1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fitnesstracker im Test: Aldi…

Drittanbieterapps

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drittanbieterapps

    Autor: DoktorMerlin 09.01.20 - 11:30

    Ich weiß nicht wie es bei dem Honor Band und dem Aldi Band aussieht. Aber für das Mi Band gibt es (unter Android) sehr gute Drittanbieterapps wie "Master for Mi Band" und "Notify&Fitness". Die kosten nur wenige Euros und damit entfällt die Werbung und der Accountzwang, man kann aber sehr viel mehr mit dem Band anstellen. Benachrichtigungen besser verwalten zB und Watchfaces von Seiten wie Amazfitwatchfaces.com benutzen. Die Herzfrequenzmessung ist damit auch sehr viel besser einstellbar, ich habe sowohl Herzfrequenzmessung als auch Schlaftracking an und mein Mi Band 4 hält 19 Tage durch. Und mit Google Fit kann auch alles synchronisiert werden.

  2. Vorsicht vor Drittanbieterapps!

    Autor: GerryK 09.01.20 - 12:04

    Mir hat eine Drittanbieterapp (gadgetbridge) mein MiBand 3 gebrickt.
    Die Kopplung via Bluetooth ist ja ohnehin schon ziemlich heikel - nach der Verwendung der o.g. App ließ sich mein MiBand3 überhaupt nicht mehr mit der originalen MiFit App pairen.

  3. Re: Drittanbieterapps

    Autor: tomkawa2020 09.01.20 - 14:07

    die Apps brauchen für das 4er immer noch die originale App

  4. Re: Vorsicht vor Drittanbieterapps!

    Autor: mehrfachgesperrt 09.01.20 - 14:24

    GerryK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir hat eine Drittanbieterapp (gadgetbridge) mein MiBand 3 gebrickt.

    Du bist sicher dass die App nicht Gadgetbrick heisst? Da muss mann aufpassen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.20 14:24 durch mehrfachgesperrt.

  5. Re: Drittanbieterapps

    Autor: mehrfachgesperrt 09.01.20 - 14:29

    Mir ist das ganze Zeugs in N&F schon wieder zuviel. Komme mit dem aus was die Mi App bietet.
    Habe auch die Waage, nach deren "Messungen" bin ich schon tot... ;-)
    Für ne Tendenz reichts und Schrittzähler, Schlafanalyse, Training (Puls) und Gewicht reichen mir.

  6. Re: Drittanbieterapps

    Autor: AntiiHeld 09.01.20 - 16:41

    tomkawa2020 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Apps brauchen für das 4er immer noch die originale App


    Naja, so pauschal kann man das nicht sagen. Zur Ersteinrichtung ist die offizielle App definitiv notwendig. Es gibt aber eine modifizierte MiFit App, die bei der Ersteinrichtung eine ID im Textformat auf die interne Speicherkarte schreibt. Die installiert man sich, registriert sich in der App mit Fakedaten. Mail muss nicht bestätigt werden, muss also nicht mal valid sein. Auch persönliche Daten wie Größe, Gewicht & Co können fake sein. Dann verbindet man sich mit der Mi Band 4.
    Danach installiert man sich Notify&Fitness und gibt bei der Einrichtung an, dass man Notify&Fitness ohne die offizielle App nutzen möchte. Dann einfach das Setup in Notify&Fitness durchführen (also Gewicht & Größe und Co hinterlegen & auf die Uhr schreiben) und die MiFit App löschen. Dauert insgesamt keine 10 Minuten und schon ist man Datenschutztechnisch absolut unbedenklich unterwegs.

  7. Re: Drittanbieterapps

    Autor: mehrfachgesperrt 09.01.20 - 17:07

    Klingt leichter als Sky zu knacken...
    Wenn die kleinen Diskrepanzen mit der Uhrzeit nicht wären könnte man drüber nachdenken.

  8. Re: Drittanbieterapps

    Autor: LarryLaffer 09.01.20 - 17:10

    mehrfachgesperrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt leichter als Sky zu knacken...
    > Wenn die kleinen Diskrepanzen mit der Uhrzeit nicht wären könnte man drüber
    > nachdenken.

    Naja, die Privatsphäre verteidigt sich eben nicht von selbst.

  9. Re: Drittanbieterapps

    Autor: AntiiHeld 09.01.20 - 17:22

    mehrfachgesperrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt leichter als Sky zu knacken...
    > Wenn die kleinen Diskrepanzen mit der Uhrzeit nicht wären könnte man drüber
    > nachdenken.


    Modifizierte MiFit App laden und installieren > Mit Fake Daten registrieren & Band koppeln > MiFit schließen > Notify&Fitness starten > Im Wizard auswählen dass man die originale App im Hintergrund nicht nutzen will > N&F sucht automatisch nach dieser Textdatei und macht alles weitere von selbst >×N&F konfigurieren.

    Ist eigentlich wirklich einfach.

  10. Re: Drittanbieterapps

    Autor: Sportstudent 09.01.20 - 23:20

    Benötigt man für diese Drittanbieter Apps auch die Mi App oder funktionieren die als standalone?

    Ups wurde schon beantwortet. Wobei die Mi App jetzt nicht so schlecht ist. Die Pulsmessungerscheint meist tatsächlich recht akkurat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.20 23:23 durch Sportstudent.

  11. Re: Drittanbieterapps

    Autor: DoktorMerlin 10.01.20 - 09:51

    Stimmt, dass mit der Fake Mi Fit App habe ich ganz vergessen. Das liegt wohl daran, dass ich das wirklich nur einmal kurz gemacht habe und seitdem funktioniert es tadellos. Auch Updates für die Uhr kommen regelmäßig an. Ich hab mich letztens auch mal damit beschäftigt eigene Watchfaces zu erstellen, das ist echt einfach und macht Spaß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gertraud Gruber Kosmetik GmbH & Co. KG, Rottach-Egern
  2. Bindt Systems GmbH, Garbsen
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29