Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Notebook: Dell…

Mittlerweile etwas albern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mittlerweile etwas albern...

    Autor: daserdnuss 30.05.18 - 12:40

    Wer viel Geld für einen Rechner ausgibt, sollte sich so oder so genauer anschauen was er da genau kauft. Es gibt genügend Seiten im Internet auf denen solche technischen Begriffe erklärt werden und gezeigt wird worauf man achten sollte.

    Es kauft ja auch Niemand ein neues Auto ohne zumindest gewisse Eckdaten und deren Bedeutung zu kennen. Da kann man sich dann auch nicht nach dem Kauf beschweren dass das Auto einen Kompressor statt einen Turbolader hat, nur weil man sich damit nicht auseinandergesetzt hat.
    Da sagt einem der Autoverkäufer auch nur: "Aber da steht's doch!"

    Ich finde es durchaus transparent von Dell beschrieben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.18 12:41 durch daserdnuss.

  2. Re: Mittlerweile etwas albern...

    Autor: Schattenwerk 30.05.18 - 17:26

    Ich würde meine Mutter als passendes Beispiel anführen, dass sie beim Autokauf so etwas nicht weiß.

    Weil für sie muss das Auto fahren. Wie, ist ihr doch egal.

  3. Re: Mittlerweile etwas albern...

    Autor: buuii 31.05.18 - 09:59

    Ich glaube da liegst du vollkommen falsch... Die Mehrheit hat keinen Bock sich mit sowas zu beschäftigen... Sogar Menschen die eigentlich zumindest etwas Ahnung haben müssten. Bestes Beispiel: Kumpel von mir (ehmals WirtschaftsINFORMATIK Student) hat sich vor 1-2 Jahren ein neues Laptop gekauft (sollte Gaming sein) und erzählte mir dann ganz stolz von seinem
    Schnäppchen. Seine Wunschdaten waren: i7 16gb Ram und eine SSD. Gekauft hat er einen i7 der 2 Gen. mit 16gb Ram, einer SSHD und einer onboard Graka (mit 8 GB Grafikspeicher laut seiner Aussage xD ) für um die 1000¤. Und das war jemand der schon mal mit Computern zu tun gehabt hat... da kann man glaube ich nicht erwartet das der "normale" Mensch weiß was er sich da kauft...

    Beim Auto wäre es bei mir aber auch nicht viel anders... hier wird was von Kompressor geschrieben. Ich hab keinen Plan was das ist. Wenn nicht gemeint ist dass man damit den Reifen aufpumpt... Darum würde ich allerdings auch NIE alleine ein Auto kaufen sondern ich nehme dann einfach einen Bekannten mit der Ahnung hat....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49