Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 10.1 im Test…
  6. T…

600 Euro - fairer Preis.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: elknipso 25.07.11 - 13:45

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn apple ueberteuert sein soll .. waere es sony auch, samsung auch, dell
    > auch, und bla und bla und bla ...
    > halte das fuer eine pure willkuerliche behauptung ... letztendlich
    > entscheiden die verkaufszahlen ...
    > wenn leute bereit sind dies auszugeben, und der gewinn damit maximiert
    > wurde ... ist der preis weder zu hoch, noch zu niedgrig, sondern genau
    > richtig!


    Angebot und Nachfrage bestimmen den am Markt zu erzielenden Preis, natürlich.

    Wenn man sich aber nur anschaut welche Hardware Apple verbaut und welche völlig überzogenen Preise sie dafür verlangen, dann ist die Aussage das sie überteuert sind durchaus fundiert und richtig.

    Dass sich auch zu den überhöhten Preisen noch Käufer finden ist wieder eine ganz andere Geschichte.

  2. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: neocron 25.07.11 - 14:24

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn apple ueberteuert sein soll .. waere es sony auch, samsung auch,
    > dell
    > > auch, und bla und bla und bla ...
    > > halte das fuer eine pure willkuerliche behauptung ... letztendlich
    > > entscheiden die verkaufszahlen ...
    > > wenn leute bereit sind dies auszugeben, und der gewinn damit maximiert
    > > wurde ... ist der preis weder zu hoch, noch zu niedgrig, sondern genau
    > > richtig!
    >
    > Angebot und Nachfrage bestimmen den am Markt zu erzielenden Preis,
    > natürlich.
    >
    > Wenn man sich aber nur anschaut welche Hardware Apple verbaut und welche
    > völlig überzogenen Preise sie dafür verlangen, dann ist die Aussage das sie
    > überteuert sind durchaus fundiert und richtig.
    Es ist voellig egal was verbaut wird .. Wenn geng leure es kaufen und apples gewinn dabei maximiert wird ist der preis richtig. Hoechsten falls ist es Dir zu teuer ... ABer was genau sollte das apple oder andere kuemmern!?
    > Dass sich auch zu den überhöhten Preisen noch Käufer finden ist wieder eine
    > ganz andere Geschichte.

  3. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: Yeeeeeeeeha 25.07.11 - 15:11

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist voellig egal was verbaut wird .. Wenn geng leure es kaufen und
    > apples gewinn dabei maximiert wird ist der preis richtig. Hoechsten falls
    > ist es Dir zu teuer ... ABer was genau sollte das apple oder andere
    > kuemmern!?

    Wirtschaftlich gesehen endlich eine absolut korrekte Aussage.
    Es gibt kein inherentes "zu teuer", zumindest nicht in einem nicht monopolisierten Markt mit Wahlmöglichkeiten bzw. bei nicht lebenswichtigen Gütern. Das lässt sich besser verstehen, wenn man "zu teuer" als "nicht preiswert" definiert. Dabei nimmt man "preiswert" als "seinen Preis wert". Ist ein Gut für einen Käufer seinen Preis wert, wird es gekauft. Ist es das nicht, wird ein Konkurrenzprodukt gekauft oder eben gar keines. Somit definiert sich der Wert eines Gutes nicht durch dessen Material- oder Gesamtkosten, sondern durch die Bereitschaft des Marktes.

    Bei Apple-Hardware ist nun ein interessanter Effekt zu beachten: Einzelne Produkte, wie das iPhone und das iPad, verkaufen sich in wesentlich höheren Stückzahlen als technisch offensichtlich gleichwertige oder leistungsfähigere Geräte. D.h. es ist für hinreichend viele Kunden tatsächlich "preiswerter" als vergleichbare Geräte mit niedrigerem Verkaufspreis. Denn zum Wert zählen nicht nur rohe Leistungsdaten (CPU etc.), sondern viele Faktoren. So nimmt man als Kunde bereits bekannte Nachteile eher in Kauf, als möglicherweise weniger schlimme, aber unbekannte.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  4. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: neocron 25.07.11 - 15:17

    sehr ausfuehrlich ... danke

  5. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: elknipso 25.07.11 - 18:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist voellig egal was verbaut wird .. Wenn geng leure es kaufen und
    > apples gewinn dabei maximiert wird ist der preis richtig. Hoechsten falls
    > ist es Dir zu teuer ... ABer was genau sollte das apple oder andere
    > kuemmern!?

    Nein, es ist für die Aussage ob etwas überteuert ist nicht egal. Überlege Dir mal was das Wort bedeutet, dann wird Dir auch klar, warum es in dem Fall zutreffend ist.

  6. Re: 600 Euro - fairer Preis.

    Autor: neocron 25.07.11 - 20:43

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist voellig egal was verbaut wird .. Wenn geng leure es kaufen und
    > > apples gewinn dabei maximiert wird ist der preis richtig. Hoechsten
    > falls
    > > ist es Dir zu teuer ... ABer was genau sollte das apple oder andere
    > > kuemmern!?
    >
    > Nein, es ist für die Aussage ob etwas überteuert ist nicht egal. Überlege
    > Dir mal was das Wort bedeutet, dann wird Dir auch klar, warum es in dem
    > Fall zutreffend ist.
    Natuerlich ist es egal ... man geht von einem Nutzen aus, der subjektiv von jedem selber bewertet wird.
    Wenn es genug leute gibt, die den preis bezahlen, den der hersteller vorgibt, dann heisst das, der preis ist gleich, oder niedriger, als der nutzen, den sie in dem produkt sehen!
    Fertig ist die ausfuehrung. Mit den absaetzen, die apple erziehlt, und den gewinnen, die apple erzielt scheinen sie sowohl gewinnmaximierend zu agieren (somit ist der preis von apples seite nicht zu hoch, denn es wird genug absatz erreicht) als auch gerechte preise fuer den kunden anzubieten, der diese geraete nunmal kauft!
    Apple hat alle geraete verkauft, die sie produziert haben im bereit tablet und iphone ... was genau ist da "ueberteuert" !?
    Dieser ausdruck ist in diesem fall voellig fehl am platz, und hoechstens subjektiv zu bewerten!
    Also nochmals ... wenn du so DENKST, dass die produkte ueberteuert sind dann ist das weder allgemein gueltig, noch interessiert es irgend jemanden ... schon gar nicht apple!
    ich habe fertig!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19