1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Explodierende Akkus…

Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: stefan@stefanfrings.de 11.12.21 - 16:08

    in diverse Körperöffnungen steckt oder ans Handgelenk bindet, muss halt mit den Konsequenzen leben.

    Ich weiß schon, warum ich Kopfhörer mit Kabel trage und das Smartphone niemals so nahe am Körper (Hosentasche, etc) trage. Für Spielzeuge gibt es aus gutem Grund andere sichere Batterien.

    Der eine Mensch mit der schlimmen Verletzung kann ja gerne ein bisschen Schmerzensgeld erklagen ( in USA geht das ja). Aber die anderen die sich davor fürchten sollen die Uhr halt nicht mehr am Körper tragen und gut ist. Wer sich so ein Ding leisten kann, der hat auch kein Problem damit es ungenutzt herum liegen zu lassen.

    Ich kann doch auch nicht Wilkinson dafür verklagen, dass ich mich vor ihren scharfen Rasierklingen fürchte. Niemand zwingt mich, sie mir über den Hals zu ziehen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.21 16:14 durch stefan@stefanfrings.de.

  2. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: Korbeyn 11.12.21 - 18:41

    Es gibt Milliarden Geräte mit Lithium-Akkus. Von ganz klein (Uhren) bis sehr groß (Fahrzeuge).

    Wie viele gehen davon so im Jahr hoch? Und noch wichtiger: Bei wie vielen davon nimmt eine Person Schaden?

    Und wie viele dieser Fälle sind selbstverschuldet durch unsachgemäße Handhabung?

    Sturm im Wasserglas.

  3. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: KnutRider 11.12.21 - 18:43

    Oh Mist, und du Wahnsinniger steigst sogar in Autos? Wie bitte, du bist sogar manchmal zu Hause? Oh shit.

  4. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: AFUFO 11.12.21 - 23:40

    lol sollte das ein Scherz sein ?
    wen ich mir ein Brot kaufe und drin ist Glas, dann soll sich bitte keiner mehr Brot kaufen der angst hat, aber der Hersteller von Brot macht weiter Glas da rein im ist doch scheiß egal ob einer verreckt, ist ja selbst schuld das er Brot essen will.


    stefan@stefanfrings.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in diverse Körperöffnungen steckt oder ans Handgelenk bindet, muss halt mit
    > den Konsequenzen leben.
    >
    > Ich weiß schon, warum ich Kopfhörer mit Kabel trage und das Smartphone
    > niemals so nahe am Körper (Hosentasche, etc) trage. Für Spielzeuge gibt es
    > aus gutem Grund andere sichere Batterien.
    >
    > Der eine Mensch mit der schlimmen Verletzung kann ja gerne ein bisschen
    > Schmerzensgeld erklagen ( in USA geht das ja). Aber die anderen die sich
    > davor fürchten sollen die Uhr halt nicht mehr am Körper tragen und gut ist.
    > Wer sich so ein Ding leisten kann, der hat auch kein Problem damit es
    > ungenutzt herum liegen zu lassen.
    >
    > Ich kann doch auch nicht Wilkinson dafür verklagen, dass ich mich vor ihren
    > scharfen Rasierklingen fürchte. Niemand zwingt mich, sie mir über den Hals
    > zu ziehen.

  5. Falscher Thread! Kein Text!

    Autor: Its_Me 12.12.21 - 10:27

    k.T.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.21 10:29 durch Its_Me.

  6. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: Its_Me 12.12.21 - 10:28

    Kopfhörer mit Kabel? Bist Du wahnsinnig? Noch nie was von Erdrosselungsgefahr gehört?

  7. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: PrinzessinArabella 12.12.21 - 17:14

    stefan@stefanfrings.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in diverse Körperöffnungen steckt oder ans Handgelenk bindet, muss halt mit
    > den Konsequenzen leben.
    >
    > Ich weiß schon, warum ich Kopfhörer mit Kabel trage und das Smartphone
    > niemals so nahe am Körper (Hosentasche, etc) trage. Für Spielzeuge gibt es
    > aus gutem Grund andere sichere Batterien.

    Ich fliege auch nie oder fahre Auto. Da verbrennt man nämlich deutlich häufiger meist auch endgültiger. Zu Fuß rules!

  8. Re: Ja sorry, aber wer sich solche Geräte

    Autor: /mecki78 12.12.21 - 17:49

    stefan@stefanfrings.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß schon, warum ich Kopfhörer mit Kabel trage

    Die dich weder vor

    - einen Stromschlag durch Überspannung

    - Überhitzung und somit Verbrennungen

    - Zersprinngen des Gehäuses, wenn der Magnet durch zu hohe Spannung zum Geschoss wird

    schützen.

    Was dich aber davor schützen könnte wäre intelligentes Design, denn dann

    - hätte der Kopfhörer irgendwo (ggf. schon im Kabel oder Stecker) eine rein passive Erkennung von Überspannung und schließt diese sofort kurz

    - einen passiven Überhitzungschutz nahe dem Ohr

    - eine mechanische Sicherung, die der Manget unmöglich überwinden kann und somit dort hängen bleibt

    Nur behaupte ich mal, dass du das in mindestens 99 von 100 Kopfhörern nicht finden wirst, denn das würde zwar am ende nur 1 Euro mehr kosten, aber wenn du 2 Mio Stück pro Jahre verkaufst, dann sind 1 Euro pro Stück 2 Mio Euro mehr Gewinn.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim
  4. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt

Pitch Black in UHD und mit viel Bonus: Der Film, der Vin Diesel zum Star machte
Pitch Black in UHD und mit viel Bonus
Der Film, der Vin Diesel zum Star machte

Der Science-Fiction-Klassiker Pitch Black erscheint von Turbine in einer beeindruckenden Edition mit haufenweise Bonusmaterial und sogar einem Buch.
Von Peter Osteried

  1. Kinojahr 1982 Ein traumhaftes Jahr für Geeks
  2. Science-Fiction aus Deutschland Gibt's nicht? Gibt's schon!
  3. 50 Jahre Soylent Green Bedingt prophetisch