Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu Lifebook U727 im…

Sowas hält den technischen Fortschritt auf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas hält den technischen Fortschritt auf

    Autor: sofries 15.02.18 - 00:23

    Ich finde den Anschlussbalast heutzutage eher extrem veraltet. Stellt euch vor, alle Hersteller würden an ihren Geräten von heute auf morgen nur noch USB C anbieten. Dann müssten wir 2-3 Jahre lang noch Adapter nutzen , aber spätestens dann wäre jeder Monitor, jeder Drucker, jedes Smartphone, jede Dockingstation und jedes Netzteil mit dem gleichen Anschluss verfügbar. Ich brauche spontan 3 Monitoranschlüsse? Kein Problem, ich nutze einfach 3 der USB C Ports oder nutze nur einen mit Daisy Chain.

    Stattdessen haben wir hier solche aus der Zeit gefallenen Geräte, die dafür sorgen, dass wir z.B. immer noch mit furchtbar unhandlichen und veralteten Anachlüssen wie VGA hantieren müssen und dass sich USB C langsamer verbreitet.

    Wenigstens wird USB C im Highendlaptopbereich immer mehr zum Standard, sodass wir irgendwann eine Umstellung wagen können.

  2. Re: Sowas hält den technischen Rückschritt auf

    Autor: motzerator 15.02.18 - 03:45

    sofries schrieb:
    ---------------------------
    > Stattdessen haben wir hier solche aus der Zeit gefallenen Geräte, die
    > dafür sorgen, dass wir z.B. immer noch mit furchtbar unhandlichen
    > und veralteten Anachlüssen wie VGA hantieren müssen und dass sich
    > USB C langsamer verbreitet.

    Den Hersteller interessiert nun mal nicht die Verbreitung von USB C
    sondern vor allem die Verbreitung seiner Hardware.

    Geh doch mal in einen Laden und schau, wie viel Zubehör Du heute für
    klassisches USB zu kaufen bekommst und wie viel es für USB C gibt. Bei
    so einem feinen Gerät kann man SSD und RAM bequem anschließen
    und hat viele Schnittstellen.

    Ich finde es wichtig, das ein Laptop viel kann, das entspricht zwar heute
    vielleicht nicht dem Zeitgeist, aber der ist mir auch total egal!

  3. Re: Sowas hält den technischen Fortschritt auf

    Autor: xProcyonx 15.02.18 - 04:00

    Nein, tut es nicht. Es hat doch USB-C und glaubst du wirklich nur weil ein VGA Anschluss noch vorhanden ist schmeißt man seinen neuen Monitor mit HDMI/DP weg und kauft sich einen alten mit VGA? Das ist einfach nur als Fallback gedacht und aktuell noch sehr sinnvoll. Vor allem bei Beamern werden einem selbst in relativ neuen Gebäuden immer noch oft VGA Kabel gereicht.
    Andere Sachen wie ein Smartcard Reader kann USB-C ohne zusätzliche Hardware auch nicht ersetzen. So viele Anschlüsse sind also sehr wohl noch sinnvoll.

    Das Problem liegt wenn überhaupt bei den ganzen anderen Herstellern von Zubehör. Beispiel von mir: Habe jetzt mehrere Geräte mit USB C und wollte mir deshalb ein Netzteil mit 2 USB C PD Anschlüssen kaufen. Da kann ich dann zB Laptop und Handy oder Tablet gleichzeitig laden. Sowas gibt's aber nichtmal. Kein einziger Hersteller bietet das an. Auch bei anderen Sachen: Externe Festplatten haben immer noch USB A, Monitore/Fernseher gibt's nur eine Handvoll mit C, Desktop PCs haben selbst die neuesten maximal einen Anschluss, Gehäuse gar keinen, Netzwerk Equipment habe ich bisher auch noch nichts mit USB C gesehen, deshalb macht ein RJ45 Anschluss ebenfalls noch Sinn.

    Das Notebook macht alles richtig, bis auf eine Kleinigkeit: 20V zum Laden. Das macht es deutlich schwieriger passende Netzteile zu finden. Da sollte man ein größeres Spektrum zulassen oder alles vereinheitlichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.18 04:10 durch xProcyonx.

  4. Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: M.P. 15.02.18 - 11:09

    Trotzdem sind sie Hilfreich und nützlich - wie manche der veralteten Schnittstellen an diesem Rechner....

    Aber es scheint ja selbst für Leute, die nicht im Regen stehen wollen, wenn sie im fremden Besprechungsraum nur ein VGA-Anschluss für die Notebook - Beamer -Verbindung vorfinden eine kostengünstige Lösung zu geben ...

    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=165098&PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIs4Xnh9an2QIV6hXTCh2ZsQfuEAQYAyABEgI1PvD_BwE

  5. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: Umaru 15.02.18 - 11:47

    Kann es sein, dass HDMI manchmal Probleme macht, z. B. wenn man einen Anschluss am Fernseher mit einem neuen Gerät belegt oder umgekehrt? Zumindest war das bei mir mal der Fall und seitdem habe ich mich nicht mehr getraut, Kabel umzustecken ...
    Sollte das öfter vorkommen, ist VGA eine gute Notlösung, ich kann mich an keine Probleme damit erinnern.

  6. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: Mr Miyagi 15.02.18 - 14:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es scheint ja selbst für Leute, die nicht im Regen stehen wollen, wenn
    > sie im fremden Besprechungsraum nur ein VGA-Anschluss für die Notebook -
    > Beamer -Verbindung vorfinden eine kostengünstige Lösung zu geben ...
    >
    > www.reichelt.de

    Ja solche Krücken gibt es, aber der Punkt ist halt das man sich soetwas nicht antun will:
    https://www.youtube.com/watch?v=_hnOCUkbix0
    Das generelle Wegrationalisieren der Schnittstellen ist definitiv technischer Rückschritt und der Adapterurwald ist keine Lösung.

  7. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: M.P. 15.02.18 - 16:17

    In Grenzen kann ich das Unterschreiben, aber eine BNC-Buchse für Thin-Wire-Ethernet wird kaum einer an der Rückseite seines Notebooks vermissen.
    Auf der anderen Seite ist es ja o. k. wenn es die Auswahl weiterhin gibt

    Für 1500 ¤ entweder
    - ein Fujitsu-Notebook "mit allen"
    - oder z. B. ein Dell XPS 13 quasi ohne Schnittstellenvielfalt...

    ICH würde sicherlich zum Fujitsu greifen ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung C27H711Q für 309€, MSI Optix MPG27C für 359€ und PlayStation Plus...
  2. (u. a. Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements für 77,90€ und Corsair STRAFE RGB für 109...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

  1. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  2. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.

  3. Asus Vivobook S13: Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display
    Asus Vivobook S13
    Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display

    Mit dem Vivobook S13 verkauft Asus ein 13-Zoll-Ultrabook für deutlich unter 1.000 Euro, das dennoch gut ausgestattet ist: Neben kompakten Maßen und sehr schmalem Rahmen gibt es sinnvolle Anschlüsse, einen Quadcore-Chip und optional sogar eine dedizierte Geforce-Grafikeinheit.


  1. 12:15

  2. 11:50

  3. 11:15

  4. 10:47

  5. 10:11

  6. 12:55

  7. 12:25

  8. 11:48