1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigabytes Booktop M1305 mit…

macht keinen sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. macht keinen sinn

    Autor: xstream 09.11.09 - 11:10

    das ding hat so oder so nicht genug power da bringts die schwachbrüstige zusatzgrafik auch nicht mehr, da wäre en richtiges subnotebook mit zusätzlicher leistungsfähiger grafik (vielleicht sogar en desktop chip) interessanter

  2. Re: macht keinen sinn

    Autor: snow 09.11.09 - 11:14

    ich finde das ist wenigsten der rechte weg !

  3. Re: macht keinen sinn

    Autor: Video killed the radio star 09.11.09 - 11:30

    Es kommt halt auf den Preis an. Für Hardcorezocker mag das nichts ein, aber für Gelegenheitsspieler und besonders für Multimedia wie HD-Videos könnte das schon interessant sein. Für unterwegs hat man ein kleines, leichtes und leises Notebook, zu Hause kann man dann am großen Monitor oder Fernseher HD-Videos ansehen. Nett wäre vielleicht noch ein eSata-Anschluss am Dock gewesen. Insgesamt ist das aber definitiv der richtige Weg.

  4. Re: macht keinen sinn

    Autor: PeteB 09.11.09 - 11:55

    Was will man mit HD-Videos auf so einem kleinen Bildschirm? Sinn von kleinen Notebooks, liegt doch eher in der Mobilität und nicht ihrer Leistung.

  5. Re: macht keinen sinn

    Autor: Mnemic 09.11.09 - 12:01

    Auf dem kleinen Bildschirm machts es auch keinen Sinn.
    Aber wie bereits erwähnt, macht es durchaus Sinn wenn mein einen
    externen Monitor oder einen Ferneseher anschließen würde (via Dock)

  6. Kommt drauf an...

    Autor: Sentry 09.11.09 - 12:32

    Wenn eine Tipse oder Vertriebler was beim Kunden schreiben muss, paar Notizen, ein E-Mail, oder paar Preise raus suchen muss für sein Angebot, das ist das OK.

    Ich Büro dann in die Docking, drucken oder absenden und gut ist, besonders noch, wenn es billig ist (> 700 all incl.). Für bisschen Büro und Surfen recht es alle mal.

  7. Re: macht keinen sinn

    Autor: 545u754 09.11.09 - 12:35

    Subnotebbok mit Desktop-Chips. Das ist ganz sicher sehr sinnvoll. Du bist echt ein Profi!

    ROFL
    LOL

    Hat noch jemand so Spitzenideen...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14