMD Ryzen Mobile.Auch wen
    > ndie vega Grafik nicht so leistungsstark ist so gibt es bei dem Modell nur
    > eine Hitzequelle die gekühlt werden muss. Die Kühlung ist einfacher
    > gestaltet und somit fallen die Modelle auch flacher aus.Ich hab selbst
    > einen AMD Ryzen Mobile in Benutzung und bin begeistert davon. Selbst bei
    > Einschränkung der Kühlung tatktet er runter verringert so mehr
    > Wärmeerzeugung. Dank seines Flachen Designs ist er auch sehr Handlich
    > nicht zu schwer und auch mit ausreichenden Schnittsellen ausgestattet.die
    > akkuleistung ist auch mit 8-10 Std mehr als ausreichend dimensioniert. Der
    > AMD Mobile Ryzen 2700U ist jeden Eurocent Wert. Die Grafik reicht auch fürs
    > Gaming aus. Ein Beispiel Video von der Desktop Variante mit AMD Vega
    > Grafik. Jede Intel HD Grafik kannst dagegen in die Tonne kloppen !
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Sollte ein Modell der AMD Serie mit dem 2800er kommen werde ich mir noch
    > eines damit holen.

    Mit nem Aldi-Notebook 24/7 auf Volllast - klingt irgendwie wie eine Mutprobe.
    Und ich habe keine Probleme mit Intel+Nvidia. Es steht also 1 gegen 1. Das ein Rechner "aus geht" wenn man ihn im Bett betreibt ist mir neu, hatte ich noch nie. Kannte ich bis dahin noch nicht. Ich dachte immer die takten seit 20 Jahren alle runter. Und das nm nicht alles ist, sollte man eigentlich selbst als Laie langsam mitbekommen haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33