Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 3: Neue Samsung…

Fehlerhafte Recherche/Quelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: ToKent 03.06.13 - 15:23

    Ich besitze zwar kein Tablet aber dafür ein SGS 3.
    Und wenn ich die Auflösung vergleichen würde ... das geht doch nicht.
    Um Apple mal als Konkurrenten zu nehmen:
    Das iPad4 hat eine Auflösung von
    2048 × 1536 Pixel (264 ppi)
    Wie will man mit 1280 × 800 (149 ppi) da konkurrenzfähig bleiben, geschweige denn werden?

    Kann es sich hier um Fehler bei der Recherche/Quellen handeln?

    Das Samsung Galaxy Tab 2 ist ca. 1 Jahr alt und hatte schon 2012 eine Auflösung von 1280 × 800 und ebenfalls 1 GB RAM.
    Es wäre ja traurig für Samsung ein Jahr später das Galaxy Tab 2 als 3 zu verkaufen und "beinahe" nur das Android 4.0 auf 4.2 zu ändern.

    Edit:
    Kein Fehler!
    Tatsächlich sind die Werte so grausam niedrig.
    Damit dürfte klar sein,dass Samsung,im Gegensatz zu den Smartphones, sich nicht mit Tablets behaupten kann.
    Das neue ASUS Infinity ist dagegen ein Kraftprotz. Diese Werte hätte ich gerne von Samsung erwartet.
    Bleibt abzuwarten, ob Samsung für diese Werte wenigstens keinen unverschämten hohen Preis verlangt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.13 15:36 durch ToKent.

  2. Re: Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: Alikarimi 03.06.13 - 15:35

    ToKent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich besitze zwar kein Tablet aber dafür ein SGS 3.
    > Und wenn ich die Auflösung vergleichen würde ... das geht doch nicht.
    > Um Apple mal als Konkurrenten zu nehmen:
    > Das iPad4 hat eine Auflösung von
    > 2048 × 1536 Pixel (264 ppi)
    > Wie will man mit 1280 × 800 (149 ppi) da konkurrenzfähig bleiben,
    > geschweige denn werden?
    >
    > Kann es sich hier um Fehler bei der Recherche/Quellen handeln?
    >
    > Das Samsung Galaxy Tab 2 ist ca. 1 Jahr alt und hatte schon 2012 eine
    > Auflösung von 1280 × 800 und ebenfalls 1 GB RAM.
    > Es wäre ja traurig für Samsung ein Jahr später das Galaxy Tab 2 als 3 zu
    > verkaufen und "beinahe" nur das Android 4.0 auf 4.2 zu ändern.

    es soll ja einen intel cpu haben mit recht guten benchmarkwerten. Die Auflösung finde ich auch enttäuschend.

    quelle: http://www.connect.de/news/samsung-galaxy-tab-3-marktstart-im-juni-1498401.html

    lg

  3. Re: Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: ToKent 03.06.13 - 15:58

    Ok, das hört sich natürlich gut. Die Spekulation scheint laut Benchmarks bestätigt worden zu sein.
    Ich liege mit meinem SGS 3 bei Antutu mit 15455 Punkten und bin mit der Geschwindigkeit sehr zufrieden.

    Aber irgendwie tröstet das nicht über die schlechte Auflösung hinweg. Dazu kommt noch die 3D-Bewertung, die schlecht bewertet wurde.

    Die Auflösung muss ja nicht unbedingt schlecht sein, aber bei weiten nicht konkurrenzfähig.
    Wie schon geschrieben, das iPad ist mittlerweile schon etwas älter aber besser in der Auflösung.
    ASUS bringt das neue Infinity demnächst raus mit 4 Kernen a 1,9 GHz, 2 GB RAM und einer Auflösung von 2560 x 1600 (ca. 600 ppi). Und der Preis liegt dabei nir bei knapp 400 USD.

  4. Re: Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.13 - 16:09

    > Wie will man mit 1280 × 800 (149 ppi) da konkurrenzfähig bleiben,
    > geschweige denn werden?

    Ich besitze zwei 10-Zöller: ein Nexus 10 und ein Acer A510. Das Acer hat auch nur 1280x800 Pixel... was aber für nahezu alle Anwendungsbereiche ausreicht! Sogar eBooks lassen sich damit recht angenehm lesen. Die Auflösung des Nexus ist natürlich deutlich höher... was sich auch positiv bemerkbar macht. Aber ohne den direkten Vergleich wäre ich mit dem Acer auch noch glücklich.

  5. Re: Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: Cohaagen 03.06.13 - 18:34

    ToKent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Samsung Galaxy Tab 2 ist ca. 1 Jahr alt und hatte schon 2012 eine
    > Auflösung von 1280 × 800 und ebenfalls 1 GB RAM.
    > Es wäre ja traurig für Samsung ein Jahr später das Galaxy Tab 2 als 3 zu
    > verkaufen und "beinahe" nur das Android 4.0 auf 4.2 zu ändern.

    Selbst das erste Galaxy Tab 10.1 hatte 2011 schon 1280 × 800 und 1 GB RAM:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Samsung_Galaxy_Tab_10.1

    Stillstand in der Galaxy-Tab-Serie.

  6. Re: Fehlerhafte Recherche/Quelle?

    Autor: dastash 04.06.13 - 08:13

    ToKent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich besitze zwar kein Tablet aber dafür ein SGS 3.
    > Und wenn ich die Auflösung vergleichen würde ... das geht doch nicht.
    > Um Apple mal als Konkurrenten zu nehmen:
    > Das iPad4 hat eine Auflösung von
    > 2048 × 1536 Pixel (264 ppi)
    > Wie will man mit 1280 × 800 (149 ppi) da konkurrenzfähig bleiben,
    > geschweige denn werden?

    Naja, erstmal muss man überhaupt solch hohe Auflösungen nutzen. Es bringt rein gar nichts wenn man beispielsweise surft und sämtliche Bilder in 800x600px bei gerade mal 72 dpi vorliegen. da nützt dir solch eine hohe Auflösung nichts. Auch im Monitorbereich ist das absolut unüblich und so kommt es eben das ein Großteil an Programmen etc, Inhalte verlustbehaftet hochskallieren müssen um sie darstellen zu können. Quasi hat man einen Sportwagen den man aber nur in 30er Zonen fahren darf. Na da hat man ja richtig was gewonnen. ;)

    Die DPI Anzahl liegt fast doppelt so hoch über dem 72dpi Standard bei Monitoren von daher ist das ausreichend gut.

    @Kritik an Querformatbedienung
    Ich würde mal gerne wissen woher dieses Wissen kommt, da man Tablets nach meinem Kenntnisstand eher im Quer als im Hochformat bedient.

    Die Tablets an sich sind i.OO. aber was mir gar nicht gefällt ist der homebutton, der macht das Tablet relativ unflexibel wie ich finde, gerade wenn man oft das Format in der Haltung ändert.

    Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.13 08:19 durch dastash.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  4. IN-Software GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 43,99€
  3. 4,19€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34