Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Exynos 5 Octa: Tablet…

Wer's braucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer's braucht

    Autor: Shadewalkerz 09.01.13 - 20:35

    Was will ich mit der Leistung auf Tablets?

  2. Re: Wer's braucht

    Autor: HideAndSeek 09.01.13 - 20:51

    Du willst damit gar nichts.

    Andere wollen damit ihren neuen 110 Zoll Fernseher mit 4k Auflösung bestreamen.
    Oder Spiele spielen.

    Trotzdem geht es hauptsächlich um das BIG.little Konzept und nicht um die gesteigerte Leistung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.13 20:51 durch HideAndSeek.

  3. Re: Wer's braucht

    Autor: azeu 09.01.13 - 21:26

    schon mal was vom (Desktop-)PC-Ersatz gehört? :)

    ... OVER ...

  4. Re: Wer's braucht

    Autor: Nebucatnetzer 09.01.13 - 21:28

    Ubuntu on a phone?

  5. Re: Wer's braucht

    Autor: BLi8819 09.01.13 - 21:37

    Ubuntu on a phone in a tablet in a dockingstation as a desktopERSATZ !!!!!!!!!!!!!

  6. Re: Wer's braucht

    Autor: Trollfeeder 09.01.13 - 21:49

    Wozu Ubuntu?^^
    YOUTUBE

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  7. Re: Wer's braucht

    Autor: Nebucatnetzer 09.01.13 - 22:05

    Na ja das konntest du schon mit dem Galaxy Nexus.
    Android ist halt einfach ein mobiles OS ich merk das immer wiede auf meinem Transformer das macht sich nicht wirklich gut mit der Maus.

  8. Re: Wer's braucht

    Autor: pythoneer 09.01.13 - 22:10

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu Ubuntu?^^
    > YOUTUBE

    Weil ich da nen richtigen Desktop habe. Das gleiche habe ich auch schon auf einem 42" TV gemacht, und da merkt man schon, dass die UI für <5" gemacht ist. Riesige Buttons und trotz Größe des Displays kein Platz :)

  9. Re: Wer's braucht

    Autor: Nebucatnetzer 09.01.13 - 22:26

    Das ist nicht wirklich ein Problem einfach die "display density" ändern.

  10. Re: Wer's braucht

    Autor: Trollfeeder 09.01.13 - 23:48

    Nebucatnetzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja das konntest du schon mit dem Galaxy Nexus.
    > Android ist halt einfach ein mobiles OS ich merk das immer wiede auf meinem
    > Transformer das macht sich nicht wirklich gut mit der Maus.

    Okay das glaube ich gern. Ich wollte eigentlich auch damit nur zeigen das man nicht solange warten müßte bis Ubuntu OS auf den Markt kommt. Die Grundlagen sind jedenfalls da und für Nutzer die nur ein bisserl surfen und vielleicht mal ein Video schauen wollen, völlig ausreichend

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  11. Re: Wer's braucht

    Autor: Trollfeeder 09.01.13 - 23:51

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollfeeder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu Ubuntu?^^
    > > YOUTUBE
    >
    > Weil ich da nen richtigen Desktop habe. Das gleiche habe ich auch schon auf
    > einem 42" TV gemacht, und da merkt man schon, dass die UI für <5" gemacht
    > ist. Riesige Buttons und trotz Größe des Displays kein Platz :)

    Läßt sich alles mit der von Nebucatnetzer angesprochenen Display Density (glaube braucht aber root) und einem entsprechenden Launcher verbessern. Ich betone verbessern, nicht ganz gleichwertig machen. Allerdings dürfte das nur eine Frage der Zeit sein, bis sich angepasste Oberflächen finden lassen die für große Displays optimiert sind.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: Wer's braucht

    Autor: muh3 10.01.13 - 01:01

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu on a phone in a tablet in a dockingstation as a desktopERSATZ
    > !!!!!!!!!!!!!

    Und warum will man eine Desktopersatz?

    Ob ich nen Tower neben dem TV hab oder ein Tablet ist doch wurst?

    Was kann denn ein Tablet als PC mehr als ein PC?
    - ist genauso unhandlich wie ein PC
    - hat keine Maus (Touch auf Tablets ist ja echt Mist...meine Finger sind zum greifen und festhalten gemacht und nicht um zu gleiten)
    - Batterie fürn Po
    - viel teurer als ein PC (ein Office/Surf PC kostet ca. 200Euro...gibts ein genauso vielseitiges Tablet zu dem Preis?)

    Ich könnte es noch eher verstehen wenn man ein Notebook als PC Ersatz nimmt:
    - Ist genauso handlich wie ein Tablet (beides trotzdem unhandlich)
    - Hat sinnvolle Eingabegeräte
    - Laufzeit auch gleich als Tablet
    - Laptop viel schneller und flexibler einsetzbar als Tablet
    - Preis ist gleich wie Tablet

    Wenns nur um die Datenkapselung geht (alle Daten auf einem Gerät immer und überall) bau ich mir lieber meine eigene Cloud. Ok kann nicht jeder, aber jeder, der sein komplettes PC-Leben von einer Firma abhängig macht (in diesem Fall jetzt google) dem stört es auch nicht die googlecloud zu nutzen und stattdessen immer das richtige Gerät für den richtigen Zweck zu nutzen inkl. Clouddaten.

    Oder übersehe ich etwas?
    Wozu sollte ich mir ein >=400Euro Tablet kaufen nur zum konsumieren wenn ich das mit einem 200Euro PC haben könnte?

  13. Re: Wer's braucht

    Autor: Christo 10.01.13 - 07:41

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BLi8819 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ubuntu on a phone in a tablet in a dockingstation as a desktopERSATZ
    > > !!!!!!!!!!!!!
    >
    > Und warum will man eine Desktopersatz?
    >
    > Ob ich nen Tower neben dem TV hab oder ein Tablet ist doch wurst?
    >
    > Was kann denn ein Tablet als PC mehr als ein PC?
    > - ist genauso unhandlich wie ein PC
    > - hat keine Maus (Touch auf Tablets ist ja echt Mist...meine Finger sind
    > zum greifen und festhalten gemacht und nicht um zu gleiten)
    > - Batterie fürn Po
    > - viel teurer als ein PC (ein Office/Surf PC kostet ca. 200Euro...gibts ein
    > genauso vielseitiges Tablet zu dem Preis?)



    An einem Dock kann man auch Maus & Tastatur anschließen

  14. Re: Wer's braucht

    Autor: cry88 10.01.13 - 08:14

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ich nen Tower neben dem TV hab oder ein Tablet ist doch wurst?

    der sinn dahinter is das du nur ein gerät für 2 aufgaben benötigst

  15. Re: Wer's braucht

    Autor: Trollfeeder 10.01.13 - 17:38

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BLi8819 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ubuntu on a phone in a tablet in a dockingstation as a desktopERSATZ
    > > !!!!!!!!!!!!!
    >
    > Und warum will man eine Desktopersatz?

    Kleiner, leichter und portabler als ein Desktop.

    > Ob ich nen Tower neben dem TV hab oder ein Tablet ist doch wurst?

    Also es geht eher um ein Smartphone als Desktopersatz und ob ich das neben einen Fernseher stelle oder meinen Tower mit 10 Lüftern und 600 Watt Netzteil dürfte einige Vorteile bieten. Aber auch ein 10" Tablet dürfte da weniger "auftragen" als ein Tower.

    > Was kann denn ein Tablet als PC mehr als ein PC?
    > - ist genauso unhandlich wie ein PC

    Was? Was hast du denn für ein Tablet oder was für einen PC. Also mein Tower ist deutlich unhandlicher als jedes Tablet.

    > - hat keine Maus (Touch auf Tablets ist ja echt Mist...meine Finger sind
    > zum greifen und festhalten gemacht und nicht um zu gleiten)

    Deshalb die USB Anschlüsse am Dock um Maus und Tastatur anzuschließen. Außerdem musst du komische Finger haben, meine haben Sensoren die speziell zu fühlen beim streichen und gleiten sind. Frag mal jemanden der Braille lesen kann.

    > - Batterie fürn Po

    Wie lange hält denn dein Desktop mit Batterie?

    > - viel teurer als ein PC (ein Office/Surf PC kostet ca. 200Euro...gibts ein
    > genauso vielseitiges Tablet zu dem Preis?)

    Klar aber das kann genauso wenig wie ein 200 Euro PC der wahrscheinlich auch noch billigste Komponenten enthält und damit wahrscheinlich eher ein Ärgernis als eine Freude wird.

    > Ich könnte es noch eher verstehen wenn man ein Notebook als PC Ersatz
    > nimmt:
    > - Ist genauso handlich wie ein Tablet (beides trotzdem unhandlich)

    Was wäre dir denn Recht? Lass mich raten: Ein Gerät das nix wiegt und 100 Stunden Akkulaufzeit hat und einen 42" Monitor? Ach und natürlich nicht mehr als 200 Euro kostet.

    > - Hat sinnvolle Eingabegeräte

    s. o. USB.

    > - Laufzeit auch gleich als Tablet

    Und den Desktop betreibst du mit was? An den Docks sind ja nicht umsonst Netzteile dran.

    > - Laptop viel schneller und flexibler einsetzbar als Tablet

    Schneller eher nicht, flexibler kann sein.

    > - Preis ist gleich wie Tablet

    Aehm eher nicht. Mittlerweile gibt es Tablets für 250 Euro die Laptops zu diesem Preis sind wohl noch nicht da.

    > Wenns nur um die Datenkapselung geht (alle Daten auf einem Gerät immer und
    > überall) bau ich mir lieber meine eigene Cloud. Ok kann nicht jeder, aber
    > jeder, der sein komplettes PC-Leben von einer Firma abhängig macht (in
    > diesem Fall jetzt google) dem stört es auch nicht die googlecloud zu nutzen
    > und stattdessen immer das richtige Gerät für den richtigen Zweck zu nutzen
    > inkl. Clouddaten.

    Was hat das hiermit zu tun? Dieselbe Lösungen funktionieren auch mit der Smartphone/Dock Version. Es gibt von Synology bieten sogar spezielle Apps an um Video oder Fotos auf dem Smartphone zu schauen und damit auch auf dem TV/Monitor. Außerdem hat z.B: das Dock für die Samsung Smarties drei USB Anschlüsse um neben Maus und Tastatur auch einen externe Festplatte anzuschließen.

    > Oder übersehe ich etwas?
    > Wozu sollte ich mir ein >=400Euro Tablet kaufen nur zum konsumieren wenn
    > ich das mit einem 200Euro PC haben könnte?

    Kleiner, leichter, stromsparender, portabler? Du hast dann deinen PC immer in der Brusttasche, kannst dir Notizen machen und zuhause auf dem großen Monitor daraus z.B. einen Bericht erstellen. Außerdem finde ich es komisch das du einerseits den Laptop als Alternative nennst, aber auf der anderen Seite einen 200 Euro PC, für das Geld gibt es keinen Laptop. Selbbst wenn du einen Laptop für 200 Euro bekommst, so wird dieser keinen HDMI Anschluss haben um z.B. Video auf dem großen TV zu schauen. Oder einen Prozessor der kein HD Material verarbeiten kann.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  16. Re: Wer's braucht

    Autor: BLi8819 10.01.13 - 18:16

    Es ging in mein nicht ganz ernst gemeinten Beitrag aber um ein Smartphone ;-)
    Vorteile:
    --> Überall die gleichen Daten verfügbar
    --> Überall die gleichen Anwendungen verfügbar
    --> Beim Backup muss nur noch ein Gerät beachtet werden
    --> Keine Sync zwischen mehreren Geräten notwendig
    --> Ortsunabhängig (Wenn dein Freund eine Docking-Station hat, kannst du da dein gesamtes System nutzen, wie zuhause; das dürfte auch für Unternehmen interessant sein)
    --> Du kannst mit Desktop-Ersatz telefonieren (Haustelefon überflüssig)
    --> Überall das gleiche Look & Feel

    Zu deinen Punkten:
    > - ist genauso unhandlich wie ein PC

    Ein Smartphone ist so unhanlich wie ein PC? Was für ein Smartphone hast du?

    > - hat keine Maus (Touch auf Tablets ist ja echt Mist...meine Finger sind zum greifen und festhalten gemacht und nicht um zu gleiten)

    Doch dafür ist die Docking Station ja da.

    > - Batterie fürn Po

    Deshalb ja die Bemühung weniger Strom zu verbrauchen, trotz hoher Leistung.

    > - viel teurer als ein PC (ein Office/Surf PC kostet ca. 200Euro...gibts ein genauso vielseitiges Tablet zu dem Preis?)

    Natürlich ist ein Smartphone mit Docking Station teurer als ein Desktop-PC. Aber dafür muss ich auch nur ein Gerät kaufen und nicht 3 (PC, Tablet, Smartphone). Du musst schon die Gesamtpakete gegenüberstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-79%) 8,49€
  3. (-79%) 12,49€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53