Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedrosselt: Congstar bringt…

20GiB ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 20GiB ?

    Autor: serra.avatar 27.09.16 - 12:17

    ''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''
    Wer auch beim Telefonieren auf einen Festnetzanschluss verzichten kann, findet hier eine ideale, kostengünstige DSL-Alternative für zu Hause oder auch für die Zweitwohnung", sagte Congstar-Marketingleiter Stephan Heininger. Der Mutterkonzern Telekom bietet im Festnetz keinen Internetzugang ohne Telefonanschluss.
    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

    gut das ist sicher kein Angebot für nen "Pro Surfer" aber selbst meine Oma braucht mehr als 20GiB pro Monat am Homeanschluß.

    Mobil wäre das mal ne vernünftige Alternative aber als Homeersatz? Wer macht da die Kalkulation nen Waldorfschüler ?

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  2. Re: 20GiB ?

    Autor: eXXogene 27.09.16 - 12:20

    20gb reichen wenn man keine Videos schaut, Steam weg lässt und keine fetten Downloads startet.

    Mit einem adblocker lässt sich reichlich Beifang unterdrücken und dann passen die 20gb schon.

    Besser als Dorf DSL ist der Tarif auf jeden Fall.

  3. Re: 20GiB ?

    Autor: css_profit 27.09.16 - 12:38

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 20gb reichen wenn man keine Videos schaut,

    Und? Dann hat man Internet und darf keine Videos schauen. So ein Quatsch. Demnächst wohl auch ein Handy-Tarif bei dem man nicht telefonieren kann....

  4. Re: 20GiB ?

    Autor: jack56 27.09.16 - 12:54

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Besser als Dorf DSL ist der Tarif auf jeden Fall.


    Nur ist es sehr doof, wenn man auf dem Dorf kein Netz hat

  5. Re: 20GiB ?

    Autor: Bouncy 27.09.16 - 12:57

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mobil wäre das mal ne vernünftige Alternative aber als Homeersatz? Wer
    > macht da die Kalkulation nen Waldorfschüler ?
    Darf ich dir einen schönen, großen Stein reichen? Ich sehe schon das Glashaus zersplittern... :p

  6. Re: 20GiB ?

    Autor: Dextr 27.09.16 - 13:08

    Ich bin IT-Berater und schlafe daher 3 bis 4x je Woche im Hotel beim Kunden.
    Bei der Internet-Nutzung nach Feierabend kann ich also entweder lächerlich teure WLAN-Zugänge im Hotel buchen, oder Mobil-Internet nutzen.

    Daher ist das Congstar Angebot für mich absolut genial - ich verbrauche mindestens 20GB, meist deutlich mehr - hier habe ich ohne vertragliche Bindung ein absolut flexibeles System. Einfach nur genial, bereits bestellt.

    Natürlich, es kommt auf die Nutzung an - das passt sicher nicht in jedermanns Nutzungszweck; aber für mich ist es der Deckel auf den Topf!

  7. Re: 20GiB ?

    Autor: MrReset 27.09.16 - 14:18

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 20gb reichen wenn man keine Videos schaut, Steam weg lässt und keine fetten
    > Downloads startet.

    Also wenn ich alles nicht mache, wofür man einen schnellen Anschluss haben möchte, passt es. Aber warum kaufe ich mir dann einen schnellen Anschluss? Um meine Mails statt in 2 Millisekunden in 1 Millisekunde abzufragen?
    Außerdem: Als Familie hat man 20Gb/Monat sehr schnell erreicht ...

  8. Re: 20GiB ?

    Autor: radeprica 27.09.16 - 14:22

    Wenn ich den Text richtig gelesen habe musst du aber für jeden Standortwechsel der Box 20¤ bezahlen. Wäre für mich nicht so optimal.

  9. Re: 20GiB ?

    Autor: serra.avatar 27.09.16 - 14:27

    na aber da nützt es dir doch genau gar nix! Das ist für den Home Bereich ... jeder Standortwechsel kostet dich jeweils 20¤ ... das ist es ja: 20GiB für 20 Flocken mobil das wär durchaus ein Angebot, aber als DSL Ersatz für zuhause ? Nen Witz ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  10. Re: 20GiB ?

    Autor: serra.avatar 27.09.16 - 14:29

    klar du darfst damit es am HAusanschluß reicht, also all das nicht machen wofür man den schnellen Anschluß braucht ... geiler Deal, not!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  11. Re: 20GiB ?

    Autor: Milber 27.09.16 - 16:05

    Aber die starren Grenzen brechen auf, an allen Fronten. Und das finde ich gut. Wir kommen einer Flatrate langsam näher.
    Es kann aber auch sein, dass man irgend wann eine Grenze von 40TB pro Tag hat und dann beschweren sich die gleichen Deppen weil sie ja doch Profis seien und mit so wenig Volumen nicht auskämen.
    Ist so.

  12. Re: 20GiB ?

    Autor: Sequeezer 27.09.16 - 16:20

    Warum denn deppen? Mobiles Internet ist einfach zu teuer in dtl. Ich wohne derzeit in den uk und zahle für unbegrenzt(!) Lte Volumen am Handy oder tablet mit 30gb für tethering und flat in alle Netze 23£. Das darf ich sogar ohne Mehrkosten in dtl. und vielen anderen Ländern nutzen wenn ich mich in diesen befinde.

  13. Re: 20GiB ?

    Autor: postb1 27.09.16 - 16:27

    Die Richtung des Angebots stimmt schon mal, genauso wie dieser Telefonica-Tarif mit 1Mbit-Rückfall.
    Dennoch ist das noch viel zu unattraktiv.
    Die gleiche Firma, sogar eigentlich der Mutterkomnzern mit dem rosa T im Logo, bietet das für ¤19,99 in Österreich auch an:
    20Mbit Down, 5Mbit up
    ABER OHNE LIMIT

  14. Re: 20GiB ?

    Autor: postb1 27.09.16 - 16:34

    Die Richtung des Angebots stimmt schon mal, genauso wie dieser neue Telefonica-Tarif mit 1Mbit-Rückfall.
    Dennoch ist das noch viel zu unattraktiv. Ich bin sicher, die Konkurrenz wird zeitnah nachziehen, mal sehen was noch kommt.

    Die gleiche Firma, sogar eigentlich der Mutterkomnzern mit dem rosa T im Logo, bietet das für ¤19,99 in Österreich auch an:
    Stationär funkzellengebunden
    Niedrig priorisiert wenns eng wird mit der Auslastung, wie bei Hybrid in DE.
    20Mbit Down, 5Mbit up
    ABER OHNE LIMIT auf Dorf-DSL-Niveau.
    Ebenfalls kein direktes Telefon dabei und nur via 4G

    Sowas würde ich mir hierzulande auch wünschen: http://www.t-mobile.at/myhomenet/

    Ideal für alle, die kein schnelles oder gar kein DSL erhalten.
    Oder für Telekomkunden, die im geförderten Ausbaugebiet eines T-Konkurrenten wohnen und ansonsten zum Konkurrenten abwandern würden. Wäre gerade für die Telekom ein gutes Instrument zur Kundenbindung.

  15. Re: 20GiB ?

    Autor: Caturix 27.09.16 - 18:53

    In der Schweiz gibt es Salt Unlimited Surf das ist das selbe ohne Drosselung auch mit Zattoo TV buchbar für 35 Chf im Monat. Finde 20Gb für 20 Euro in Deutschland zu teuer.

  16. Re: 20GiB ?

    Autor: grslbr 27.09.16 - 18:56

    Sequeezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum denn deppen? Mobiles Internet ist einfach zu teuer in dtl. Ich wohne
    > derzeit in den uk und zahle für unbegrenzt(!) Lte Volumen am Handy oder
    > tablet mit 30gb für tethering und flat in alle Netze 23£. Das darf ich
    > sogar ohne Mehrkosten in dtl. und vielen anderen Ländern nutzen wenn ich
    > mich in diesen befinde.
    Wie findet der Provider das denn raus ob du Tethering machst? Und ließe sich das nicht z.B. mit entsprechend modifiziertem LTE Router für daheim nutzen? IMEI oder Mac lässt sich doch spoofen.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  17. Re: 20GiB ?

    Autor: Sequeezer 27.09.16 - 19:14

    Sollte die Browser identification sein. Sobald da Windows oder Linux oder so steht wird für der traffic als tethering gezählt

  18. Re: 20GiB ?

    Autor: grslbr 27.09.16 - 19:32

    Sequeezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte die Browser identification sein. Sobald da Windows oder Linux oder
    > so steht wird für der traffic als tethering gezählt
    Privoxy oder so? Und dein normaler Handytraffic is doch auch nicht nur http(s),...

    Ich frage einfach weil, nehmen wir mal an du wohnst in einem entlegensten Vorort von London, hast den LTE Mast ziemlich für dich alleine und umgehst die Tethering-Sperre... 23 Pfund für eine Flat bis 300mbit...

    Andererseits kriegst du da ja auch Glas oder Docsis 3.x für Peanuts, da ist der Aufwand wahrscheinlich einfach unnötig. Mich interessiert's jetzt nur generell.

    Mein Android Handy nimmt ab 3G einen VPN Tunnel für alles, mir ist unklar wie der Provider da unterscheiden wollen würde. Aber gut, die paar Nerds die das machen werden denen einfach wurst sein. Ohne Streaming und Torrents und remote arbeiten mit Desktop oder so, wer schafft da schon 30gig im Monat?

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  19. Re: 20GiB ?

    Autor: Sequeezer 27.09.16 - 20:05

    Hilft gegen VPN nicht auch deep packet inspection? Also was wohl funktioniert ist Browser spoofing (oder wie das heißt), sodass dein Browser sich als Android Chrome browser ausgibt, dann bekommst du wohl aber alle Seiten als mobil angezeigt.

    Du musst allerdings auch nicht in den uk wohnen um das zu nutzen, geht auch in 42 anderen Ländern ohne Mehrkosten http://www.three.co.uk/Discover/Phones/Feel_At_Home solche Angebote sollten auch deutlich häufiger werden sobald ab nächsten Jahr Roaming Gebühren in der EU verboten sind.

  20. Re: 20GiB ?

    Autor: grslbr 27.09.16 - 21:15

    Ich glaube nicht, dass DPI groß was gegen ein anständig eingerichtetes VPN kann. In Wireshark sehe ich jedenfalls nur UDP-Pakete mit einer Menge Nonsense drin. Vielleicht der Handshake anfangs, aber die eigentliche Verbindung? Kein Plan ehrlich gesagt, weiß hier sicher jemand mehr dazu.

    Und jaaaaaaaaaaaa sobald der Roaming Shit weg ist gibt's erst mal eine neue SIM Karte aus irgendeinem Land mit geilen Tarifen. Genialerweise läuft genau zu dem Zeitpunkt mein bisheriger Vertrag aus. Vielleicht reagieren die deutschen Mobilfunker ja auch?

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33