Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Getac T800: Robustes 8-Zoll…

Kranke Preise...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kranke Preise...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.14 - 21:46

    Also mal ganz ehrlich jetzt! So viel Geld für ein 8 Zoll Gerät nur weil es ein wenig wasser- und stoßgeschützt ist? 400-700¤ wäre ja noch irgendwie zu erklären aber DAS? omg...

  2. Re: Kranke Preise...

    Autor: Trockenobst 16.04.14 - 21:55

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mal ganz ehrlich jetzt! So viel Geld für ein 8 Zoll Gerät nur weil es
    > ein wenig wasser- und stoßgeschützt ist? 400-700¤ wäre ja noch irgendwie zu
    > erklären aber DAS? omg...

    Militärische Zertifikatsion und kleine Ausbeute im Markt = Preis locker x2
    Ganz üblich in einem Bereich, wo auch gerne mal x3 und x4 genommen wird.

  3. Re: Kranke Preise...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.14 - 22:32

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz ehrlich jetzt! So viel Geld für ein 8 Zoll Gerät nur weil
    > es
    > > ein wenig wasser- und stoßgeschützt ist? 400-700¤ wäre ja noch irgendwie
    > zu
    > > erklären aber DAS? omg...
    >
    > Militärische Zertifikatsion und kleine Ausbeute im Markt = Preis locker x2
    > Ganz üblich in einem Bereich, wo auch gerne mal x3 und x4 genommen wird.

    Ach Militär Zertifikation... Wer sich damit genauer auskennt (steht sogar in Wikipedia mit Quellen) weiß, daß diese Zertifikation überhaupt nicht wasserdicht ist. Denn man kann einfach mal eine militärische Zertifikation angeben aber dann nur einen Bruchteil des gesamten Repertoires getestet haben und die Angabe von den Dingen die nun getestet wurden ist leider auch noch völlig dem Hersteller überlassen also eine "freiwillige Angabe" -.-

    Das kannste also vergessen und ist nur Marketing Bla Bla...

    Aber natürlich nutzen sie es eiskalt aus um den Preis hoch zu treiben xD

    Und die Vervielfachung mag zwar üblich sein, trotzdem finde ich es unverschämt. Es ist in keinem Verhältnis zum Preis/Leistungs-Prinzip.

  4. Re: Kranke Preise...

    Autor: Moe479 17.04.14 - 04:13

    und wie anders findet jemand der im freien bei wind und wetter auf baustellen damit arbeiten möchte am markt ein dafür passendes gerät?

  5. Re: Kranke Preise...

    Autor: Michael H. 17.04.14 - 08:02

    Anders gefragt.. wie findest du sonst ein Tablet das du mit auf die Baustelle nehmen kannst ohne das es nach 2 einsätzen kaputt ist ^^

  6. Re: Kranke Preise...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.14 - 02:02

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wie anders findet jemand der im freien bei wind und wetter auf
    > baustellen damit arbeiten möchte am markt ein dafür passendes gerät?

    Naja, es könnte ja mal jemand ein anständiges Tablet das outdoor tauglich ist per Crowdfounding bringen und dann zu einem angemesseneren Preis verkaufen. Das wäre dann auch gute Konkurrenz und würde diesen Thron der jetzigen etablierten Hersteller sprengen. Wenn diese nicht mehr die einzigen sind die sowas anbieten, können sie auch keine Mondpreise mehr dafür nehmen. Konkurrenz ist gut für den Kunden :-) Gab ja schon einige erfolgreiche Crowdfunding Hardware Projekte.

  7. Re: Kranke Preise...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.14 - 02:07

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders gefragt.. wie findest du sonst ein Tablet das du mit auf die
    > Baustelle nehmen kannst ohne das es nach 2 einsätzen kaputt ist ^^

    Eine gute Frage und das ist auch leider das Problem. Es gibt einfach zu wenig Konkurrenz und deswegen einfach keine vernünftigen Preis/Leistungs Verhältnisse.

    Crowdfunding könnte da ja ein Konkurrenzprodukt entstehen lassen mit angemessenerem Preis und die etablierten Hersteller unter Druck setzen ihre Preise realistischer anzupassen. Monopole führen zu Missbrauch da die Monopol Inhaber jeden Preis diktieren wollen wie sie lustig sind. Dem kann man nur mit Konkurrenz beikommen :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Gesichtserkennung: Minority Report soll für Microsoft nicht real werden
    Gesichtserkennung
    Minority Report soll für Microsoft nicht real werden

    1984 und Minority Report sind mittlerweile fast reale Szenarien. Dieser Meinung ist Microsoft-Präsident Brad Smith. Er stellt Fragen, wie Gesichtserkennung sinnvoll und ohne Rechtsverletzungen genutzt werden kann - und zeigt mit dem Finger auf Amazon und Google.

  2. Google Assistant: Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen
    Google Assistant
    Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen

    Mit einem Google-Assistant-Lautsprecher lassen sich auf Zuruf neue Termine anlegen. Damit wird der smarte Lautsprecher nützlicher. Als weitere Neuerung spielen Google-Assistant-Lautsprecher Musik auch im Flac-Format ab - aber nur, wenn Deezer verwendet wird.

  3. Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
    Razer Huntsman im Test
    Rattern mit Infrarot

    Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen opto-mechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.


  1. 10:42

  2. 09:54

  3. 09:39

  4. 07:31

  5. 07:10

  6. 14:15

  7. 11:04

  8. 16:16