Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geduldsspiel: Gingerbread…

Samsung macht sich alles selbst kaputt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung macht sich alles selbst kaputt

    Autor: Testdada 20.06.11 - 11:41

    Jetzt hatte man doch den Eindruck Samsung hätte seine Lektion mit dem Galaxy S gelernt, doch stattdessen schmeissen sie wieder fleissig neue Geräte auf den Markt und lassen die Updates schleifen. Das nenn ich mal doof.

  2. Re: Samsung macht sich alles selbst kaputt

    Autor: Planet 20.06.11 - 12:30

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt hatte man doch den Eindruck Samsung hätte seine Lektion mit dem
    > doch stattdessen schmeissen sie wieder fleissig neue Geräte auf den Markt
    > und lassen die Updates schleifen.

    Kann ich so nicht bestätigen. Das Galaxy S kam mit 2.1 auf den Markt, bekam ein Update auf 2.2, dann auf 2.2.1, aktuell ist 2.3.3 erhältlich und 2.3.4 in einer geleakten internen Beta (bzw. bei mir aktuell) zu finden. Jeweils mehrere Revisionen innerhalb einer Android-Version.

    Klar, es zieht sich in die Länge, aber das tut es bei jedem Hersteller - scheint halt nicht komplikationsfrei zu sein. Aber schleifen lassen ist etwas anderes, zumindest beim Flaggschiff, und das Tab bekommt schon noch sein Update.

  3. Re: Samsung macht sich alles selbst kaputt

    Autor: hsse_robsi 20.06.11 - 12:59

    ja, aber daraus zu lernen, die eigenen oberflächen sauberer zu implementieren, tun sie ja doch wieder nicht - siehe htc mit deren sense

  4. Re: Samsung macht sich alles selbst kaputt

    Autor: Testdada 20.06.11 - 13:20

    Du hast es leider nicht verstanden.
    Das ist genau der Punkt, das Galaxy S wird gepflegt, alle anderen (und davon gibts jetzt schon unzählige neue Geräte), müssen erkennen, dass Samsung sie nur als 2. Priorität anschaut und dementsprechend kommen updates wenn überhaupt, nur verspätet.

    Ich bin zwar kein Apple-Fan, aber die haben es verstanden, alle Kunden gleich zu behandeln und auch noch zwei Jahre nach dem Kauf des Telefons noch ein Gefühl von "mein Telefon ist modern" zu vermitteln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10