Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Notebook: Dell…

Mittlerweile etwas albern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mittlerweile etwas albern...

    Autor: daserdnuss 30.05.18 - 12:40

    Wer viel Geld für einen Rechner ausgibt, sollte sich so oder so genauer anschauen was er da genau kauft. Es gibt genügend Seiten im Internet auf denen solche technischen Begriffe erklärt werden und gezeigt wird worauf man achten sollte.

    Es kauft ja auch Niemand ein neues Auto ohne zumindest gewisse Eckdaten und deren Bedeutung zu kennen. Da kann man sich dann auch nicht nach dem Kauf beschweren dass das Auto einen Kompressor statt einen Turbolader hat, nur weil man sich damit nicht auseinandergesetzt hat.
    Da sagt einem der Autoverkäufer auch nur: "Aber da steht's doch!"

    Ich finde es durchaus transparent von Dell beschrieben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.18 12:41 durch daserdnuss.

  2. Re: Mittlerweile etwas albern...

    Autor: Schattenwerk 30.05.18 - 17:26

    Ich würde meine Mutter als passendes Beispiel anführen, dass sie beim Autokauf so etwas nicht weiß.

    Weil für sie muss das Auto fahren. Wie, ist ihr doch egal.

  3. Re: Mittlerweile etwas albern...

    Autor: buuii 31.05.18 - 09:59

    Ich glaube da liegst du vollkommen falsch... Die Mehrheit hat keinen Bock sich mit sowas zu beschäftigen... Sogar Menschen die eigentlich zumindest etwas Ahnung haben müssten. Bestes Beispiel: Kumpel von mir (ehmals WirtschaftsINFORMATIK Student) hat sich vor 1-2 Jahren ein neues Laptop gekauft (sollte Gaming sein) und erzählte mir dann ganz stolz von seinem
    Schnäppchen. Seine Wunschdaten waren: i7 16gb Ram und eine SSD. Gekauft hat er einen i7 der 2 Gen. mit 16gb Ram, einer SSHD und einer onboard Graka (mit 8 GB Grafikspeicher laut seiner Aussage xD ) für um die 1000¤. Und das war jemand der schon mal mit Computern zu tun gehabt hat... da kann man glaube ich nicht erwartet das der "normale" Mensch weiß was er sich da kauft...

    Beim Auto wäre es bei mir aber auch nicht viel anders... hier wird was von Kompressor geschrieben. Ich hab keinen Plan was das ist. Wenn nicht gemeint ist dass man damit den Reifen aufpumpt... Darum würde ich allerdings auch NIE alleine ein Auto kaufen sondern ich nehme dann einfach einen Bekannten mit der Ahnung hat....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Vodafone GmbH, München
  3. JENOPTIK AG, Jena
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17