Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu Lifebook U727 im…

Sowas hält den technischen Fortschritt auf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas hält den technischen Fortschritt auf

    Autor: sofries 15.02.18 - 00:23

    Ich finde den Anschlussbalast heutzutage eher extrem veraltet. Stellt euch vor, alle Hersteller würden an ihren Geräten von heute auf morgen nur noch USB C anbieten. Dann müssten wir 2-3 Jahre lang noch Adapter nutzen , aber spätestens dann wäre jeder Monitor, jeder Drucker, jedes Smartphone, jede Dockingstation und jedes Netzteil mit dem gleichen Anschluss verfügbar. Ich brauche spontan 3 Monitoranschlüsse? Kein Problem, ich nutze einfach 3 der USB C Ports oder nutze nur einen mit Daisy Chain.

    Stattdessen haben wir hier solche aus der Zeit gefallenen Geräte, die dafür sorgen, dass wir z.B. immer noch mit furchtbar unhandlichen und veralteten Anachlüssen wie VGA hantieren müssen und dass sich USB C langsamer verbreitet.

    Wenigstens wird USB C im Highendlaptopbereich immer mehr zum Standard, sodass wir irgendwann eine Umstellung wagen können.

  2. Re: Sowas hält den technischen Rückschritt auf

    Autor: motzerator 15.02.18 - 03:45

    sofries schrieb:
    ---------------------------
    > Stattdessen haben wir hier solche aus der Zeit gefallenen Geräte, die
    > dafür sorgen, dass wir z.B. immer noch mit furchtbar unhandlichen
    > und veralteten Anachlüssen wie VGA hantieren müssen und dass sich
    > USB C langsamer verbreitet.

    Den Hersteller interessiert nun mal nicht die Verbreitung von USB C
    sondern vor allem die Verbreitung seiner Hardware.

    Geh doch mal in einen Laden und schau, wie viel Zubehör Du heute für
    klassisches USB zu kaufen bekommst und wie viel es für USB C gibt. Bei
    so einem feinen Gerät kann man SSD und RAM bequem anschließen
    und hat viele Schnittstellen.

    Ich finde es wichtig, das ein Laptop viel kann, das entspricht zwar heute
    vielleicht nicht dem Zeitgeist, aber der ist mir auch total egal!

  3. Re: Sowas hält den technischen Fortschritt auf

    Autor: xProcyonx 15.02.18 - 04:00

    Nein, tut es nicht. Es hat doch USB-C und glaubst du wirklich nur weil ein VGA Anschluss noch vorhanden ist schmeißt man seinen neuen Monitor mit HDMI/DP weg und kauft sich einen alten mit VGA? Das ist einfach nur als Fallback gedacht und aktuell noch sehr sinnvoll. Vor allem bei Beamern werden einem selbst in relativ neuen Gebäuden immer noch oft VGA Kabel gereicht.
    Andere Sachen wie ein Smartcard Reader kann USB-C ohne zusätzliche Hardware auch nicht ersetzen. So viele Anschlüsse sind also sehr wohl noch sinnvoll.

    Das Problem liegt wenn überhaupt bei den ganzen anderen Herstellern von Zubehör. Beispiel von mir: Habe jetzt mehrere Geräte mit USB C und wollte mir deshalb ein Netzteil mit 2 USB C PD Anschlüssen kaufen. Da kann ich dann zB Laptop und Handy oder Tablet gleichzeitig laden. Sowas gibt's aber nichtmal. Kein einziger Hersteller bietet das an. Auch bei anderen Sachen: Externe Festplatten haben immer noch USB A, Monitore/Fernseher gibt's nur eine Handvoll mit C, Desktop PCs haben selbst die neuesten maximal einen Anschluss, Gehäuse gar keinen, Netzwerk Equipment habe ich bisher auch noch nichts mit USB C gesehen, deshalb macht ein RJ45 Anschluss ebenfalls noch Sinn.

    Das Notebook macht alles richtig, bis auf eine Kleinigkeit: 20V zum Laden. Das macht es deutlich schwieriger passende Netzteile zu finden. Da sollte man ein größeres Spektrum zulassen oder alles vereinheitlichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.18 04:10 durch xProcyonx.

  4. Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: M.P. 15.02.18 - 11:09

    Trotzdem sind sie Hilfreich und nützlich - wie manche der veralteten Schnittstellen an diesem Rechner....

    Aber es scheint ja selbst für Leute, die nicht im Regen stehen wollen, wenn sie im fremden Besprechungsraum nur ein VGA-Anschluss für die Notebook - Beamer -Verbindung vorfinden eine kostengünstige Lösung zu geben ...

    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=165098&PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIs4Xnh9an2QIV6hXTCh2ZsQfuEAQYAyABEgI1PvD_BwE

  5. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: Umaru 15.02.18 - 11:47

    Kann es sein, dass HDMI manchmal Probleme macht, z. B. wenn man einen Anschluss am Fernseher mit einem neuen Gerät belegt oder umgekehrt? Zumindest war das bei mir mal der Fall und seitdem habe ich mich nicht mehr getraut, Kabel umzustecken ...
    Sollte das öfter vorkommen, ist VGA eine gute Notlösung, ich kann mich an keine Probleme damit erinnern.

  6. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: Mr Miyagi 15.02.18 - 14:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es scheint ja selbst für Leute, die nicht im Regen stehen wollen, wenn
    > sie im fremden Besprechungsraum nur ein VGA-Anschluss für die Notebook -
    > Beamer -Verbindung vorfinden eine kostengünstige Lösung zu geben ...
    >
    > www.reichelt.de

    Ja solche Krücken gibt es, aber der Punkt ist halt das man sich soetwas nicht antun will:
    https://www.youtube.com/watch?v=_hnOCUkbix0
    Das generelle Wegrationalisieren der Schnittstellen ist definitiv technischer Rückschritt und der Adapterurwald ist keine Lösung.

  7. Re: Sicherheitsvorschriften auch

    Autor: M.P. 15.02.18 - 16:17

    In Grenzen kann ich das Unterschreiben, aber eine BNC-Buchse für Thin-Wire-Ethernet wird kaum einer an der Rückseite seines Notebooks vermissen.
    Auf der anderen Seite ist es ja o. k. wenn es die Auswahl weiterhin gibt

    Für 1500 ¤ entweder
    - ein Fujitsu-Notebook "mit allen"
    - oder z. B. ein Dell XPS 13 quasi ohne Schnittstellenvielfalt...

    ICH würde sicherlich zum Fujitsu greifen ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V., München
  3. transmed Transport GmbH, Regensburg
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, Gummersbach, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Kalte Krieger und bärtige Berliner
Indiegames-Rundschau
Kalte Krieger und bärtige Berliner

Abenteuer zum Nachdenken im düsteren Berlin mit State of Mind und der Kalte Krieg im rundenbasierten Strategiespiel Phantom Doctrine: Die Indiegames des Monats bieten neben spannenden Spielideen auch erstaunlich politische Geschichten.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
  3. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. CD Projekt Red: Strahlende Augen und scharfer Stahl in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Strahlende Augen und scharfer Stahl in Cyberpunk 2077

    Gamescom 2018 Ballern oder friedlich vorgehen? In Köln hat CD Projekt Red neue Szenen aus Cyberpunk 2077 gezeigt und Golem.de hat mit einem Questdesigner über Unterschiede zu The Witcher 3 gesprochen.

  2. iTunes-Provision: Netflix will kein Geld mehr an Apple zahlen
    iTunes-Provision
    Netflix will kein Geld mehr an Apple zahlen

    Der Videostreamingdienst Netflix will offenbar nicht länger die Provisionen bezahlen, die bei der Abrechnung von Netflix-Abonnements an Apple fließen. In mehreren Ländern, darunter Deutschland, wird getestet, ob die Nutzer auch bereit sind, auf einer mobilen Website ihr Abo abzuschließen.

  3. Edelkamera: Leica M10-P mit Touchscreen, aber ohne den roten Punkt
    Edelkamera
    Leica M10-P mit Touchscreen, aber ohne den roten Punkt

    Leica hat mit der M10-P eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die eine höherpreisige Variante der M10 darstellt. Leica hat den berühmten roten Punkt entfernt und einen leiseren Verschluss sowie einen Touchscreen eingebaut. Es soll sich bei der M10-P um die bisher leiseste M aller Zeiten handeln.


  1. 09:00

  2. 08:38

  3. 08:14

  4. 07:53

  5. 07:41

  6. 18:56

  7. 17:29

  8. 16:58