Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fitbit Ionic im Test: Die…

Und dafür wurde die Pebble eingestampft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dafür wurde die Pebble eingestampft?

    Autor: Askaaron 24.11.17 - 14:31

    Ja, die Pebble hatte auch hier Probleme und ich bereue es nicht, auf eine Gear S3 umgestiegen zu sein. Die hält auch 3-4 Tage, Aufladen induktiv ohne Kabel und mit dem aktuellen Tizen 3.0 ist die Interaktion zwischen Smartphone und Uhr nochmal deutlich verbessert worden - so kann ich selbst bei Benachrichtigungen von K9 Mail auf der Gear S3 Aktionen wie "Mail als gelesen markiern" oder "Als Spam aussortieren" etc. ausführen.

    Aber die Pebble fand ich auf ihre Art auch genial - klein, leicht, Display immer an ohne nennenswerten Strombedarf und viele nette Apps, wie "NavMe", "Pebble Camera" oder Fernsteuerung von Smarthome-Funktionen. Durch die Bauform waren auch normale Uhrenarmbänder nutzbar.

    Und das ist jetzt, was Fitbit mit dem gekauften Know-How der Pebble-Software treibt?

    Ein aufgeblasener Fitness-Tracker, der als Smartwatch kaum zu gebrauchen ist und für die es faktisch keine Apps gibt. Wieso eigentlich nicht, wenn man doch die Infrastruktur der Pebble ohnehin schon übernehmen hat und prinzipiell auch das API für alte Apps hätte beibehalten können?

    So wird das nix - jedenfalls nicht als Smartwatch. Das ist ja noch nicht mal in der Nähe dessen, was die Apple Watch, Samsung Gear oder Android Wear bieten. Und bei den Fitness-Funktionen ist die Konkurrenz auch nicht viel schlechter - und eine Samsung Gear Sport kostet auch nicht mehr, hat aber ebenfalls Bluetooth, GPS-Empfang, WLAN, NFC und ist auch wasserdicht und bietet durch die Apps deutlich mehr Möglichkeiten. Nebenbei kann man bei der Samsung Standard-Armbänder nutzen und braucht nicht diesen proprietären Kram.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 23,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. Verzicht auf Diesel: Volvo baut Elektrobagger und E-Radlader
    Verzicht auf Diesel
    Volvo baut Elektrobagger und E-Radlader

    Volvo will bis Mitte 2020 eine Reihe von elektrischen Kompaktbaggern und Radladern auf den Markt bringen und die Entwicklung neuer Modelle mit Dieselmotor einstellen.

  2. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  3. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.


  1. 07:14

  2. 19:23

  3. 19:11

  4. 18:39

  5. 18:27

  6. 17:43

  7. 16:51

  8. 16:37