1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu Q550 im Test: 10-Zoll…

Matt

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Matt

    Autor: Bouncy 08.07.11 - 14:04

    Also gerade in diesem Video (~00:30) sieht man doch, dass matt nicht gleich besser ist. Das glänzende Acer leuchtet heller, die Farben sind erkennbar farbig und es ist Kontrast vorhanden. Natürlich sind auch Reflexionen sehr deutlich, aber der matte Bildschirm ist kontrastarm wie mit einem Grauschleier überzogen und schlimmer noch: er streut vor allem Punktlicht massiv und _vergrößert_ so die Fläche, die wegen Reflextionen nicht erkennbar ist. Das strengt imho sehr an, mehr als deutliche, aber dafür kleinflächige Reflektionen von spiegelnden Displays.

    (Text geschrieben auf einem HP 2740p Tablet mit matten Bildschirm, ich weiß also wovon ich rede und sehe meine genrellen Eindrücke von matten Schirmen in diesem Video deutlich bestätigt (nutze allerdings nur den Stift, das Argument der weniger sichtbaren Fingerabrücke mag also durchaus _ein_ gültiges Argument sein...))

  2. Re: Matt

    Autor: SoniX 08.07.11 - 14:17

    Hmm.. also ich kann deine Meinung nicht ganz nachvollziehen. Hab mir die Stelle nun mehrmals angesehen.

    Matt bedeutet ja nicht, dass man unter allen Lichtverhältnissen super arbeiten kann. Aber eben bei hellen Lichtverhältnissen besser als mit Hochglanzpolierten.

    Auf dem Acer kann man doch da wo die Lampe reflektiert überhaupt nichtsmehr erkennen und wird obendrein noch von der Reflexion geblendet.
    Bei diversen Hochglanzdisplay tut man sich ja schon schwer auch wenn keine direkten Lichtquellen vorhanden sind. Da hat man immer sein eigenes Spiegelbild vor Augen.

    Vom Kontrast her kann ich auf dem Video nicht wirklich einen Unterschied erkennen.

    Aber ich denke auf dem Video kommt das nicht ganz so toll rüber. Wenn man die Teile in Händen hat schaut das ganze wieder anders aus.

  3. Re: Matt

    Autor: as (Golem.de) 09.07.11 - 00:39

    Hallo,

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich denke auf dem Video kommt das nicht ganz so toll rüber. Wenn man
    > die Teile in Händen hat schaut das ganze wieder anders aus.

    ja, im Video kommen Displays grundsätzlich nicht gut rüber. Die Kamera ist auf die Lichtanlage hin justierst, deswegen sehen die Displays anders aus, als sie in der Realität erscheinen. Und auch beide Tablets nebeneinander wirken unterschiedlich, je nachdem welches als Referenz für Weiß benutzt wird. Weißabgleiche sind bei solchen Situationen ein grundsätzliches Problem. Das ist auch bei den Fotos so. Die Displays wirken kälter als sie subjektiv sind.

    gruß

    -Andy

  4. Re: Matt

    Autor: irgendwersonst 10.07.11 - 18:40

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also gerade in diesem Video (~00:30) sieht man doch, dass matt nicht gleich
    > besser ist. Das glänzende Acer leuchtet heller, die Farben sind erkennbar
    > farbig und es ist Kontrast vorhanden. Natürlich sind auch Reflexionen sehr
    > deutlich, aber der matte Bildschirm ist kontrastarm wie mit einem
    > Grauschleier überzogen und schlimmer noch: er streut vor allem Punktlicht
    > massiv und _vergrößert_ so die Fläche, die wegen Reflextionen nicht
    > erkennbar ist. Das strengt imho sehr an, mehr als deutliche, aber dafür
    > kleinflächige Reflektionen von spiegelnden Displays.
    >
    > (Text geschrieben auf einem HP 2740p Tablet mit matten Bildschirm, ich weiß
    > also wovon ich rede und sehe meine genrellen Eindrücke von matten Schirmen
    > in diesem Video deutlich bestätigt (nutze allerdings nur den Stift, das
    > Argument der weniger sichtbaren Fingerabrücke mag also durchaus _ein_
    > gültiges Argument sein...))

    Also meinen Erfahrungen nach sind matte Displays in den meisten Lichtverhältnissen besser geeignet als Spiegelnde. Was häufig nicht bedacht wird, ist daß spiegelnde Displays bei dunklen Bildschirminhalten IMMER stark spiegeln sobald es irgend eine andere Lichtquelle gibt. Bei direkter Sonneneinstrahlung sind die üblichen Displays, egal ob matt oder spiegelnd, nicht mehr ablesbar.
    Spiegelnde Displays wurden häufig verwendet weil diese die Hintergrundbeleuchtung weniger dämpfen und das Display daher heller erscheint, daß man aber auch einfach bessere Hintergrundbeleuchtung einbauen kann ist für viele Hersteller aus Kostengründen wohl nicht bekannt.

    Ordentliche Displays, inbesondere für mobile Geräte, kosten einfach mehr als 0815 Displays. Das matte Display eines XMG 501P dürfte den Mythos, daß matte Displays weniger hell und kontrastreich seien, Lügen strafen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Metabowerke GmbH, Nürtingen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  3. König + Neurath AG, Karben
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de