Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Notebook: Dell…

Wer kauft sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft sowas?

    Autor: rubberduck09 30.05.18 - 08:35

    Ein Gaming Notebook für das es ab Werk noch nichtmal mit Aufpreis eine SSD gibt? An welche Kunden soll sich das denn bitteschön wenden?

  2. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: Schattenwerk 30.05.18 - 08:47

    Leute die Mobil zocken wollen aber nicht die höchsten Ansprüche an Performance und Spiele haben.

    Nur ein Beispiel. Die meistgespielten PC-Spiele derzeit sind problemlos auf der Maschine machbar: Fortnite, LoL, Dota 2, CS:GO etc.

  3. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: buuii 30.05.18 - 09:06

    Das ist halt Dell, wenn sie es vermeiden können bauen sie keine SSD ins Laptop ein...

    Warum das so ist, keine Ahnung... grade bei den Preisen... wenn ich dann sehe wie Windows ohne SSD Bootet will ich mich eigentlich lieber erschießen als dem Laptop weiter beim leiden zu zu sehen...

  4. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: My1 30.05.18 - 09:15

    ich würde es ja feiern wenn man "leere" laptops zum selbstbestücken kaufen kann. also ohne RAM und platte und für laptop tastaturen am besten einheitliche standards sodass man aus verschiedenen aussuchen kann. von der tastenform bspw.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: FreierLukas 30.05.18 - 09:25

    Heutzutage schaltet doch niemand mehr Geräte aus. Die gehen wenn überhaupt in den Standby, einen schnellen Bootvorgang durch SSD braucht es also oftmals nicht. Einen Computer ausschalten machen nur die Halbzeit-Rentner.

  6. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: buuii 30.05.18 - 09:47

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde es ja feiern wenn man "leere" laptops zum selbstbestücken kaufen
    > kann. also ohne RAM und platte und für laptop tastaturen am besten
    > einheitliche standards sodass man aus verschiedenen aussuchen kann. von der
    > tastenform bspw.

    Dann guck dir mal die Clevo Chassis an ;) oder falls du dann doch zu faul zum selber zusammenbauen bist und nur auswählen willst: Schenker/XMG...

  7. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: Potrimpo 30.05.18 - 09:49

    Bei meinem Laptop mit i7-5700HQ, 32 GB RAM, GTX970M und HGST-HD startet der PC mit Windows in unter 30sec. Da müsste ich die Waffe schon am Mann haben, um mich rechtzeitig erschießen zu können. Leiden tut da nicht wirklich etwas.

  8. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: Typ_ohne_Plan 30.05.18 - 10:03

    Mh bin ich der einzige der die Dell Seite bedienen kann oder was mache ich anders?
    Verlinkt Golem doch sogar selber drauf ...

    Dell G3 15 3579
    Festplatte:
    256-GB-Solid-State-Festplatte (Startfestplatte) + 1-TB-Festplatte mit 5.400 1/min (Massenspeicher)


    Edit:
    steht sogar in der Produkbeschreibung

    "Konzipiert für Höchstgeschwindigkeit: Zwei Laufwerke mit SSD-Optionen einschließlich NVMe-PCIe gewährleisten höhere Leistung und höhere Zuverlässigkeit und ein neuer Ethernet-Port unterstützt 100/1000-Gigabit-Verbindungen für eine schnelle Leistung."



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.18 10:09 durch Typ_ohne_Plan.

  9. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: jsm 30.05.18 - 10:28

    Gaming geht auch wunderbar ohne SSD.
    Die wenigsten Spiele profitieren spürbar von einer SSD, selbst die Ladezeiten sind nicht immer spürbar besser, dazu gabs schon diverse Tests.

    Gaming auf SSD wird allgemein überschätzt, trotz dem sollte heute jedes normale Laptop eine SSD zumindest als Option mitbringen.

  10. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: ibecf 30.05.18 - 10:29

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage schaltet doch niemand mehr Geräte aus. Die gehen wenn überhaupt
    > in den Standby, einen schnellen Bootvorgang durch SSD braucht es also
    > oftmals nicht. Einen Computer ausschalten machen nur die Halbzeit-Rentner.

    Aber dafür komplett auf eine SSD verzichten?

    Es geht hier nicht nur darum das der Rechner schneller startet, sondern das Programme schneller und flüssiger laufen.

    Deshalb setze ich bei mir auf 2 Plattenlösung von SSD und klassischer HDD

    Auf der kleinen 256 GB SSD ist das Betriebssystem und all die Programme wo mir Performance wichtig ist.

    Auf der großen HDD ist dann der Rest.

    Und ganz ehrlich wer einmal SSD benutzt hat möchte nicht mehr drauf verzichten, weil einem schon die Trägheit die ein Betriebssystem hat, dass auf einer klassischen HDD installiert ist auf den Sack geht.

  11. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: Test_The_Rest 30.05.18 - 11:54

    Dann bin ich niemand und ein Teilzeitrentner.
    Ich schalte immer alle Geräte aus, wenn ich sie gerade nicht brauche.

    Mag sein, daß das nicht mehr hip ist, ich behalte es trotzdem bei.

    Die 20 Sekunden beim Bootvorgang, selbst mit HD und Windows, habe ich gerade noch Zeit -.-

  12. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: Desertdelphin 30.05.18 - 11:59

    Richtig. Die Arbeit mit einem t440 und HD statt Ssd ist als ob man einen 10 Jahre älteren Laptop hat. Wer denkt das hilft nur beim windows start hat keine ssd und redet es sich schön.

  13. Re: Wer kauft sowas?

    Autor: buuii 31.05.18 - 09:45

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Die Arbeit mit einem t440 und HD statt Ssd ist als ob man einen 10
    > Jahre älteren Laptop hat. Wer denkt das hilft nur beim windows start hat
    > keine ssd und redet es sich schön.


    Ganz genau!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Wolfsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 169,00€
  3. 54,00€
  4. 19,99€ (Release am 1. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  2. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.

  3. WebGL: Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen
    WebGL
    Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen

    Gemeinsam mit einem Partner hat Google einen einheitlichen Codec zur Texturkomprimierung offengelegt. Das soll die Übertragung von Bildern und vor allem Texturen im Web für 3D-Anwendungen deutlich beschleunigen.


  1. 15:17

  2. 14:50

  3. 14:24

  4. 13:04

  5. 12:42

  6. 12:16

  7. 11:42

  8. 11:26