Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Folio 1020 G1 Special…

"2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: Eheran 03.12.14 - 01:07

    1440p ist Quad HD?!

  2. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: nie (Golem.de) 03.12.14 - 01:26

    Ja, weil die kleinste bei Fernsehern normierte HD-Auflösung 720p ist, also 1280 x 720 Pixel.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.14 - 01:39

    Zwei Zahlen zu multiplizieren sollte man eigentlich von jedem der auch schreiben kann erwarten dürfen.


    1280 x 720 = 921.600
    912.600 x 4 = 3.686.400

    2560 x 1440 = 3.686.400
    3.686.400 ÷ 4 = 921.600

  4. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: Eheran 03.12.14 - 09:39

    Unter Quad HD habe ich bislang 4K verstanden, das hat nichts mir rechnen zu tun.
    Dass es ein 4-tel von 2560 x 1440 gibt und dieses auch in zwei Nenner zerlegt werden kann ist kein Geheimnis.

    Entsprechend ist Quad HD also vergleichbar mit HD-ready --> totaler Bullshit.
    Die lernen wohl nicht aus Fehlern...

  5. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: andi_lala 03.12.14 - 09:43

    Für 12.5" ist QuadHD sicher ausreichend. Die 13.3" retina MacBookPros haben auch "nur" 2560 x 1600 Pixel bei 16 : 10.
    Die Auflösung reicht da sicher, dass man keine Pixel mehr sieht bei normalen Betrachtungsabstand.

  6. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: Cohaagen 03.12.14 - 10:40

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entsprechend ist Quad HD also vergleichbar mit HD-ready --> totaler
    > Bullshit.

    Wieso ist das Bullshit?
    HD(-ready) = 1280x720 (Xbox360 + PS3 galten auch als HD-Konsolen)
    Quad HD = 2560x1440

    Full HD = 1920x1080
    "Quad Full HD" mit 3840x2160 wäre dann im 4K-Bereich ;)

  7. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: fokka 03.12.14 - 11:30

    ich würde es nicht als "totalen bullshit" bezeichnen, es ist eben ein zwischenschritt zu 4k, der auf 12,5" wahrscheinlich mehr sinn macht, als 4k selbst es tun würde, aber da gehen die meinungen vielleicht auseinander.

    und display-kürzel und -codes verstehen zu wollen, habe ich schon länger aufgegeben. ich sage nur wuxga+ oä, da ist qhd ja noch einfach, wenn auch zwiedeutig. besser wirds auch nicht, wenn dann einige schlaumeier qhd aka 2560x1440 auch noch als "2k" bezeichnen.

    und nur zur info: die derzeit auch verbreiteten 3200x1800er displays haben das kürzel qhd+, nicht wundern also ;)

  8. Re: "2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD)"

    Autor: Eheran 03.12.14 - 16:04

    qHD kann auch quarter-HD heißen. War mal eine "übliche" Bildschirmauflösung für Mobiltelefone. Also halt 480x270px?

    Jedenfalls ist Quad-HD absurd, wenn 720p oder 1080p beides als HD bezeichnet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37