Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 10.1 im Test…

Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: largo 22.07.11 - 12:05

    Das Samsung hat schnelleres UMTS, eine schnellere SSD, besseres BT...

  2. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Cohaagen 22.07.11 - 13:00

    largo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Samsung hat schnelleres UMTS, eine schnellere SSD, besseres BT...

    wie viel schnelleres UMTS, wie viel schnellerer Flash-Speicher, inwieweit besseres BT...?

    Machen sich die Unterschiede groß bemerkbar oder beschränken sie sich auf das technische Datenblatt?

    Hast du eine interessanten Vergleichstest der UMTS- und SSD-Geschwindigkeiten parat?

    Die Vergleiche bei Anandtech beziehen sich ja überwiegend auf Browsertests im WLAN und Grafikbenchmarks: http://www.anandtech.com/show/4445/samsung-galaxy-tab-101-review/8

  3. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 14:34

    also das mit dem flash sollte erstmal belegt werden.
    Und wenn, ist es wohl eher irrelevant, genau so wie das schnellere 21 mbit hsdpa im p7500 gegen die 7.2 mbit im p7100.
    In der praxis liegen die werte meist eh drunter, oder werden nicht mal benoetigt, da es immer noch ein recht langsames tablet ist!
    Den unterschied merkt kein mensch beim surfen oder sonstigen anwendungen. Selbst fuer fullhd streams ausm netz, die hoechstens 5mbit benoetigen wuerden, reichen die 7.2 mbit aus. Und das waere schon fullhd, welches das tablet nicht mal anzeigen koennte!?
    Nicht mal wert es zu benennen ... meiner meinung nach!

  4. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: alwas 22.07.11 - 15:49

    jaja, hätte Apple dieser +Werte würde nun natürlich alles wieder ganz anders aussehen.

    Merke:
    Wenn Apple was macht ist es IMMER gut!
    Wenn andere was machen ist es IMMER kopiert, unnötig oder/und schlecht!

  5. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: windowsverabschieder 22.07.11 - 15:49

    Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.

  6. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: alwas 22.07.11 - 16:15

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.

    dafür hat das Samsung Galaxy Tab doppelt soviel RAM *gääääähhhnnn*
    genau genommen sind eh beide, iPad2 und das Samsung Galaxy Tab "Chinabooks".

  7. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: JeanClaudeBaktiste 22.07.11 - 16:18

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.


    ne, gar nix. wenn du 10 fps als ruckelfrei betrachtest. ansonsten schafft apple es sogar 6 icons rucken zu lassen > lol

  8. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: JeanClaudeBaktiste 22.07.11 - 16:20

    alwas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windowsverabschieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.
    >
    > dafür hat das Samsung Galaxy Tab doppelt soviel RAM *gääääähhhnnn*
    > genau genommen sind eh beide, iPad2 und das Samsung Galaxy Tab
    > "Chinabooks".

    nein das ipad kann zwar nix ist aber von steve jobs für gut befunden worden. daher glaubt der kollege das auch. schließlcih hat setve das gesagt. think different … streich das think und du hast different :) dann passt es doch gut.

  9. Ach Blork …

    Autor: windowsverabschieder 22.07.11 - 16:54

    Wann gibst du es endlich auf? *lach*

  10. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 17:37

    haeh? es ging um den unterschied zwischen galaxy tab 10.1v und 10.1
    !?
    was moechtest du mir mit deinem kommentar sagen?

  11. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Cohaagen 22.07.11 - 17:50

    JeanClaudeBaktiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windowsverabschieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die GPU des iPad 2 ist mehr als doppelt so schnell als die ganzen
    > > Chinabooks mit Tegra2. Deswegen ruckelt beim iPad auch nix.
    >
    > ne, gar nix. wenn du 10 fps als ruckelfrei betrachtest. ansonsten schafft
    > apple es sogar 6 icons rucken zu lassen > lol
    Apropos ruckeln... schaut euch doch einfach mal im Video 2:48 - 3:00 an.

    Und selbst auf dem iPad1 mit 256MB RAM und deutlich schwächerem Grafikchip bekommt man die Homescreens/das Springboard nicht zum ruckeln (außer natürlich, wenn ein größerer Download im Hintergrund läuft).

  12. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:07

    nein, es ruckelt nix, weil die software besser ist, in der beziehung, hat mit der hardware ueberhaupt nichts zu tun!

  13. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:09

    jupp, der verkaufsschlager schlechthin ... weil es nichts kann!?
    wie ignorant muss man sein?

  14. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 22.07.11 - 18:19

    willkuerlich irgend welche ausgedachten "fakten" reinwerfen, ... sehr elegant!

    get a life!

  15. Idioten als Kunden

    Autor: ruckeleric 22.07.11 - 23:25

    Das Samsung-Marketing scheint voll anzuschlagen. Das nimmt ja schon religiöse Züge an.

  16. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: satriani 23.07.11 - 18:17

    Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu Stock Android vom Galaxy ;)
    Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...

    enjoy freedom, enjoy Android :P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.11 18:20 durch satriani.

  17. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 23.07.11 - 18:43

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges
    > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu Stock
    > Android vom Galaxy ;)
    gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen ... sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450 euro im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    was genau? kernel flashen?
    wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich und hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch, oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit" wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus als nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu koennen.
    > enjoy freedom, enjoy Android :P
    japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich nutzen, tun es die wenigsten!
    Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch noch wenig genug zu tun haben ...
    Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen und tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt seltener haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...

    Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!

  18. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: satriani 24.07.11 - 00:07

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > satriani schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um einiges
    > > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu
    > Stock
    > > Android vom Galaxy ;)
    > gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese
    > leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    > Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen ...
    > sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    > Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450 euro
    > im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    > was genau? kernel flashen?
    > wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich und
    > hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    > Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch,
    > oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird
    > weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    > Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit"
    > wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus als
    > nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu
    > koennen.
    > > enjoy freedom, enjoy Android :P
    > japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich nutzen,
    > tun es die wenigsten!
    > Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein
    > "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die
    > produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies
    > natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch
    > noch wenig genug zu tun haben ...
    > Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod
    > bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf
    > oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    > Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen und
    > tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es
    > letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt seltener
    > haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...
    >
    > Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    > Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit
    > umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!

    Nein nein... ich fürchte du hast mich komplett falsch verstanden.
    Es gibt Leute die sind zufrieden damit was die haben (iPäder) genau wie Papa Steve es vorschreibt und es gibt Leute die wollen nicht einfach nur die schnellsten und besten sein, sondern die versuchen sich selbst zu übertreffen, das nennt man Fortschritt bzw. Vorsprung also Androider ;)
    Hätte der Papa Steve den iPädern diese Möglichkeit gegeben, würden die genau wie Androider vorgehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.11 00:09 durch satriani.

  19. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: neocron 24.07.11 - 00:26

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > satriani schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit einem anständigem Kernel ruckelt gar nichts und ist noch um
    > einiges
    > > > schneller und besser als das langweilige Apfelprodukt im Vergleich zu
    > > Stock
    > > > Android vom Galaxy ;)
    > > gaehn ... "besser" ist es wenn, dann wohl nur subjektiv ... immer diese
    > > leute, die glauben zu wissen was fuer alle besser ist!
    > > Und wenn ich erst selber anfangen muss irgend welche kernel zu flashen
    > ...
    > > sagt das doch einiges darueber aus, wie "gut" ein produkt doch ist!
    > > Naiv von mir zu glauben, dass man in telefonen, die jenseits der 450
    > euro
    > > im Preis liegen soetwas erwarten kann!
    > > > Fraglich ist, ob mit iPäd sowas möglich wäre?...
    > > was genau? kernel flashen?
    > > wozu? apple gibt klare restriktionen vor, es ist fuer alle ersichtlich
    > und
    > > hinlaenglich bekannt, was geht, und was nicht geht!
    > > Entweder es passt in das erwuenschte konzept, dann funktioniert es auch,
    > > oder halt nicht, dann muss man sich nach alternativen umschauen. Da wird
    > > weder jemand restriktiert, noch betrogen.
    > > Da liegt der betrug doch eher bei android? eine angepriesene "freiheit"
    > > wird zur notwendigkeit, um die existierenden fehler (die man durchaus
    > als
    > > nicht vorher angegebene restriktion ansehen koennte) selber ausmerzen zu
    > > koennen.
    > > > enjoy freedom, enjoy Android :P
    > > japp, den vorteil der "freiheit" bringen so viele an ... wirklich
    > nutzen,
    > > tun es die wenigsten!
    > > Denn die freiheit ist bei den unfertigen android geraeten nicht ein
    > > "feature" sondern, wie du oben zeigst eine notwendigkeit, damit die
    > > produkte dann auch mal so laufen, wie es eigentlich sein sollte. Dies
    > > natuerlich nur bei nutzern, die sich genug auskennen UND obendrein auch
    > > noch wenig genug zu tun haben ...
    > > Dann aber haengt man bei zusammengefrickelten custom roms, cyanogen mod
    > > bedarf in vielen faellen mehr akku, haengt sich nicht gerade selten auf
    > > oder hat sonstige abstuerze und fehler.
    > > Die leistungen sind nicht zu unterschaetzen, cyanogen hat tolle ideen
    > und
    > > tolle umsetzungen, aber wenn es in der gaenze nicht reicht, ist es
    > > letztendlich genau so "unnuetz", wie ein stock rom, der dann halt
    > seltener
    > > haengt, dafuer rumruckelt. Die wahl zwischen pest und cholera...
    > >
    > > Es existieren viele welten ... keine ist grundsaetzlich besser!
    > > Jede hat vor und nachteile ... ich wuenschte man wuerde auch so damit
    > > umgehen, anstatt jedes einseitig zu betrachten!
    >
    > Nein nein... ich fürchte du hast mich komplett falsch verstanden.
    > Es gibt Leute die sind zufrieden damit was die haben (iPäder) genau wie
    > Papa Steve es vorschreibt und es gibt Leute die wollen nicht einfach nur
    > die schnellsten und besten sein, sondern die versuchen sich selbst zu
    > übertreffen, das nennt man Fortschritt bzw. Vorsprung also Androider ;)
    > Hätte der Papa Steve den iPädern diese Möglichkeit gegeben, würden die
    > genau wie Androider vorgehen.
    Welchen vorsprung denn? den, an einem produkt noch rumbasteln zu muessen damit es brauchbar wird?
    Die bootloader sind immer noch nicht offen, wie "frei" ist man denn nun, ohne root kann man auch nicht viel anstellen!?? der begriff "offen" ist voellig fehl am platz, also lass bitte die rumheuchelei!

    So ein bullshit den hier jeder verstreut ...
    jailbreak beim iphone, rooten/umflashen beim android ... macht ueberhaupt keinen unterschied!
    Beim jailbreak installiert man dann ein paar coole tools, dies sonst nicht unbedingt so gaebe ... und beim android macht mans, aus genau dem gleichen grund ... von ueberlegenheit kann doch da keine rede sein?
    Bisher muss man auch sagen dass es nur in der android welt noetig war einen kernel zu flashen ... auf einem iphone habe ich noch keinen gesehen der sagte "oh gott hier ruckelts, ich brauch nen neuen kernel"!
    Wie gesagt, 2 welten, aber von ueberlegen heit in auf einer seite zu sprechen ist bullshit, nichts weiter!

  20. Re: Ausstattungsdetails sind NICHT gleich

    Autor: Calico 24.07.11 - 01:50

    Habe ich das in dem Video gerade richtig gesehen, dass ich in diesem freien System die Programme nicht so anordnen kann wie ich möchte? Schon praktisch diese Freiheit...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35