1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 7 3.0 im…

Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

    Autor: Charles Marlow 27.08.13 - 18:37

    Ein chinesisches/taiwanesisches würde eine eigene Mid-range-/Billig-Produktpalette für den heimischen Binnenmarkt aufziehen. Und sich dabei natürlich deutlich an den Wünschen der Konsumenten dort orientieren.

    Aber Samsung hat diesen Markt nicht und fährt von daher diese Linie "blind", damit sie den gesamten Sektor doch noch "irgendwie" abdecken. Man will sich ja keine Blösse geben in der Strategie und Produktpalette.

    Naja, das kommt dabei raus.

  2. Re: Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

    Autor: deutscher_michel 27.08.13 - 19:46

    was hat das mit Korea, China oder Taiwan zu tun???

  3. Re: Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

    Autor: godbog 27.08.13 - 20:09

    Hier hat jemand keinerlei Ahnung der asiatischen Nationen...

    Sony ist Japanisch...

  4. Re: Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

    Autor: verknuepfungen 28.08.13 - 09:40

    Was hat denn Sony mit dem Artikel oder dem OP zu tun?

  5. Re: Man merkt dabei, dass es ein koreanisches Unternehmen ist.

    Autor: Hirschin 03.09.13 - 16:10

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein chinesisches/taiwanesisches würde eine eigene
    > Mid-range-/Billig-Produktpalette für den heimischen Binnenmarkt aufziehen.
    > Und sich dabei natürlich deutlich an den Wünschen der Konsumenten dort
    > orientieren.
    >
    > Aber Samsung hat diesen Markt nicht und fährt von daher diese Linie
    > "blind", damit sie den gesamten Sektor doch noch "irgendwie" abdecken. Man
    > will sich ja keine Blösse geben in der Strategie und Produktpalette.
    >
    > Naja, das kommt dabei raus.

    Problem ist auf der einen Seite das kein spezifizierter Markt bedient wird, auf der anderen Seite ist eine solch Markt-Diversifikation nicht unbedingt Unternehmensschädlich. Wenn sie eine vernünftige Strategie verfolgen würden, müsste Samsung ein 2-Klassen-Segment installieren. Eins, welches den Anprüchen des europäischen Marktes genügt und eben eins, dass den "billig"- Binnenmarkt im asiatischen Raum bedient.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg
  2. Softwareentwickler (gn)
    ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven
  3. IT - Projektmanager (m/w/d)
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Essen
  4. Leiterin / Leiter der Abteilung "Digitale Services und Innovation" des BKA (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de