1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab E: Samsung…

Sollen Sie behalten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sollen Sie behalten...

    Autor: cdisch 09.07.15 - 15:39

    Hatte mir vor ca. einem Jahr das Note 10.1 (2014) gekauft. Wollte leistungsfähige Hardware haben, damit ich das Gerät auch einige Jahre nutzen kann. Speziell der Arbeitsspeicher war mir wichtig.
    Und was bekommt man: Ein Gerät total zugemüllt mit nicht deinstallierbarer Software, was nach dem Start schon über 1 GB RAM verbraucht. Das Tablet fühlte sich nicht viel schneller an wie mein über 3 Jahre altes Motorola XOOM und die Akkulaufzeit war sogar schlechter als beim XOOM.

    Neulich ist das Note meiner Frau hingefallen und das Display war gesprungen. Spontan, da es in den Urlaub ging, hab ich ein Acer Iconia Tab 10 gekauft. Das Iconia ist schneller als das mehr wie doppelt so teure Note 10.1 und es sieht sogar noch hochwertiger aus.

  2. Re: Sollen Sie behalten...

    Autor: cubie2 10.07.15 - 10:24

    Tja, außer als Samsung-Fanboy oder Markenfetischist sehe ich auch wenig Gründe, ein Samsung zu kaufen, wenn man ein Android-Tablet will.
    Da gibt es von anderen Firmen interessantere Produkte, die weniger mit Softwaremurks zugemüllt sind.

  3. Re: Sollen Sie behalten...

    Autor: neocron 10.07.15 - 10:34

    bitte lass doch jeden selbst entscheiden was "besser" ist, ja?
    fuer mich kommt ausser Sony und Samsung kein anderer hersteller in Frage. Weil diese es nicht hinbekommen mein Praeferenzensystem abzudecken ...
    schon allein, wenn ich Wert auf ein gutes Display lege mit hoher Aufloesung habe ich bei anderen meist schon verloren ... (selbst bei Sony)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  4. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.

  2. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  3. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.


  1. 09:23

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 07:12

  5. 01:12

  6. 21:30

  7. 16:40

  8. 16:12