Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 10.1 im Test…

Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: largo 22.07.11 - 12:05

    Das Samsung hat schnelleres UMTS, eine schnellere SSD, besseres BT...

  2. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Cohaagen 22.07.11 - 13:00

    largo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Samsung hat schnelleres UMTS, eine schnellere SSD, besseres BT...

    wie viel schnelleres UMTS, wie viel schnellerer Flash-Speicher, inwieweit besseres BT...?

    Machen sich die Unterschiede groß bemerkbar oder beschränken sie sich auf das technische Datenblatt?

    Hast du eine interessanten Vergleichstest der UMTS- und SSD-Geschwindigkeiten parat?

    Die Vergleiche bei Anandtech beziehen sich ja überwiegend auf Browsertests im WLAN und Grafikbenchmarks: http://www.anandtech.com/show/4445/samsung-galaxy-tab-101-review/8

  3. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 14:34

    also das mit dem flash sollte erstmal belegt werden.
    Und wenn, ist es wohl eher irrelevant, genau so wie das schnellere 21 mbit hsdpa im p7500 gegen die 7.2 mbit im p7100.
    In der praxis liegen die werte meist eh drunter, oder werden nicht mal benoetigt, da es immer noch ein recht langsames tablet ist!
    Den unterschied merkt kein mensch beim surfen oder sonstigen anwendungen. Selbst fuer fullhd streams ausm netz, die hoechstens 5mbit benoetigen wuerden, reichen die 7.2 mbit aus. Und das waere schon fullhd, welches das tablet nicht mal anzeigen koennte!?
    Nicht mal wert es zu benennen ... meiner meinung nach!

  4. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: alwas 22.07.11 - 15:49

    jaja, hätte Apple dieser +Werte würde nun natürlich alles wieder ganz anders aussehen.

    Merke:
    Wenn Apple was macht ist es IMMER gut!
    Wenn andere was machen ist es IMMER kopiert, unnötig oder/und schlecht!

  5. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: windowsverabschieder 22.07.11 - 15:49

    Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.

  6. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: alwas 22.07.11 - 16:15

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.

    dafür hat das Samsung Galaxy Tab doppelt soviel RAM *gääääähhhnnn*
    genau genommen sind eh beide, iPad2 und das Samsung Galaxy Tab "Chinabooks".

  7. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: JeanClaudeBaktiste 22.07.11 - 16:18

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.


    ne, gar nix. wenn du 10 fps als ruckelfrei betrachtest. ansonsten schafft apple es sogar 6 icons rucken zu lassen > lol

  8. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: JeanClaudeBaktiste 22.07.11 - 16:20

    alwas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windowsverabschieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.
    >
    > dafür hat das Samsung Galaxy Tab doppelt soviel RAM *gääääähhhnnn*
    > genau genommen sind eh beide, iPad2 und das Samsung Galaxy Tab
    > "Chinabooks".

    nein das ipad kann zwar nix ist aber von steve jobs für gut befunden worden. daher glaubt der kollege das auch. schließlcih hat setve das gesagt. think different … streich das think und du hast different :) dann passt es doch gut.

  9. Ach Blork …

    Autor: windowsverabschieder 22.07.11 - 16:54

    Wann gibst du es endlich auf? *lach*

  10. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 17:37

    haeh? es ging um den unterschied zwischen galaxy tab 10.1v und 10.1
    !?
    was moechtest du mir mit deinem kommentar sagen?

  11. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Cohaagen 22.07.11 - 17:50

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windowsverabschieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.
    >
    > ne, gar nix. wenn du 10 fps als ruckelfrei betrachtest. ansonsten schafft
    > apple es sogar 6 icons rucken zu lassen > lol
    Apropos ruckeln... schaut euch doch einfach mal im Video 2:48 - 3:00 an.

    Und selbst auf dem iPad1 mit 256MB RAM und deutlich schwächerem Grafikchip bekommt man die Homescreens/das Springboard nicht zum ruckeln (außer natürlich, wenn ein größerer Download im Hintergrund läuft).

  12. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:07

    nein, es ruckelt nix, weil die software besser ist, in der beziehung, hat mit der hardware ueberhaupt nichts zu tun!

  13. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:09

    jupp, der verkaufsschlager schlechthin ... weil es nichts kann!?
    wie ignorant muss man sein?

  14. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:19

    willkuerlich irgend welche ausgedachten "fakten" reinwerfen, ... sehr elegant!

    get a life!

  15. Idioten als Kunden

    Autor: ruckeleric 22.07.11 - 23:25

    Das Samsung-Marketing scheint voll anzuschlagen. Das nimmt ja schon religiöse Züge an.

  16. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: satriani 23.07.11 - 18:17

    Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu Stock Android vom Galaxy ;)
    Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...

    enjoy freedom, enjoy Android :P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.11 18:20 durch satriani.

  17. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 23.07.11 - 18:43

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges
    > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu Stock
    > Android vom Galaxy ;)
    gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen ... sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450 euro im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    was genau? kernel flashen?
    wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich und hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch, oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit" wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus als nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu koennen.
    > enjoy freedom, enjoy Android :P
    japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich nutzen, tun es die wenigsten!
    Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch noch wenig genug zu tun haben ...
    Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen und tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt seltener haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...

    Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!

  18. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: satriani 24.07.11 - 00:07

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > satriani schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges
    > > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu
    > Stock
    > > Android vom Galaxy ;)
    > gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese
    > leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    > Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen ...
    > sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    > Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450 euro
    > im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    > was genau? kernel flashen?
    > wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich und
    > hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    > Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch,
    > oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird
    > weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    > Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit"
    > wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus als
    > nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu
    > koennen.
    > > enjoy freedom, enjoy Android :P
    > japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich nutzen,
    > tun es die wenigsten!
    > Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein
    > "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die
    > produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies
    > natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch
    > noch wenig genug zu tun haben ...
    > Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod
    > bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf
    > oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    > Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen und
    > tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es
    > letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt seltener
    > haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...
    >
    > Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    > Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit
    > umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!

    Nein nein... ich fürchte du hast mich komplett falsch verstanden.
    Es gibt Leute die sind zufrieden damit was die haben (iPäder) genau wie Papa Steve es vorschreibt und es gibt Leute die wollen nicht einfach nur die schnellsten und besten sein, sondern die versuchen sich selbst zu übertreffen, das nennt man Fortschritt bzw. Vorsprung also Androider ;)
    Hätte der Papa Steve den iPädern diese Möglichkeit gegeben, würden die genau wie Androider vorgehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.11 00:09 durch satriani.

  19. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 24.07.11 - 00:26

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > satriani schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um
    > einiges
    > > > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu
    > > Stock
    > > > Android vom Galaxy ;)
    > > gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese
    > > leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    > > Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen
    > ...
    > > sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    > > Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450
    > euro
    > > im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > > > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    > > was genau? kernel flashen?
    > > wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich
    > und
    > > hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    > > Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch,
    > > oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird
    > > weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    > > Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit"
    > > wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus
    > als
    > > nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu
    > > koennen.
    > > > enjoy freedom, enjoy Android :P
    > > japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich
    > nutzen,
    > > tun es die wenigsten!
    > > Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein
    > > "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die
    > > produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies
    > > natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch
    > > noch wenig genug zu tun haben ...
    > > Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod
    > > bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf
    > > oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    > > Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen
    > und
    > > tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es
    > > letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt
    > seltener
    > > haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...
    > >
    > > Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    > > Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit
    > > umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!
    >
    > Nein nein... ich fürchte du hast mich komplett falsch verstanden.
    > Es gibt Leute die sind zufrieden damit was die haben (iPäder) genau wie
    > Papa Steve es vorschreibt und es gibt Leute die wollen nicht einfach nur
    > die schnellsten und besten sein, sondern die versuchen sich selbst zu
    > übertreffen, das nennt man Fortschritt bzw. Vorsprung also Androider ;)
    > Hätte der Papa Steve den iPädern diese Möglichkeit gegeben, würden die
    > genau wie Androider vorgehen.
    Welchen vorsprung denn? den, an einem produkt noch rumbasteln zu muessen damit es brauchbar wird?
    Die bootloader sind immer noch nicht offen, wie "frei" ist man denn nun, ohne root kann man auch nicht viel anstellen!?? der begriff "offen" ist voellig fehl am platz, also lass bitte die rumheuchelei!

    So ein bullshit den hier jeder verstreut ...
    jailbreak beim iphone, rooten/umflashen beim android ... macht ueberhaupt keinen unterschied!
    Beim jailbreak installiert man dann ein paar coole tools, dies sonst nicht unbedingt so gaebe ... und beim android macht mans, aus genau dem gleichen grund ... von ueberlegenheit kann doch da keine rede sein?
    Bisher muss man auch sagen dass es nur in der android welt noetig war einen kernel zu flashen ... auf einem iphone habe ich noch keinen gesehen der sagte "oh gott hier ruckelts, ich brauch nen neuen kernel"!
    Wie gesagt, 2 welten, aber von ueberlegen heit in auf einer seite zu sprechen ist bullshit, nichts weiter!

  20. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Calico 24.07.11 - 01:50

    Habe ich das in dem Video gerade richtig gesehen, dass ich in diesem freien System die Programme nicht so anordnen kann wie ich möchte? Schon praktisch diese Freiheit...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57