1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu Lifebook U727 im…

Leider sinnlos ohne Trackpoint

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: delphi 15.02.18 - 04:48

    Wieso schafft es kein Hersteller außer Lenovo, Trackpoints zu verbauen? Die Lenovo-Geräte sind seit 7-10 Jahren völliger Müll, der *einzige* Grund, weswegen ich mir diese räudigen Thinkpads noch immer antue, ist der fehlende Trackpoint bei der Konkurrenz.

  2. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: datentraeger 15.02.18 - 07:35

    "...sinnlos... ...völliger Müll... ...räudig..."

    Man merkt gleich, hier spricht der Experte.

  3. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: chewbacca0815 15.02.18 - 08:25

    datentraeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man merkt gleich, hier spricht der Experte.

    LOL! +1, dachte ich mir auch :o) Alle Trackpoint-Kappen, die in meinen Laptops drin waren, haben sich nach spätestens zwei Jahren aufgelöst in eckelig-klebendes Irgendwas. Und den Silikonring in der Mitte des Bildschirms vermisse ich auch nicht. ;-)

  4. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: p h o s m o 15.02.18 - 10:13

    Das gilt aber eben nicht für ThinkPads... ;)

    Für Dell schon.

    Grüße,

    p h o s m o

  5. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: chewbacca0815 15.02.18 - 11:22

    p h o s m o schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt aber eben nicht für ThinkPads... ;)

    DOCH! für insgesamt 5 ThinkPads von mir und Kollegen! Knubbel runter und gut ist's; verwendet soweiso niemand.

  6. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: Michael H. 20.02.18 - 13:36

    Hab noch niemanden gesehen, der damit schneller und präziser arbeitet als jemand mit Touchpad. Lustigerweise waren diejenigen die sich immer beschwert haben über die Trackpoints diejenigen Nasen, die zum Tippen an der Tastatur das Zwei-Adleraugen-Fingerlenkraketensuchsystem benutzt haben statt dem blinden 10 Fingersystem... Wichtiger sind eher die hervorhebungen auf den Tasten F und J um die Hand blind wieder zu posizitionieren. So kann man mit dem Touchpad wesentlich effizienter arbeiten. Vor allem da moderne Touchpads eh eine Multifingerunterstützung haben

  7. Re: Leider sinnlos ohne Trackpoint

    Autor: p h o s m o 20.02.18 - 16:31

    Komisch, ich kann mit Touchpads nicht arbeiten, bin um den Faktor 10 langsamer...

    Da ich alleine im Usenet (den Newsgroups die es früher mal gab) mehr als 250.000 Beiträge bis zum Jahr 1999 geschrieben habe gehe ich nicht davon aus, dass ich langsam schreibe / arbeite...

    Grüße,

    p h o s m o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weber Automotive GmbH, Markdorf
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (-10%) 44,99€
  3. 5,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.

  2. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.

  3. Apple TV+: Abozahlen bleiben geheim
    Apple TV+
    Abozahlen bleiben geheim

    Es bleibt ein Mysterium, wie viele Abonnenten Apple mit Apple TV+ gewinnen konnte. In den aktuellen Quartalszahlen räumte das Unternehmen lediglich ein, dass zahlende Abonnenten keinen wesentlichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis gehabt hätten.


  1. 11:52

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 10:55

  5. 10:43

  6. 10:21

  7. 10:10

  8. 09:23