1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmpiraterie: US-Kinos und…

Realitätsverlust

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Realitätsverlust

    Autor: coolbit 30.10.14 - 11:16

    Die guten Leute bei der Content MAFIA haben jeglichen Bezug zur Realität verloren.
    An Brillenträger die ohne das Ding praktisch blind sind denkt niemand (soll ja demnächst kommen).

    Wer da immer noch ins Kino geht ist selbst schuld. Die Preise kann man nur als unverschämt bezeichnen. Meine Freundin hat mich da drüben in Transformers geschleppt. Der Spaß hat für uns beide an die $30 gekostet. Würde ich hier in Deutschland nie bezahlen...
    Und sich dann auch noch so gängeln lassen? Nee bestimmt nicht Freunde...

    Lasst die ehrlichen Leute endlich mal in Ruhe. Am besten ihr schafft euch gleich selbst ab. Verleiher braucht kein Mensch...

  2. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 11:26

    coolbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die guten Leute bei der Content MAFIA haben jeglichen Bezug zur Realität
    > verloren.
    > An Brillenträger die ohne das Ding praktisch blind sind denkt niemand (soll
    > ja demnächst kommen).

    Der Brillenträger hat wohl den Bezug zur Realität verloren, wenn er davon ausgeht, überall mit einer Kamera herum rennen zu können, Glassholes eben.

    > Lasst die ehrlichen Leute endlich mal in Ruhe. Am besten ihr schafft euch
    > gleich selbst ab. Verleiher braucht kein Mensch...

    Don't be a Glasshole

  3. Re: Realitätsverlust

    Autor: coolbit 30.10.14 - 11:30

    Ich habe keine Glass und werde mir so schnell auch keine zulegen.
    Unter Glasshole verstehe ich Leute die ungefragt andere Personen Filmen. Das alleinige mitführen ist ja wohl noch kein Grund jemandem schräg zu kommen...

  4. Re: Realitätsverlust

    Autor: Johnny Cache 30.10.14 - 11:33

    coolbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Glass und werde mir so schnell auch keine zulegen.
    > Unter Glasshole verstehe ich Leute die ungefragt andere Personen Filmen.
    > Das alleinige mitführen ist ja wohl noch kein Grund jemandem schräg zu
    > kommen...

    Bei einigen, leider gar nicht so wenigen, reicht der Verstand eben nicht aus zu verstehen daß Glass nichts anderes als ein Smartphone ist, welches ja wirklich jeder dabei hat.
    Aber wenn man das Ding gut sichtbar im Gesicht trägt ist man natürlich gleich ein Glasshole.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: Realitätsverlust

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.14 - 11:42

    Du kannst im Gesicht tragen was du willst. Nur keine cam die jeden ungefragt filmt.

  6. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 11:43

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einigen, leider gar nicht so wenigen, reicht der Verstand eben nicht
    > aus zu verstehen daß Glass nichts anderes als ein Smartphone ist, welches
    > ja wirklich jeder dabei hat.
    > Aber wenn man das Ding gut sichtbar im Gesicht trägt ist man natürlich
    > gleich ein Glasshole.

    Es gibt da aber einen größeren Unterschied. Die Glass Kamera hält überall dort drauf wo du Hinschaust. So wie man Smartphone hält, nimmst du höchstens Beine und Füße auf.

    Und Google hat halt Mist gemacht, das die Kamera nicht Anzeigt ob sie Aufnimmt oder nicht.

    Aber um das Filmen von Personen geht es hier ja nicht, und ich bezog mich mit dem Glasshole ja auch darauf, das der Glass Träger einfach davon ausgeht, überall mit der Kamera hingehen zu dürfen, nur weil sie Gläser für ihre Sehstärke nutzen.

  7. Re: Realitätsverlust

    Autor: svnshadow 30.10.14 - 11:46

    gute Reaktion wäre gewesen kostenlos Daten zum film wie auf ner br als datenstream während des films für googleglas und smartphones anzubieten.... aber so sind sie, die ewig gestrigen

    davon ab das der Akku keinen ganzen film überleben dürfte

  8. Re: Realitätsverlust

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 11:46

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst im Gesicht tragen was du willst. Nur keine cam die jeden
    > ungefragt filmt.

    Das Smartphone in der Hosentasche kann das gleiche.

  9. Re: Realitätsverlust

    Autor: Endwickler 30.10.14 - 11:48

    coolbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die guten Leute bei der Content MAFIA haben jeglichen Bezug zur Realität
    > verloren.
    > An Brillenträger die ohne das Ding praktisch blind sind denkt niemand (soll
    > ja demnächst kommen).

    Welcher Brillenträger ist denn ohne Google blind und mit Google sehend? Ich sehe da nicht einmal etwas in so einer Richtung kommen.

    > Wer da immer noch ins Kino geht ist selbst schuld. Die Preise kann man nur
    > als unverschämt bezeichnen. Meine Freundin hat mich da drüben in
    > Transformers geschleppt. Der Spaß hat für uns beide an die $30 gekostet.
    > Würde ich hier in Deutschland nie bezahlen...
    > Und sich dann auch noch so gängeln lassen? Nee bestimmt nicht Freunde...
    >
    > Lasst die ehrlichen Leute endlich mal in Ruhe. Am besten ihr schafft euch
    > gleich selbst ab. Verleiher braucht kein Mensch...

    Du darfst in deinem Haus auch verbieten, was du willst. Da sollte niemand von außerhalb dir reinreden. Dass sie nun Panik schieben und vorher wegen der besseren Videobrillen nicht, ist eigentlich nur ein Indikator für Unwissen, was oft der Grund für solche panischen Reaktionen ist.

  10. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 11:53

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gute Reaktion wäre gewesen kostenlos Daten zum film wie auf ner br als
    > datenstream während des films für googleglas und smartphones anzubieten....

    So was fänden die Kinos sicher interessant, auch wenn ich es als Kunde nicht mag, da ich ja den Film sehen möchte. Aber die Kamera macht das nun mal unmöglich. Oder es müsste ein DRM Mechanismus in den Geräten sein die eine Aufname dann Blockieren.

    > aber so sind sie, die ewig gestrigen

    Genau, jeder ist ein ewig gestriger wenn er nicht alles Super findet und auch sagt warum.

    EDIT: Wie schnell eine immer anwesende Kamera geduldet wird, aber beim Tracking schreit jeder gleich Pech und Schwefel ;)

    > davon ab das der Akku keinen ganzen film überleben dürfte

    Wo sollte das Problem sein? Gibt doch kleine Akkupacks.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.14 11:57 durch nille02.

  11. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 11:56

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst im Gesicht tragen was du willst. Nur keine cam die jeden
    > > ungefragt filmt.
    >
    > Das Smartphone in der Hosentasche kann das gleiche.

    Ist nur extrem Auffällig, wenn du das Smartphone nun im Rechten Winkel zum Boden hält und jemanden vor sein Gesicht. Mach das mal zum Spaß bei deinen Freunden, Bekannten oder Kollegen.

    Es geht auch nicht um die Möglichkeit Heimlich zu Filmen, jeder der das tun möchte bekommt Massenweise Geräte hinterher geworfen. Hier geht es aber um einen Alltagsgegenstand der das ermöglicht.

  12. Re: Realitätsverlust

    Autor: coolbit 30.10.14 - 12:01

    Endwickler schrieb:
    > Welcher Brillenträger ist denn ohne Google blind und mit Google sehend? Ich
    > sehe da nicht einmal etwas in so einer Richtung kommen.
    >

    Brillengestell mit integrierter Glass? Schonmal gehört, dass es das demnächst geben soll? Davon sprach ich. Ich wollte die Kurzsichtigkeit (nettes Wortspiel 😄) dieser Entscheidung aufzeigen...

    > Du darfst in deinem Haus auch verbieten, was du willst.

    Dieses Recht spricht ihnen doch niemand ab. Aber über sinkende Besucher brauchen sie sich dann künftig auch nicht mit beschweren bitte. Selbst schuld!

    > Da sollte niemand
    > von außerhalb dir reinreden. Dass sie nun Panik schieben und vorher wegen
    > der besseren Videobrillen nicht, ist eigentlich nur ein Indikator für
    > Unwissen, was oft der Grund für solche panischen Reaktionen ist.

    Genau das ist das große Problem. Keine Ahnung und blinder Aktionismus. Das darf ja wohl bemängelt werden oder? Zumal es fast immer die Ehrlichen trifft...

  13. Re: Realitätsverlust

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 12:04

    Nicht, wenn ich es, wie erwähnt, in die Hosentasche stecke.

  14. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 12:12

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht, wenn ich es, wie erwähnt, in die Hosentasche stecke.

    Damit lässt es sich auch hervorragend Filmen ...

  15. Re: Realitätsverlust

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 12:13

    relativ gut sogar.

  16. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 12:14

    coolbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brillengestell mit integrierter Glass? Schonmal gehört, dass es das
    > demnächst geben soll? Davon sprach ich. Ich wollte die Kurzsichtigkeit
    > (nettes Wortspiel 😄) dieser Entscheidung aufzeigen...

    Und der hat keine Brille mehr ohne Glass? Ich habe 5 unterschiedliche Brillen und ich würde sicher keine davon wegwerfen, nur weil ich ein Glass habe. Ein Kinobesuch ist meist auch keine spontane Aktion.

  17. Re: Realitätsverlust

    Autor: nille02 30.10.14 - 12:15

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > relativ gut sogar.

    Wenn man auf die Fusel in der Tasche steht ;)

    Aber du kannst ja mal solch eine Aufnahme zeigen.

  18. Re: Realitätsverlust

    Autor: plutoniumsulfat 30.10.14 - 12:29

    du lässt halt die Kamera ein Stück oben rausschauen und das Handy sitzt relativ seitlich, damit die Aufnahme nicht zu verwackelt wird. Sei doch mal kreativ ;)

    Schlimmer als in Katakomben wird das eigentlich nicht werden :D

  19. Re: Realitätsverlust

    Autor: coolbit 30.10.14 - 12:36

    nille02 schrieb:

    > Und der hat keine Brille mehr ohne Glass? Ich habe 5 unterschiedliche
    > Brillen und ich würde sicher keine davon wegwerfen, nur weil ich ein Glass
    > habe. Ein Kinobesuch ist meist auch keine spontane Aktion.

    Und nur weil diese rückständigen Ignoranten mich dazu nötigen wollen soll ich da jetzt jedes Mal vor einem Kino Besuch dran denken die Brille zu wechseln?
    Also wer mein Geld nicht will dem werfe ich es bestimmt nicht hinterher...

    Ich bin auch kein übermäßig großer Fan der Glass. Gerade wegen der versteckten Aufzeichnung. Mich regt einfach die Selbstherrlichkeit dieser Leute auf!
    Würde jedes Kino boykottieren das so eine Regelung einführt. Ob ich nun eine Glass habe oder nicht...

  20. Re: Realitätsverlust

    Autor: kendon 30.10.14 - 12:40

    > Es gibt da aber einen größeren Unterschied. Die Glass Kamera hält überall
    > dort drauf wo du Hinschaust. So wie man Smartphone hält, nimmst du
    > höchstens Beine und Füße auf.

    DAS Problem hat Oppo mit dem N3 ja dann auch gelöst... haben die Hater aber irgendwie übersehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Microsoft, Dublin (Irland)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme