1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3000 Mobile: Die…

Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: derbauer5 27.01.21 - 07:24

    Das fände ich cool weil ich so wenig Leistungsaufnahme wie möglich haben will.

  2. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: Kadjus 27.01.21 - 08:03

    derbauer5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fände ich cool weil ich so wenig Leistungsaufnahme wie möglich haben
    > will.

    Bie Begrenzung ist das obere Limit. Im Idle Betrieb sind alle praktisch gleich.

  3. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: freddx12 27.01.21 - 08:03

    derbauer5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fände ich cool weil ich so wenig Leistungsaufnahme wie möglich haben
    > will.

    Nur bedingt da es halt an dem Laptip liegt wie viel Power er liefern kann bzw kühlen. Gibt ja dünn und dick, dementsprechend auch diese Performamce-unterschiede, da Nvidia und AMD keine festen Verbrauch vorschreiben.

  4. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: FutureEnergy 27.01.21 - 08:23

    freddx12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derbauer5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das fände ich cool weil ich so wenig Leistungsaufnahme wie möglich haben
    > > will.
    >
    > Nur bedingt da es halt an dem Laptip liegt wie viel Power er liefern kann
    > bzw kühlen. Gibt ja dünn und dick, dementsprechend auch diese
    > Performamce-unterschiede, da Nvidia und AMD keine festen Verbrauch
    > vorschreiben.

    Bei dem Thema fällt mir immer noch die Marke Gericom ein. Wenn ich mich recht erinnere hatten die auch häufig Desktop CPUs drin. Haben die geröhrt :-D.

  5. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: aMaceIng 27.01.21 - 08:44

    Ja man kann die Leistungsaufnahme steuern.

    Schau dir mal ein Video über Undervolting mit dem MSI Afterburner an. Das sollte eigentlich auch an einem Laptop funktionieren. Mit Glück bekommst du sogar mehr HZ für weniger Stromverbrauch, zudem bleibt die Karte kühler. Eigentlich gibts nur Vorteile wenn man gewillt ist ein paar Stunden für die Stabilität aufzuopfern.

  6. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: John2k 27.01.21 - 08:52

    derbauer5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fände ich cool weil ich so wenig Leistungsaufnahme wie möglich haben
    > will.


    Modernere Prozessoren lassen sich mit Throttlestop gut kontrollieren. So bekommt man auch die letzten Intelmonster gebändigt, damit sie nicht ständig einen Dauerlüftungstest machen.

    Bringt in meinem Laptop sehr viel, da die CPU mehr Leistung wegknabbert als die Grafikkarte, die da verbaut ist. Mit Throttlestop bleiben die penetranten Lüftungsgeräusche aus. Wenn ich die Volle Leistung benötige, deaktiviere ich es halt für den Moment.

    Die GPU zu regeln bringt bei mir nicht sonderlich viel. Eventuell bei Spielen, die nicht so viel Leistung brauchen. Aber so oft bin ich damit nicht unterwegs und an der Couch habe ich einen Stromanschluss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.21 09:03 durch John2k.

  7. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 08:57

    Es gibt diverse Tools um entweder das Power-Target zu drosseln oder die Taktraten ... alternativ legst du eine Bildrate fest, die unter den Fps liegt, welche die GPU eigentlich schafft - dann sinkt die Leistungsaufnahme auch.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: quineloe 27.01.21 - 09:15

    Wenn sie beim Benchen dann so viel weniger Leistung bringen sind sie de fakto nicht "im Betrieb praktisch gleich".

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: RienSte 27.01.21 - 09:26

    "im >IDLE< Betrieb" war die Aussage.

  10. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: FreiGeistler 27.01.21 - 14:04

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt diverse Tools um entweder das Power-Target zu drosseln oder die
    > Taktraten ... alternativ legst du eine Bildrate fest, die unter den Fps
    > liegt, welche die GPU eigentlich schafft - dann sinkt die Leistungsaufnahme
    > auch.

    Hängt dann aber auch vom Display ab.
    Mein Thinkpad kann 20 FPS (gut zum Stromsparen), mein Desktop-Monitor wird unter 30 FPS schwarz. :-(

    ...oder redest du von Spielen?

  11. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: quineloe 27.01.21 - 14:09

    wer bencht denn bitte die Leistung im Idle, und wie geht das?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 14:12

    Ich spreche von Bildrate (fps) und nicht von der Display Frequenz (Hz).

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  13. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: FreiGeistler 27.01.21 - 14:21

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche von Bildrate (fps) und nicht von der Display Frequenz (Hz).

    Ah so, sorry.

    ...Bringt ja eh nichts, mehr Bildrate als Displayfrequenz zu haben. Heizt nur den Computer auf.

  14. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 15:37

    Es verringert die Eingabelatenz, nutzlos ist's also nicht.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  15. Re: Kann man denn die Leistungsaufnahme selbst ändern?

    Autor: RienSte 27.01.21 - 15:43

    Du verrennst dich grad... im ersten Post war die Anforderung "minimale Leistungsaufnahme durch einstellbare TGP", die Antwort darauf war "im IDLE Betrieb brauchen alle gleich viel/wenig" => unabhängig von der maximal erlaubten TGP.

    Wenn man minimale Leistungsaufnahme will, braucht man gar nicht benchen. Man will einfach wenig Leistungsaufnahme. Wahrscheinlich im 2D Betrieb (also nicht ganz idle aber knapp dran). Da spielt die TGP aber keine Rolle, weil die sowieso nie erreicht wird. Außer man setzt sie auf 10 W.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Produktion GmbH & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  2. C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  3. abilex GmbH, Berlin
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme