Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 10.1 im Test…

@Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem

    Autor: Schnarchnase 05.08.11 - 11:17

    Warum ist das Galaxy Tab jetzt dem iPad 2 ebenbürtig und eine optische Konkurrenz, wogegen das TouchPad ein iPad-Klon und zu teuer ist?

    Optisch unterscheiden sich die drei Geräte meiner Meinung nach nur marginal. Das mit dem iPad-Klon ist total übertrieben und nur die persönliche Meinung des Autors, sowas hat nichts in einem Artikel verloren.

    Das teurer im Vergleich zur Konkurrenz kann man durch das fehlende UMTS, höhere Gewicht und dickere Gehäuse noch nachvollziehen, wobei hier die verdammt guten Lautsprecher, Touchstone-Lademöglichkeit, Touch-to-Share und der Micro-USB-Anschluss im Vergleich zu der Konkurrenz positiv zu bewerten sind.

    Wenn einige Andere nicht zu einer neutralen Bewertung in der Lage sind, dann lasst doch bitte in Zukunft Andreas Sebayang die Geräte testen. Ich erwarte von einem professionellen New-Portal wie Golem fachgerechte, neutrale Artikel, so dass man die vorgestellten Geräte auch objektiv vergleichen kann. Stimmungsmache hat hier nichts verloren.

  2. Re: @Golem

    Autor: ip (Golem.de) 05.08.11 - 15:43

    Hallo,

    weil es nicht jeder griffbereit hat und wir hier ja im Forum zum Test von Samsungs Galaxy Tab 10.1 sind, hier der Link zum Touchpad-Test:
    https://www.golem.de/1107/84891.html

    > Optisch unterscheiden sich die drei Geräte meiner Meinung nach nur marginal

    Das sehen wir ganz anders. Das Galaxy Tab 10.1 ist deutlich flacher und leichter als das iPad 2 und nicht so teuer wie das iOS-Tablet. Das Touchpad ist schwerer und deutlich dicker als das aktuelle Apple-Tablet, an dem sich jeder Konkurrent einfach messen lassen muss. Und dann ist das Touchpad nicht einmal günstiger als das iPad 2, das dafür noch eine Kamera enthält.

    > Das mit dem iPad-Klon ist total übertrieben und nur die persönliche Meinung
    > des Autors, sowas hat nichts in einem Artikel verloren.

    Falsch, denn ein Test ohne Einordnung und Bewertung wäre gar kein Test. Und das Touchpad als iPad-Klon zu bezeichnen passt schon allein deshalb, weil es das gleiche Display wie im iPad der ersten Generation verwendet. Aber das ist ja auch alles im Touchpad-Artikel erklärt.

    > wobei hier die verdammt guten Lautsprecher

    Die gute Klangqualität wurde ja auch positiv bewertet, aber das genügt nicht, um die vielen anderen Defizite vom Touchpad auszugleichen.

    > Touchstone-Lademöglichkeit

    Wurde ebenfalls im Test lobend erwähnt, weil das sehr praktisch ist. Allerdings hat der Käufer des Touchpad davon erst einmal nichts, weil es die passende Ladestation nur gegen Aufpreis als Zubehör gibt.

    > Touch-to-Share

    Das konnten wir nicht bewerten, weil HP auch nach mittlerweile fast vier Wochen nicht in der Lage war, zu beantworten, mit welchen Geräten Touch-to-Share überhaupt funktioniert. Mit einem Smartphone auf Basis von WebOS 1.4.5 konnten wir die Funktion jedenfalls nicht ausprobieren. Wir vermuten, dass Touch-to-Share nur mit dem Pre3 und irgendwann mit dem Veer geht, siehe: https://www.golem.de/1103/82387.html

    Damit wären alle am Markt befindlichen WebOS-Smartphones von dieser Komfortfunktion ausgeschlossen, weil HP kein Software-Update anbieten will, um auch Bestandsgeräte Touch-to-Share-fähig zu machen.

    > Ich erwarte von einem professionellen New-Portal wie Golem fachgerechte,
    > neutrale Artikel, so dass man die vorgestellten Geräte auch objektiv
    > vergleichen kann.

    Genau das haben wir auch mit dem Touchpad-Test abgeliefert. Besonders im Vergleich zum Galaxy Tab 10.1 fällt auf, wie unfertig das Touchpad ist. Das mag sein, dass das nicht jeder hören mag, ändert aber an den Tatsachen nichts.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: @Golem

    Autor: Schnarchnase 06.08.11 - 22:58

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehen wir ganz anders. Das Galaxy Tab 10.1 ist deutlich flacher und
    > leichter als das iPad 2 und nicht so teuer wie das iOS-Tablet. Das Touchpad
    > ist schwerer und deutlich dicker als das aktuelle Apple-Tablet, an dem sich
    > jeder Konkurrent einfach messen lassen muss. Und dann ist das Touchpad
    > nicht einmal günstiger als das iPad 2, das dafür noch eine Kamera enthält.

    Was zählt ihr denn bitte alles zur Optik? Entfernt gehört da vielleicht noch die Dicke dazu, aber ganz sicher nicht das Gewicht oder der Preis.

    > Falsch, denn ein Test ohne Einordnung und Bewertung wäre gar kein Test. Und
    > das Touchpad als iPad-Klon zu bezeichnen passt schon allein deshalb, weil
    > es das gleiche Display wie im iPad der ersten Generation verwendet.

    Nur weil das Display gleich ist, ist es ein Klon? Tut mir leid, aber mit der Aussage suggeriert man einen 1:1 Nachbau (-> Klon) und das ist schlicht falsch.

    > Genau das haben wir auch mit dem Touchpad-Test abgeliefert.

    Bei aller Liebe, das habt ihr nicht. Der eigentliche Test geht schon in Ordnung, aber die Aufmachung mit Klon nicht. Das Haken der Oberfläche wird entweder beim Galaxy Tab heruntergespielt, oder beim TouchPad übertrieben. Oder ihr stellt hier die Unterschiede nicht heraus, für mich lesen sich diese beiden als Vergleichbar.

    > Das mag sein, dass das nicht jeder hören mag, ändert aber an den Tatsachen
    > nichts.

    Ich mag es sachlich, vergleichbar, ohne Stimmungsmache hören.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  2. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  3. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07