1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geringes Interesse: Floppt…

Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: subangestellt 15.03.15 - 21:55

    .. und wenn ich die Uhrzeit wissen will, dann schau ich auf die KIrchturmuhr. SMS oder Informationen senden und abrufen: Mobiles Internet mit dem Smartphone.

    BTW: Die *Feature* der Apple Watch lesen sich ja gehörig _beindruckend_

    >> Zeichne einfach schnell etwas mit dem Finger.
    Ein Freund sieht auf seiner Apple Watch, wie deine Zeichnung entsteht, und kann dir dann etwas Eigenes zurückschicken.

    >> Zeig anderen, dass du an sie denkst. Einfach durch einen leichten Tap, den sie am Handgelenk spüren. Du kannst sogar unterschiedliche Taps für verschiedene Personen festlegen.

    >> Wenn du zwei Finger auf das Display drückst, zeichnet der integrierte Herzfrequenzsensor deinen Herzschlag auf und sendet ihn weiter. So einfach kannst du jemandem mitteilen, was du fühlst.

    >> Sende ein Emoji. Sie sind animiert, anpassbar und machen Spaß.

    >> Verwende deine Stimme. Mach eine Aufnahme oder diktiere eine Nachricht.

    >> Teile deinen Ort mit. Sende einem Freund deinen aktuellen Standort auf einer Karte.

  2. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: tribal-sunrise 15.03.15 - 22:13

    Im Grunde alles Features, die junge Menschen vor einigen Jahren mit Facebook und Co bis zum erbrechen genutzt haben und die gerade heute bereits wieder am Aussterben sind weil die Jugend immer mehr Facebook den Rücken kehren - ergo: für die aktuellen Funktionen kommt die watch viel zu spät für sinnvolle Aktionen gibt es bereits bessere Produkte - da hat wohl auch apple mal ein Produkt völlig am Markt vorbei entwickelt ...

  3. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: homilolto 15.03.15 - 22:37

    Eine Armbanduhr verleiht, vor allem im Geschäftsleben, eine gewisse Autorität und ist ein Statussymbol, das viele Vorteile bringen kann.

    Sagt zumindest mein Vater immer zu mir, weil ich keine trage :D Ob wohl auch eine vergoldete Smartwatch mit MickeyMouse-Ziffernblatt den Chef überzeugt?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.15 22:39 durch homilolto.

  4. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Booth 15.03.15 - 22:45

    homilolto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob wohl
    > auch eine vergoldete Smartwatch mit MickeyMouse-Ziffernblatt den Chef
    > überzeugt?

    Nur wenn Du da Dagobert Duck aufs Ziffernblatt packst :D ... oder für die humorloseren dann eben Steve Jobs mit Heiligenschein, oder Warren Buffet :)

  5. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Gamma Ray Burst 15.03.15 - 22:58

    subangestellt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. und wenn ich die Uhrzeit wissen will, dann schau ich auf die
    > KIrchturmuhr. SMS oder Informationen senden und abrufen: Mobiles Internet
    > mit dem Smartphone.
    >
    > BTW: Die *Feature* der Apple Watch lesen sich ja gehörig _beindruckend_
    >
    > >> Zeichne einfach schnell etwas mit dem Finger.
    > Ein Freund sieht auf seiner Apple Watch, wie deine Zeichnung entsteht, und
    > kann dir dann etwas Eigenes zurückschicken.
    >
    > >> Zeig anderen, dass du an sie denkst. Einfach durch einen leichten Tap,
    > den sie am Handgelenk spüren. Du kannst sogar unterschiedliche Taps für
    > verschiedene Personen festlegen.
    >
    > >> Wenn du zwei Finger auf das Display drückst, zeichnet der integrierte
    > Herzfrequenzsensor deinen Herzschlag auf und sendet ihn weiter. So einfach
    > kannst du jemandem mitteilen, was du fühlst.
    >
    > >> Sende ein Emoji. Sie sind animiert, anpassbar und machen Spaß.
    >
    > >> Verwende deine Stimme. Mach eine Aufnahme oder diktiere eine Nachricht.
    >
    > >> Teile deinen Ort mit. Sende einem Freund deinen aktuellen Standort auf
    > einer Karte.

    Es wäre nicht überrascht wenn sich bald ein paar Leute ein Haufen Geld mit Watch Displays verdienen.

  6. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: whitbread 15.03.15 - 22:59

    homilolto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Armbanduhr verleiht, vor allem im Geschäftsleben, eine gewisse
    > Autorität und ist ein Statussymbol, das viele Vorteile bringen kann.

    Und das glauben tatsächlich manche Menschen auf diesem Planeten...
    Ich trage seit Einstieg in den Beruf auch keine mehr, weil die nur die Hemden kaputt machen. Für alle anderen Funktionen wie Uhrzeit, Stoppuhr, Wecker, etc. gibt es inzwischen deutlich bequemer zu bedienende und besser abzulesende Geräte.
    Und die eigene Autorität kommt sicher nicht von einee Uhr!!!

    Wenn ich mal wohin muss, wo ich mehrere Tage keinen Strom habe, dann würde ich wieder über eine Uhr nachdenken...

    Aber wer sich 'ne tolle Uhr aus Sammelleidenschaft oder Technikaffinität umhängen will, möge das natürlich gerne tun.

  7. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Anonymster Benutzer 15.03.15 - 23:19

    homilolto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Armbanduhr verleiht, vor allem im Geschäftsleben, eine gewisse
    > Autorität und ist ein Statussymbol, das viele Vorteile bringen kann.
    >
    > Sagt zumindest mein Vater immer zu mir, weil ich keine trage :D Ob wohl
    > auch eine vergoldete Smartwatch mit MickeyMouse-Ziffernblatt den Chef
    > überzeugt?

    Dein Dad hat recht. Eine Uhr ist ein Statussymbol, das auch heute noch als ein elegantes Accessoire angesehen wird, und bei dem man sich für den Träger nicht fremdschämt.

    Demgegenüber finde ich einem fetten Big-Boss-Menschen mit Nadelstreifenanzug, steifem Hemd mit Umschlagmanschetten und fetten Manschettenknöpfen, Siegelring und Goldkette um den Hals peinlich und würde ihm kein Vertrauen schenken. Genauso Dandys mit Herrenschal um den Hals als Ersatz für die Krawatte ... peinlicher geht's nicht.

    Bei Frauen das gleiche : In den 40ern war eine Frau im Pelz wohlhabend und eine Dame aus gutem Hause, heute sieht sie im Pelz nur noch aus wie eine Prostituierte.

    Was die Micky-Maus Uhr angeht ... eventuell könnte der Chef als Fan von Pink Floyd Gefallen an ihr finden ? Pink trägt im Film eine Ingersoll mit Micky Maus Zeigerblatt .. wie kultig ist das ? Da hätte man doch gleich ein Thema für den Smalltalk.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.15 09:09 durch bk (Golem.de).

  8. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: uselessdm 15.03.15 - 23:24

    Ich oute mich mal als altmodisch und behaupte, eine Armbanduhr ist immer noch das praktischste wenn es darum geht die Urzeit zu erfahren.

  9. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: plutoniumsulfat 16.03.15 - 00:58

    Und auch wesentlich anständiger als aufs Handy zu glotzen.

  10. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: tribal-sunrise 16.03.15 - 06:57

    Wer im Geschäftsleben die Autorität oder den Status des Gegenüber nach der Uhr beurteilt hat ernsthafte Probleme - so wird er geschäftlich eher untergehen ...

  11. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Chantalle47 16.03.15 - 09:00

    homilolto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Armbanduhr verleiht, vor allem im Geschäftsleben, eine gewisse
    > Autorität und ist ein Statussymbol, das viele Vorteile bringen kann.

    Stimmt, ich nehme Männer (ab ca. 30) ohne Armbanduhr nicht ernst. Punkt. Gibts auch gar keine Diskussion. Viele Leute im Business haben nur deswegen eine Armbanduhr am Handgelenk, es geht ums ernst genommen werden.

    Eine Armbanduhr und ein Ehering sind imho der einzige valide Schmuck für einen Mann. Armkettchen haben was von Zuhälter, Halskettchen auch oft.

  12. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Oldschooler 16.03.15 - 09:11

    Ich benötige auch keine Armbanduhr, weil sie mich im Alltag am Handgelenk stört. Ich ziehe meine "01 The One" nur für Meetings mit fremden IT-Leuten an, da es die Stimmung ziemlich auflockert wenn einer sie bemerkt hat.

    Ich finde, jeder soll tragen was er möchte...

  13. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Zweistein 16.03.15 - 09:48

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > homilolto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Armbanduhr verleiht, vor allem im Geschäftsleben, eine gewisse
    > > Autorität und ist ein Statussymbol, das viele Vorteile bringen kann.
    >
    > Stimmt, ich nehme Männer (ab ca. 30) ohne Armbanduhr nicht ernst. Punkt.
    > Gibts auch gar keine Diskussion. Viele Leute im Business haben nur deswegen
    > eine Armbanduhr am Handgelenk, es geht ums ernst genommen werden.
    >
    > Eine Armbanduhr und ein Ehering sind imho der einzige valide Schmuck für
    > einen Mann. Armkettchen haben was von Zuhälter, Halskettchen auch oft.

    Hallelujah, vielen Dank - du rettest meinen Tag!
    Da ich am 09.05. heirate, werde ich ab diesem Tag einen Ehering
    tragen. Und für das linke Handgelenk habe ich mir neulich eine
    hüsche Festina rausgesucht die ich mir demnächst kaufen werden,
    so ganz Oldschool bei Juwelier.
    Beides (Ring & Uhr) trage ich bisher nicht, obwohl ich seit 2000 im
    Handel arbeite. Es freut mich, dass ich nun mit 32 doch noch ein
    seriöser Geschäftspartner für meine Kunden werde.
    Komisch nur, dass sich bisher noch keiner meiner Kunden beklagt hat,
    naja - vielleicht beurteilen die doch eher mein Fachwissen? Alles altmodische Leute, unglaublich...

  14. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Chantalle47 16.03.15 - 11:36

    Zweistein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallelujah, vielen Dank - du rettest meinen Tag!
    > Da ich am 09.05. heirate, werde ich ab diesem Tag einen Ehering
    > tragen. Und für das linke Handgelenk habe ich mir neulich eine
    > hüsche Festina rausgesucht die ich mir demnächst kaufen werden,
    > so ganz Oldschool bei Juwelier.
    > Beides (Ring & Uhr) trage ich bisher nicht, obwohl ich seit 2000 im
    > Handel arbeite. Es freut mich, dass ich nun mit 32 doch noch ein
    > seriöser Geschäftspartner für meine Kunden werde.
    > Komisch nur, dass sich bisher noch keiner meiner Kunden beklagt hat,
    > naja - vielleicht beurteilen die doch eher mein Fachwissen? Alles
    > altmodische Leute, unglaublich...

    Glückwunsch zur Hochzeit.

    War etwas überspitzt ausgedrückt, leider ist das aber Tatsache wenn man mal in größeren Buden ist, dass man ohne dementsprechende "Statussymbole" nicht mehr ernst genommen wird. Das ist leider so. Und das hab ich auch oft erlebt so, genau so ein Statussymbol wie ein Anzug und ne Krawatte in manchen Kreisen, und dazu gehört eben auch ne Uhr.

  15. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.15 - 11:43

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, ich nehme Männer (ab ca. 30) ohne Armbanduhr nicht ernst. Punkt.
    > Gibts auch gar keine Diskussion. Viele Leute im Business haben nur deswegen
    > eine Armbanduhr am Handgelenk, es geht ums ernst genommen werden.

    Dann kann ich Dich leider nicht ernst nehmen. Punkt. Uhrenträger sind Business-Hampelmännchen, die drei- und vierstellige Beträge für einen Zeitmesser ausgeben. Zu groß, zu hässlich, zu ungenau. Da kann jemand einfach nicht mit Geld umgehen. Auf einer Baustelle, wo echte Arbeit verrichtet wird, würde man so ein Kasperle erst ernst nehmen, wenn es die Uhr ablegt.

    Spaß beiseite: wer Autorität, Respekt und Ansehen von einem einzelnen Schmuckgegenstand abhängig macht, sollte sich mal Gedanken machen.

  16. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: gou-ranga 16.03.15 - 11:50

    Chantalle47 schrieb:
    > War etwas überspitzt ausgedrückt, leider ist das aber Tatsache wenn man mal
    > in größeren Buden ist, dass man ohne dementsprechende "Statussymbole" nicht
    > mehr ernst genommen wird. Das ist leider so. Und das hab ich auch oft
    > erlebt so, genau so ein Statussymbol wie ein Anzug und ne Krawatte in
    > manchen Kreisen, und dazu gehört eben auch ne Uhr.

    Immer dieser Einheitsbrei bei der Betrachtungsweise...naja. Ich kenne auch einige dieser "größeren Buden" von innen und kann Dir garantieren, dass Statussymbole dort nichts, aber auch rein GAR NICHTS verloren haben.
    Seriöses Auftreten allerdings schon! Überdies ist die Kleidung und eine Uhr als "Gegenstand um Ernst genommen zu werden" immer von der Situation und Art des Meetings abhängig. Die Expertise des Menschen ist aber deutlich gewichtiger als die kleinkarierte Betrachtungsweise, eine Uhr als Statussymbol zu sehen. Solltest du einige Jahre lang bei verschiedenen Global Playern in der obersten Etage unterwegs gewesen sein, wüsstest du das!

  17. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: helgebruhn 16.03.15 - 13:05

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glückwunsch zur Hochzeit.
    >
    > War etwas überspitzt ausgedrückt, leider ist das aber Tatsache wenn man mal
    > in größeren Buden ist, dass man ohne dementsprechende "Statussymbole" nicht
    > mehr ernst genommen wird. Das ist leider so. Und das hab ich auch oft
    > erlebt so, genau so ein Statussymbol wie ein Anzug und ne Krawatte in
    > manchen Kreisen, und dazu gehört eben auch ne Uhr.

    Tut mir leid, aber das ist absoluter Schwachsinn :-) Ich bin seit Jahrzehnten in sehr großen und mittleren Firmen unterwegs und da interessiert es niemanden, was der andere am Handgelenk, den FIngern oder m den Hals trägt, da ist einzig und allein allgemeines Auftreten und Fachwissen gefordert. Da laufen auch komplett tätowierte rum oder mit Loch im Ohr, die höher angesehen sind, als der Firmenchef :D

    Aussagen wie "das ist so" bla sind rein gar nichts wert, das war früher mal anders, aber heutzutage sind andere Dinge wichtig, Schlimm genug, wenn ältere Leute noch Uhren als Statussymbole empfinden und andere nur ernst nehmen, wenn die Klunker stimmen.

  18. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: MrAnderson 16.03.15 - 13:16

    david_rieger schrieb:
    [...]
    > Spaß beiseite: wer Autorität, Respekt und Ansehen von einem einzelnen
    > Schmuckgegenstand abhängig macht, sollte sich mal Gedanken machen.

    Psychologie ... es ist nicht das einzelne Accessoire, sondern das Gesamtpaket und das ist sicher auch Branchenabhängig.
    Zu den Zeiten, als ich noch als "Verkäufer" hinter dem Stand stand habe ich durchaus eine erste Einsortierung anhand des Auftretens gemacht. Die sich hinterher auch zu 90% bestätigt hat. Eine schöne Uhr ist da genauso wichtig, wie ein ordentliches Äusseres ... ordentlich(!) nicht spiesig ;) ... Schuhe sagen z.B. auch einiges aus ;)

  19. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: homilolto 16.03.15 - 16:00

    Kommt vielleicht auch auf die Branche an. Jemand, der viel mit Kunden zu tun hat, läuft eher Gefahr, auch mal an einen "Spießer" zu geraten der deine Leistung nach deinem Äußeren beurteilt.

  20. Re: Ich benötige nicht mal eine Armbanduhr

    Autor: Clown 16.03.15 - 16:07

    Ja sicher, dafür kann man es aber immer noch nicht allen recht machen. Dem einen gefällt Dein Anzug, der nächste findet ihn hässlich, der nächste findet es Scheisse, dass Du überhaupt einen Anzug trägst usw usf

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg, Karlsruhe
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09