Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedrosselt: Congstar bringt…

Lachhaft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lachhaft!

    Autor: AllDayPiano 27.09.16 - 12:08

    20 Gbyte im Monat - und danach wird gedrosselt?

    Als Congstar-Kunde kenne ich diese Drossel nur zu genüge! Angeblich wird auf 64kbit/s gedrosselt - der Speedtest kommt gerade noch auf 3kbit/s. Das ist so lange, dass man ausnahmslos überall in den Timeout rennt! Gerade einmal Whatsapp-Nachrichten schlürfen so langsam durch den Ether.

    Und 20 Gbite ist ja wohl eine Frechheit! Das schafft man ja schon durch normales Surfen dank der penetranten Videowerbung, die überall aufgeschaltet wird. Von ein paar Youtube-Videos, Spotify oder VoD ist man da meilenweit entfernt.

  2. Re: Lachhaft!

    Autor: HabeHandy 27.09.16 - 12:14

    Welcher aktuell erhältlicher Tarif bietet für max. 20¤ mehr LTE Traffic?

    Es wird auf 384kbit gedrosselt, somit ist es auch mit Drossel nicht langsamer als DSL- Light.

  3. Re: Lachhaft!

    Autor: eXXogene 27.09.16 - 12:16

    Adblock ist dein Freund.

  4. Re: Lachhaft!

    Autor: lieblingsbesuch 27.09.16 - 12:21

    Ich zahle für meine o2-Allnet-Flat 10EUR im Monat und könnte für 5,99 auf 20GB aufstocken. Drosselung wäre dann auch 1Mbit/s

    Sich über die 20 GiB aufzuregen, lohnt sich nicht. Es ist ein eindeutiges Angebot, und wenn es für einen nicht passt, dann muss man es nicht nehmen.

    Ich freue mich natürlich schon sehr auf die Zeit, wenn man mal endlich eine echte Flatrate hat und ich diesen dämlichen Kabelanschluss wegrationalisieren kann.

  5. Re: Lachhaft!

    Autor: Berner Rösti 27.09.16 - 12:24

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher aktuell erhältlicher Tarif bietet für max. 20¤ mehr LTE Traffic?

    Irrelevant, da der Tarif nur stationär genutzt werden kann. Also ist der Maßstab hier eher DSL.

  6. Re: Lachhaft!

    Autor: css_profit 27.09.16 - 12:40

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HabeHandy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher aktuell erhältlicher Tarif bietet für max. 20¤ mehr LTE Traffic?
    >
    > Irrelevant, da der Tarif nur stationär genutzt werden kann. Also ist der
    > Maßstab hier eher DSL.

    Eben. Mobil lohnt sich nicht wenn man für jeden Standortwechsel zahlt. Da kann man sich die Cube auch so kaufen, und eine Karte von einem anderen Anbieter nutzen.

  7. Re: Lachhaft!

    Autor: Dextr 27.09.16 - 12:48

    Naja, ich bin als IT-Berater in oft langlaufenden Projekten, und für mich ist das Angebot ideal.

    Auf jeden Topf passt halt ein Deckel....

  8. Re: Lachhaft!

    Autor: AllDayPiano 27.09.16 - 14:10

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher aktuell erhältlicher Tarif bietet für max. 20¤ mehr LTE Traffic?

    Es ist kein Maßstab, einen Mobilfunktarif an einem Heimanschluss zu messen. Die Nutzung zuhause erzeugt ganz andere Datenraten.

    > Es wird auf 384kbit gedrosselt, somit ist es auch mit Drossel nicht
    > langsamer als DSL- Light.

    Und das soll ein Unterschied sein? Und was heißt "DSL light"? Das allererste massentaugliche DSL von der Telekom hatte Anno 2000 768kbit/s. Man ist also damit technisch auf dem Stand eines Modems in der Prä-DSL-Ära.

    48kByte/s ist nicht nur sowas von 90er, sondern einfach nur unterirdisch langsam (zumal hier ja der Overhead mitgezählt wird).

    Ein Standard-Youtube-Video in 720p soll mit 5Mbit/s kodiert werden (siehe: [support.google.com]) bzw. 625kByte/s.

    Pro Sekunde Film muss man mit "DSL light" also 13s puffern. Eine Serie mit 40 Minuten Länge pro Episode muss also 8,7h puffern.

    Das ist unbenutzbar!

  9. Re: Lachhaft!

    Autor: serra.avatar 27.09.16 - 14:32

    und bei jedem Project ( andere Standort) darfst du 20 Flocken löhnen, da darfst aber nicht viele Projekte pro Monat haben damit sich das noch lohnt.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  10. Re: Lachhaft!

    Autor: narfomat 27.09.16 - 15:31

    für einen it consultant würde sich das sogar jeden tag "rechnen"...

  11. Re: Lachhaft!

    Autor: narfomat 27.09.16 - 15:34

    >Ein Standard-Youtube-Video in 720p soll mit 5Mbit/s kodiert werden (siehe: [support.google.com]) bzw. 625kByte/s.

    >Pro Sekunde Film muss man mit "DSL light" also 13s puffern. Eine Serie mit 40 Minuten Länge pro Episode muss also 8,7h puffern.

    hör doch mal auf das auszurechnen sonst kauft das produkt am ende keiner mehr... =)
    ne spass, natürlich gibt es jede menge menschen dir brauchen internet für nix weiter als wetter, die bevorzugte nachrichtenseite und den otto webshop. und dafür reicht es...

  12. Re: Lachhaft!

    Autor: logged_in 27.09.16 - 17:04

    Kenn ich nur zu gut, das Problem mit der Drosselung. Ich glaube, es liegt daran, dass der Upload extrem beschränkt wird, auf 16kbits, und das reicht für eine gute Verbindung nicht aus. Wir wissen ja, wie gut eine 64kbit ISDN-Leitung war, die funktionierte; zwar langsam, aber ohne Probleme.

  13. Re: Lachhaft!

    Autor: ElMarchewko 27.09.16 - 17:34

    Drosselcom! Selbst schuld. Die dtag ist eine der größten Zerstörer des freien Internets.

  14. Re: Lachhaft!

    Autor: logged_in 28.09.16 - 00:17

    War mein großter Fehler zu Congstar zu wechseln. Nicht nur dass sich herausstellte, dass man keinen Zugriff auf die LTE-Infrastruktur der Telekom hat, sondern, und dass ist das wahrhaft schlimme, rechnen die in 100kb-Blöcken ab. Eine Wahnsinnssauerei, als ich bemerkt hatte, dass das Handy einen Verbrauch von 58MB anzeigte und ich eine SMS bekam, dass ich schon meine 100MB verbraucht hätte...

    Nie wieder Congstar!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 00:18 durch logged_in.

  15. Re: Lachhaft!

    Autor: Linuxer40 28.09.16 - 07:37

    Niemand wird gezwungen, sich so etwas zuzulegen. Und es soll Leute geben, für die reichen 20 GB im Monat.

    Und Äther heißt das Ding, nicht Ether.

  16. Re: Lachhaft!

    Autor: ScaniaMF 28.09.16 - 07:53

    Ich finde es immer interessant, dass wenn das Produkt nicht auf die Bedürfnisse einer Person passen, diese das ganze Produkt pauschal als schlecht darstellt.

    Ich kenne mehrere Einsatzzwecke, für die das Produkt geeignet ist,z.B. als Redundanz für die bestehende Internetleitung von kleineren Betrieben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  2. bib International College, Paderborn
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,94€
  3. 33,95€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. RadID: Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor
    RadID
    Facebook hilft Openstreetmap mit KI-Editor

    Die Community von Openstreetmap bekommt Unterstützung durch ein KI-basiertes Werkzeug von Facebook. Dieses schlägt den Verlauf von Straßen und Wegen vor, die die Community dann verifizieren kann.

  2. US-Justizministerium: Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen
    US-Justizministerium
    Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen

    Bei der Telekom steht ein Treffen des Spitzenmanagements an. Es geht um die Genehmigung der Übernahme von Sprint durch das US-Justizministerium. Doch es gibt ein weiteres Problem.

  3. Upbus: Ein E-Bus, der fährt und schwebt
    Upbus
    Ein E-Bus, der fährt und schwebt

    Neue Lösung für den städtischen Verkehr: Ein autonomer Bus rollt abwechselnd über die Straße oder ist als Seilbahn unterwegs. Eine Kupplung, entwickelt für Satelliten, macht den schnellen Wechsel möglich.


  1. 10:32

  2. 10:01

  3. 09:59

  4. 08:44

  5. 08:22

  6. 07:30

  7. 07:18

  8. 19:25