1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geocaching: Chirp lockt…

Geocaching war mal schön ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geocaching war mal schön ...

    Autor: FinalHunter 15.10.10 - 18:06

    ... als es noch nicht so bekannt war und die Geocacher auch Mühe mit dem Legen von Caches gemacht haben. Aber was in dieser Szene zur Zeit abgeht!

    Ein Sammelsurium von notorischen Besserwissern, Besserversteckern, Besserfindern, Grobmotorikern und Egoisten - ganz zu schweigen von den vielen Neulingen, die jetzt hinter jedem Strauch und Pinkelstelle eine Dose lieblos ohne Hirn und Verstand hinwerfen.

    Eigene Caches und Stages werden brutalst zerstört... was das für Teit und Geld kostet, und dann noch blöd im Log angebafft zu werden.

    Und den IPhone- und Akte2010-GeoKätschern (wurde wirklich in einem Bericht in Akte2010xy so ausgesprochen) kann ich für Schlappe 25€ eine Suchhilfegeben in den Cache legen??? Dabei ist es ja DAS Suchen, was einen Teil des Reizes aus und somit Spaß macht! *kopfschüttel*

    Es gibt sie noch! Erstklassige Caches (auch wenn diese durch die Horden jetzt schneller Zerstört sind) und normale Geocacher.

    Dieses Teil ist ein Witz und jeder der es in einen Cache legt, dem ist nicht zu helfen!

  2. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: auch ein cacher 15.10.10 - 18:50

    Wie wahr, wie wahr...

  3. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Bonduri 15.10.10 - 23:45

    Volle Zustimmung. Aber so ist es immer, wenn das gemeine Fußvolk reintrampelt. Davor wars schön, danach herrschen die Idioten. Thats life

  4. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Es war einmal... 16.10.10 - 02:07

    erinnert mich ans Internet. War noch richtig cool, als sich nur Wissenschaftler, Nerds und Techniker freiwillig rein gewagt haben...
    Und dann kamen die wabernden Massen ...

  5. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Sarge701 16.10.10 - 09:36

    Jaja,... die Firma Garmin halt. Ihr Interesse etwas mehr Umsatz & Gewinn zu machen erscheint mir legitim. Was aber von meinen Vorpostern über das Suchen gesagt wurde stimmt. Der Reiz ist das Suchen. Das Finden beendet meist die Spannung die beim Suchen herrscht. Und viele Caches sind oft nicht mehr als eine herbe Enttäuschung wenn man sie findet. der Inhalt ist selten mehr als Schrott & Müll. Ich glaube das zu viele Menschen die diesem Hobby nachgehen sich nicht einmal die Mühe machen sich über die grundlegenden Regeln zu informieren. Anders sind Tauschgegenstände wie Flaschendeckel, Steine, Knochen, Plastikmüll oder abgelaufene Lebensmittel nicht zu erklären. - Erbärmlich... aber leider Realität... schade - also neues Hobby!

  6. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: __tom 16.10.10 - 10:41

    > Und dann kamen die wabernden Massen .

    die massen sind nichtmal das problem, sondern politiker und rechtsverdreher die kramphaft versuchen den realen raum auf das internet ab zu bilden.

  7. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: qse 16.10.10 - 11:05

    Es war einmal... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erinnert mich ans Internet. War noch richtig cool, als sich nur
    > Wissenschaftler, Nerds und Techniker freiwillig rein gewagt haben...
    > Und dann kamen die wabernden Massen ...

    werd erwachsen ...

  8. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: KäptnIglosKleinerBruder 16.10.10 - 12:41

    Es geht ums Suchen und Finden, nicht um den Tausch auch nur halbwegs wertvoller Gegenstände. Der Inhalt des Caches dient nur dazu, den Cache eindeutig zu identifizieren. Wenn der Inhalt aus 10 Augustiner-Bierdeckeln besteht, ist das vollkommen in Ordnung. Wer was wertvolles verstecken will, ist aber genauso willkommen.

    Wer fürs Geocaching Regeln braucht, hat das Geocaching nicht verstanden.

  9. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: ÖffÖff 16.10.10 - 13:46

    Ich bin nächste Woche das erste mal dabei.
    Ein paar erfahrene Kollegen schleifen mich mit.

    Bin mal gespannt wie es wird :)

  10. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: jcchxhchcucu 16.10.10 - 13:59

    Trolle und Prolle haben nichts mit bösen parteien und pseudo-recht zu tun.
    Sondern mit falscher sozialisationierung. Früher "Erziehung" genannt.

    Im usenet gabs konditionierung gegen trolle. Hier hingegen wird verbale gewalt auch noch bewundert wie in der ubahn.

  11. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 16.10.10 - 16:02

    > erinnert mich ans Internet. War noch richtig cool, als sich nur
    > Wissenschaftler, Nerds und Techniker freiwillig rein gewagt haben...
    > Und dann kamen die wabernden Massen ...

    Keine Ahnung, wie Du das erlebt hast, aber für mich waren's die Firmen, die das Internet kaputtgemacht haben mit ihrer Werbung, ihren Bannern und ihrem Spam. Das haben die schon gemacht als die Telekom noch zum Staatsbetrieb Bundespost gehörte und es noch Teletext gab.

    Erst viele Jahre später haben die Politiker das Ziel ins Auge gefasst, das Internet zu töten.

  12. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Präziser 16.10.10 - 17:36

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bundespost gehörte und es noch Teletext gab.

    Es hies BTX - Bildschirmtext

  13. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: jandark 17.10.10 - 19:28

    ach ja, früher war alles besser.
    geocaching war früher anders, heute machen es zwar auch mehr leute, die caches werden teilweise aber auch besser.
    und es gibt bessere möglichkeiten (GC Tour GC Vote) nach hochkarätigen caches zu suchen.
    wenn man kein premiummember ist (was geld kostet) bekommt man die besten erst garnicht zu gesicht. was auch gut so ist.
    wir waren letztens mal in ostdeutschland und haben dort eine menge russische kaserenen, bunkeranlagen und andere lostplaces beim cachen angesehen. das macht den reiz des ganzen aus.
    und (iphone)cacher oder andere leute trifft man da eher selten.
    wahrscheinlich wird der trend dieser ich nenn es mal "sportart" auch bald wieder abnehmen, heute fährt auch nichtmehr jeder ein bonanzarad oder skateboard, ist eben die frage der zeit bis wieder was nues kommt und den trend ablöst.

    und ganz ab vom thema der verfasser des UNA-Bomber Manifests bemerkte doch auch so treffen, das jede handlung die heutzutage nicht der direkten sicherung des überlebens dient (also was zu essen und zutrinken und vielleicht noch das man im regen nicht nass wird) evolutionär gesehen sowieso unnötige surrogativhandlung ist, die heutzutage eben als hobby oder arbeit bezeichnet wird. also warum nicht als surrogativhandlung die umwelt in der man lebt ein wenig entdecken in den paar jahren die man hier auf dem planeten hat. wahrscheinlich sinnvoller als eine riesen CO2 schleuder zu fahren oder sich ne riesen hütte zu bauen, damit der nachbar sehen kann das man geld hat.

  14. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: guk 17.10.10 - 20:03

    > und es gibt bessere möglichkeiten (GC Tour GC Vote) nach
    > hochkarätigen caches zu suchen.
    > wenn man kein premiummember ist (was geld kostet) bekommt man
    > die besten erst garnicht zu gesicht. was auch gut so ist.

    Du findest es gut, dass man manche Caches nur mit Geld suchen darf? Gehören denn die Caches bzw die Informationen geochaching.com?

    So kann man auch eine interessante Spielerei kaputt machen.
    Die Kommerzialisierung hat schon so vieles kaputt gemacht.

  15. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: sagsmalso 17.10.10 - 20:17

    Also guk, eigentlich ist es natürlich nichts so prall das auch hier der Kommerz nicht Halt macht. Aber wenn ich einen Cache entwerfe und ihn liebevoll gestaltet der Öffentlichkeit verfügbar mache und dann quasi wöchentlich erneuern muss, da alle in kaputt-trollen... Dann stelle ich den doch lieber als Premium-Cache rein, dann wird der wenigstens gewürdigt und nicht nur zerstört (und dann noch dran rumgemeckert)!

  16. Re: Geocaching war mal schön ...

    Autor: Geocacher 18.10.10 - 10:28

    Full Ack

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. IKOR AG, Essen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. (-15%) 12,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20