Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Ultrabook: Razers New…

Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: bärllorT 03.02.15 - 19:58

    Wenn man die Auflösung von 3200x1800 durch 2 teilt hat man 1600x900, bessere Performance bei anspruchsvollen Games, sollte doch aber bei dem genauen Faktor noch ganz gut aussehen, oder?

  2. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: SouThPaRk1991 03.02.15 - 21:08

    Falsche Rechnung. 3200*1800=5760000 Pixel 1600*900=1440000 Pixel => 5760000/1440000=4 => Um den Faktor 4 kleiner.

  3. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Xstream 03.02.15 - 21:57

    ja das ist eine gute Option

  4. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.15 - 22:39

    SouThPaRk1991 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsche Rechnung. 3200*1800=5760000 Pixel 1600*900=1440000 Pixel =>
    > 5760000/1440000=4 => Um den Faktor 4 kleiner.


    Deine Rechnung ist falsch,denn du hast bisher überhaupt keinen Wert für die Auflösung. Man kann hier mindestens einmal die Woche lesen wievielen Leuten der richtige Zusammenhang nicht klar ist. Denn "Auflösung ist gleich Pixel pro Maßeinheit". Also Pixel pro Zoll,kurz PPI.

    Hier die richtige Rechnung.

    12.2" × 6.86" = 83.75in² (30.99cm × 17.43cm = 540.33cm²) bei 131.13 PPI

    12.2" × 6.86" = 83.75in² (30.99cm × 17.43cm = 540.33cm²) bei 262.25 PPI

    Die Auflösung verdoppelt sich also. Damit lag bärllorT richtig,nur der Zusammenhang war dabei nicht richtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.15 22:41 durch Tzven.

  5. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.15 - 23:01

    Die Formel wäre = Pixel x Inch geteilt durch die Länge.

  6. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: bärllorT 04.02.15 - 00:08

    Vermutlich sieht auch 1920x1080 bei dem kleinen Bildschirm gut aus.

    Ich kenne das nur von meinem großen 27" Bildschirm (2560x1440). Dort sieht bspw. 1920x1080 nicht so gut aus. Die Hälfte, also 1280x720 ist widerrum schlichtweg zu niedrig aufgelöst.

    Vielleicht kennt sich ja jemand besser aus in Sachen upscaling? :D

  7. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.15 - 04:42

    Mein nächster PC-Monitor dürfte nach aktuellen Entwicklungen wahrscheinlich ein Fernseher mit mindestens 40 Zoll werden.^^

    Da würde man bei LG und Samsung zB aktuell für knapp 500 Euro schon 40 Zöller bekommen die einen UHD-Panel haben. Da ist dann die Auflösung auf 40 Zoll sogar noch minimal höher als mit 2560x1440 auf einem 27 Zöller. Zwar wirklich nur ganz minimal (ein paar PPI) aber man erhält dafür auch mal saftige 30 Zentimeter mehr Bildschirmdiagonale.

  8. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Nec 04.02.15 - 07:31

    Wenn du einen Fernseher kaufst, achte auf den Input Lag. Ich habe einen 55-Zoll Fernseher und der laggt um 2-3 Frames. Zum Spielen und arbeiten unbenutzbar.

    http://www.displaylag.com/oled-4k-2014-input-lag-results/
    http://www.hdtvtest.co.uk/news/input-lag

    (Ein normaler Monitor hat unter 7ms Lag)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 07:36 durch Nec.

  9. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Xstream 04.02.15 - 08:42

    Nur dass die Auflösung dann immer noch zu niedrig ist, zum Glück gibt es endlich günstige 4k 27er

  10. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Trollversteher 04.02.15 - 09:04

    >Deine Rechnung ist falsch,denn du hast bisher überhaupt keinen Wert für die Auflösung. Man kann hier mindestens einmal die Woche lesen wievielen Leuten der richtige Zusammenhang nicht klar ist. Denn "Auflösung ist gleich Pixel pro Maßeinheit". Also Pixel pro Zoll,kurz PPI.

    Das ist falsch. Der Begriff "Auflösung" im technischen Umfeld ist mehrdeutig.
    Bei der Auflösung eines Monitors beschreibt die Auflösung in der Regel die Pixelanzahl (horizontal*vertikal), und damit hatte der Vorredner Recht, die Display-Auflösung hat sich vervierfacht. Was Du hingegen beschreibst, ist die horizontale Pixeldichte, und die ist in diesem Fall tatsächlich nur doppelt so hoch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 09:04 durch Trollversteher.

  11. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: nekooni 04.02.15 - 11:04

    Um die Frage mal zu beantworten: Ich benutze ein 14'' Thinkpad (mit dedizierter Grafik) mit 1600x900 Display, die resultierende Pixeldichte ist völlig in Ordnung zum Spielen und im Vergleich zu 3200x1800 muss die Grafikkarte deutlich weniger rechnen.

    Da es schlicht "jeder berechnete Pixel wird auf 4 physikalisch existierenden Pixel angezeigt" ist, hast du auch keine seltsamen Effekte - klar, die Qualität ist niedriger als bei voller Auflösung, aber besser als bei einem 1920x1080er Display, das mit 1600x900 angesteuert wird.

    Aber: Das 1920er Display sollte die GPU nicht überfordern bei nativer Auflösung - und es ist günstiger als das 3200er Display. 1920x1080 ist schlicht höher als 1600x900, d.h. deine Bildqualität ist auch besser.
    Der zusätzliche Rechenaufwand bei 1920 (Im Vergleich zu 1600er) sollte nicht sonderlich ins Gewicht fallen (<10%?).
    Warum also mehr für das Gerät zahlen, wenn man dann weniger nutzt?

    Zur Offtopic-Unterhaltung:
    Gemeint war doch ganz offensichtlich "Wenn man 3200x1800 jeweils durch 2 teilt". Das Ergebnis der Rechnung ist sogar mit angegeben worden. Versuchts doch mal mit "hilfreich" statt "besserwisserisch" - erst recht, wenn man dann auch noch keine Ahnung hat :)

  12. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.15 - 17:02

    Nochmal,Auflösung ist gleich Pixel pro Maßeinheit und da gibt es überhaupt nichts dran zu diskutieren. Wenn Hersteller der Ansicht sind das 1080p auf 55 Zoll genauso hoch auflöst wie auf 5 Zoll,dann sollen sie das ruhig tun.

  13. Re: Auflösung eigentlich gut? /2 = 1600x900

    Autor: bärllorT 04.02.15 - 18:59

    Wenigstens einer der versteht was ich meine :D

    Wenn es nur 10% ist... dann brauchen wir halt ne Auflösung von 3840x2160? :D

    Zum arbeiten mag ich Retina sehr gerne. Solange man gute Augen hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. windeln.de, München
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43