1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab E: Samsung…

Samsung Galaxy Tab A

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung Galaxy Tab A

    Autor: Kaleidosc0pe 09.07.15 - 12:19

    Wozu bringen die ein solches Modell auf den Markt wenn es doch auch das
    "Samsung Galaxy Tab A" gibt welches bei geringem Aufpreis sicher eine viel bessere Qualität abliefert.

    Ich hingegen würde keins davon kaufen. ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 12:19 durch Kaleidosc0pe.

  2. Re: Samsung Galaxy Tab A

    Autor: Clouds 09.07.15 - 12:40

    Die Produktstrategie von Samsung ist mir schon seit Jahren ein Rätsel. Aber die Teile sind wahrscheinlich für einen anderen Markt gedacht, das ist auf jeden Fall das einzige was ich mir vorstellen kann...
    Das Galaxy Tab A mit Stift würde ich mir ziemlich sicher kaufen, hätte es nicht absolute lowcost Hardware - vor allem das Display. Ich bin eigentlich nicht so heikel mit den Pixeln aber das geht gar nicht klar. Die haben schon seit bald 2 Jahren kein neues Note Tablet mehr auf den Markt gebracht und das Note 10.1 2014 ist quasi überall aus dem Sortiment genommen worden und nun bringen sie sowas. Unglaublich :D Ich kenne 2 Leute die sich gerne ein Note tablet kaufen würden aber es gibt einfach nichts momentan (zumindest hier in der Schweiz, ausser man finden noch Reste vom 10.1-2014 welche dann aber zum Neupreis verkauft werden, was sich nicht lohnt)!

  3. Strategie

    Autor: Oldschooler 09.07.15 - 12:45

    Die Strategie von Samsung ist äußerst simpel: Überschütte den Markt mit hunderten Bezeichnungen eines Gerätetes, hierbei ist es egal wie viel sich die Geräte unterscheiden und ob der Name etwas über die Geschwindigkeit, Größe o.Ä. aussagt. Damit wird der Kunde so verwirrt, dass dieser nicht bemerkt dass andere Hersteller bessere Geräte für minimale Mehrkosten anbieten. Letzt endlich kauft Kunde irgend ein Samsung-Gerät in seiner Preisklasse, weil ja geiz einfach geil ist.

  4. Re: nicht die Strategie

    Autor: Bouncy 09.07.15 - 13:03

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bemerkt dass andere Hersteller bessere Geräte für minimale Mehrkosten
    > anbieten. Letzt endlich kauft Kunde irgend ein Samsung-Gerät in seiner
    > Preisklasse, weil ja geiz einfach geil ist.
    Diese Stammtischleier sollte aber auch mal bald ein Ende haben. Es gibt einen gigantischen Unterschied zwischen dem bis zum Erbrechen zitierten Werbespruch und einer persönlichen Preisgrenze. 199¤ sind für viele Leute eine Grenze, Punkt aus die Maus, völlig egal ob es dann am Markt für "nur" 30¤ mehr 4 zusätzliche Kerne gibt oder ob dann der Aufpreis für doppelten RAM "nur" weitere 20¤ sind. Samsung bedient Marktlücken, man muß schon richtig schlecht drauf sein um denen daraus einen Strick drehn zu wollen...

  5. Re: nicht die Strategie

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.15 - 13:31

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bemerkt dass andere Hersteller bessere Geräte für minimale Mehrkosten
    > > anbieten. Letzt endlich kauft Kunde irgend ein Samsung-Gerät in seiner
    > > Preisklasse, weil ja geiz einfach geil ist.
    > Diese Stammtischleier sollte aber auch mal bald ein Ende haben. Es gibt
    > einen gigantischen Unterschied zwischen dem bis zum Erbrechen zitierten
    > Werbespruch und einer persönlichen Preisgrenze. 199¤ sind für viele Leute
    > eine Grenze, Punkt aus die Maus, völlig egal ob es dann am Markt für "nur"
    > 30¤ mehr 4 zusätzliche Kerne gibt oder ob dann der Aufpreis für doppelten
    > RAM "nur" weitere 20¤ sind. Samsung bedient Marktlücken, man muß schon
    > richtig schlecht drauf sein um denen daraus einen Strick drehn zu wollen...

    Ich traue mich schon fast nicht dir das mitzuteilen. Aber Samsung hat in den vergangenen drei Jahren über 1000 eigenständige Geräte innerhalb der GALAXY Produktlinie veröffentlicht. Das ist ungefähr soviel wie Apple,Sony,HTC,Motorola,Microsoft und Google insgesamt zusammen veröffentlicht haben.


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Samsung_Galaxy https://en.m.wikipedia.org/wiki/Samsung_Galaxy


    Samsung hat sogar eigene Smartphone Kategorien.

    • S (Super Smart) bezeichnet die High-End-Geräte der Galaxy-Serie. In dieser Kategorie finden sich die Top-Produkte des Herstellers.

    • R (Royal) ist der Namenszusatz für Oberklasse-Telefone, die eine Mischung aus Leistungsfähigkeit, Design und Produktivität bieten.

    • W (Wonder) betitelt hochwertige Handys der Mittelklasse.

    • M (Magical) bieten ausreichende Leistung für vergleichsweise kleines Geld.

    • Y (Young) ist die Einstiegs-Kategorie. Hier ist der Name Programm, denn die Geräte zielen mit niedrigen Preisen besonders auf junge Kunden.

    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.15 13:34 durch Tzven.

  6. Re: nicht die Strategie

    Autor: nightmar17 09.07.15 - 13:39

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bemerkt dass andere Hersteller bessere Geräte für minimale Mehrkosten
    > > anbieten. Letzt endlich kauft Kunde irgend ein Samsung-Gerät in seiner
    > > Preisklasse, weil ja geiz einfach geil ist.
    > Diese Stammtischleier sollte aber auch mal bald ein Ende haben. Es gibt
    > einen gigantischen Unterschied zwischen dem bis zum Erbrechen zitierten
    > Werbespruch und einer persönlichen Preisgrenze. 199¤ sind für viele Leute
    > eine Grenze, Punkt aus die Maus, völlig egal ob es dann am Markt für "nur"
    > 30¤ mehr 4 zusätzliche Kerne gibt oder ob dann der Aufpreis für doppelten
    > RAM "nur" weitere 20¤ sind. Samsung bedient Marktlücken, man muß schon
    > richtig schlecht drauf sein um denen daraus einen Strick drehn zu wollen...

    Ich kann verstehen, dass Leute eine Grenze von 199¤ haben.
    Aber trotzdem ist der Kunde verwirrt, wenn es in der Preiskategorie 150-200¤ gleich 5 Samsung Geräte gibt. Der Kunde ist von Samsung verwirrt.

    Das denke ich mir nicht aus, eine bekannte hatte mich um Hilfe gefragt und mich gebeten, den Unterschied zwischen den Modellen zu erklären, da die Preise fast identisch waren, im endeffekt hat Sie sich gegen Samsung entschieden.
    Nerds sind natürlich nicht verwirrt, aber 90% der Nutzer schon.

  7. Re: nicht die Strategie

    Autor: genussge 09.07.15 - 13:48

    Ich glaube aber der Anteil der "verwirrten Kunden" ist überschaubar. Wenn man schon nach der Bezeichnung sich erkundigt, dann ist ja ein Grundinteresse vorhanden. Viel, viel mehr Kunden gehen einfach los und kaufen. Vielleicht weil jemand aus dem Bekanntenkreis ein Samsung Tablet / Smartphone hat oder weil der Fernseher von Samsung ist oder weil sie gehört haben Samsung "ist nicht schlecht" oder weil Saturn/ MediaMarkt die Werbetrommel rühren.

  8. Re: nicht die Strategie

    Autor: Kaleidosc0pe 09.07.15 - 13:50

    Es ist demnach nur schwerer alle Modelle mit Updates zu pflegen.

  9. Re: nicht die Strategie

    Autor: Bouncy 09.07.15 - 13:57

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich traue mich schon fast nicht dir das mitzuteilen. Aber Samsung hat in
    > den vergangenen drei Jahren über 1000 eigenständige Geräte innerhalb der
    > GALAXY Produktlinie veröffentlicht. Das ist ungefähr soviel wie
    > Apple,Sony,HTC,Motorola,Microsoft und Google insgesamt zusammen
    > veröffentlicht haben.
    Das ist spannend. Dass dies keine Taktik ist, die per se funktioniert, hat Nokia damals bewiesen. Insofern ist davon auszugehen, dass hier Märkte bedient werden und nicht die reine Flut die Strategie ist. Davon abgesehen berücksichtigt die reine Zahl nicht die regionalen Unterschiede, andere Hersteller weisen regionsspezifische Anpassungen nicht mit einer separaten Bezeichnung aus, Samsung schon...

  10. Re: nicht die Strategie

    Autor: cuthbert34 10.07.15 - 07:16

    Ich stimme zu und schätze die Produktvielfalt für einen Markt wie Europa, Nord Amerika für nachteilig. Da blickt keiner mehr durch. Sowohl bei Smartphone als auch Tablet, wären sie imho mit max 6 Geräten p.a. wesentlich erfolgreicher: Anfänger, Middlerange und Pro.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Lenovo Chromebook S340T 14 Zoll Full HD IPS für 249€, Lenovo IdeaPad C340 Convertible 14...
  3. 94,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. RAVPower USB-Ladegerät 6-Port 60W iSmart Technologie für 16,99€, Echo Plus (2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord