Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fire 7 und Fire HD 8: Neue…

Display-Auflösung ist ein no-go

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Display-Auflösung ist ein no-go

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.17 - 18:52

    War schon fast ein wenig in Versuchungen, als alter Amazon Prime Kunde.

    Aber alles unter FullHD wird bei mir als (Consumer-)Schrott ignoriert.
    Hatte ich alles schon mal, will ich nie/nicht mehr.

    .

  2. Re: Display-Auflösung ist ein no-go

    Autor: Cok3.Zer0 17.05.17 - 21:10

    2 GB RAM sollten bei einem Tablet wohl auch drin sein...

  3. Re: Display-Auflösung ist ein no-go

    Autor: Lapje 17.05.17 - 23:04

    Und dann am besten noch für 19 Euro...

    Hat jemand von euch das HD 8 überhaupt mal in der Hand gehabt? Was erwartet ihr zu dem Preis?

  4. Re: Display-Auflösung ist ein no-go

    Autor: gadthrawn 18.05.17 - 08:12

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann am besten noch für 19 Euro...
    >
    > Hat jemand von euch das HD 8 überhaupt mal in der Hand gehabt? Was erwartet
    > ihr zu dem Preis?

    Das ist eine gute Frage. Ich würde einen flotteren Prozessor und mehr RAM erwarten. Einfach weil es extrem viele günstige Handies gibt die da mehr bieten.

    Nehmen wir die 85 Euro als Normalpreis für das 7.
    Für 69 gibt es ein fast gleich ausgestattete Lenovo Tab 3- ohne so stark angepasste Oberfläche. Für 64 ¤ mit etwas mehr Flash und Windows ein Trekstor Wintron.
    Für 49,00 ¤ das Point of View TAB-I847 (z.B. bei der Telekom) - dann aber schon 8 " mit 1280 * 1024 und 16 GB.
    Möchte man moderner werden ein Odys Xelio oder Archos 70 3G - jeweils mit UMTS für 80 ¤.
    Und das alles ohne die sehr stark auf Amazon angepasste Oberfläche.

    Windows - um 80¤ gibt es recht viele Geräte min Win10 und Updates. Da um 9" , 1GB, 32 GB Flash... um 100-120 kommt dann Tastatur und 2GB hinzu.

    Bei Handies bekommt man in der Preisklasse häufig schon einen deutlich flotteren Prozessor und 2 GB. Seien wir ehrlich - das bisherige Fire HD 7 ist lahm. Und die Prozessoren und RAM machen nicht so viel Preisunterschied aus.

  5. Re: Display-Auflösung ist ein no-go

    Autor: omfglol 18.05.17 - 11:14

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > Das ist eine gute Frage. Ich würde einen flotteren Prozessor und mehr RAM
    > erwarten. Einfach weil es extrem viele günstige Handies gibt die da mehr
    > bieten.
    >
    > Nehmen wir die 85 Euro als Normalpreis für das 7.
    > Für 69 gibt es ein fast gleich ausgestattete Lenovo Tab 3- ohne so stark
    > angepasste Oberfläche. Für 64 ¤ mit etwas mehr Flash und Windows ein
    > Trekstor Wintron.
    > Für 49,00 ¤ das Point of View TAB-I847 (z.B. bei der Telekom) - dann aber
    > schon 8 " mit 1280 * 1024 und 16 GB.
    > Möchte man moderner werden ein Odys Xelio oder Archos 70 3G - jeweils mit
    > UMTS für 80 ¤.
    > Und das alles ohne die sehr stark auf Amazon angepasste Oberfläche.
    >
    > Windows - um 80¤ gibt es recht viele Geräte min Win10 und Updates. Da um 9"
    > , 1GB, 32 GB Flash... um 100-120 kommt dann Tastatur und 2GB hinzu.
    >
    > Bei Handies bekommt man in der Preisklasse häufig schon einen deutlich
    > flotteren Prozessor und 2 GB. Seien wir ehrlich - das bisherige Fire HD 7
    > ist lahm. Und die Prozessoren und RAM machen nicht so viel Preisunterschied
    > aus.

    Der Vergleich mit den 7" Tabs ist noch okay wobei man sagen muss, dass Amazons Fire OS gut angepasst und flüssig läuft was man nicht von jedem 1GB-RAM-Billig-Android-Tab sagen kann.

    Aber die ganzen Windows-Tablets mit 1GB RAM sind wirklich ein Graus. Öffnet man hier nur einen Browser mit 2-3 Tabs ist es noch okay, hat man aber parallel ein Office-Programm und vielleicht noch Skype auf, macht das Ganze keinen Spaß mehr.

    Generell würde ich aber auch eher zu dem Fire HD 8 tendieren wenn man ein einfaches Tablet braucht. Auf 3G kann ich verzichten, mein Smartphone inkl. Hotspot habe ich eh immer dabei. Und das aktuelle Fire HD 8 (also nicht die hier im Artikel angesprochene Generation) bekommt man derzeit ja schon für 89¤ als Prime-Mitglied (die Werbung für Bücher auf dem Sperrbildschirm ist mir persönlich egal). Dafür ist das Tablet wirklich gut (1,5 GB RAM, ordentliches Display, ziemlich ruckelfrei, Playstore nachinstallierbar).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55