Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android 4.4 wurde für…

Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: spyro2000 02.12.13 - 17:13

    Google soll sich seine scheinheilgen Bemerkungen über "die Hersteller" sparen. Man gewährt selbst auf seine eigenen Handys wie das Galaxy Nexus keine Updates mehr, sobald diese länger als 18 Monate auf dem Markt sind - und das obwohl das Ding doppelt so viel Hauptspeicher hat wie nötig:

    http://www.phonearena.com/news/Google-confirms-that-the-Galaxy-Nexus-will-not-get-Android-4.4_id48950

    Google geht also mit miesen Beispiel voran und schämt sich dafür kein bißchen.

    spyro

  2. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: bastie 02.12.13 - 17:57

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google [...] gewährt selbst auf seine eigenen Handys wie das Galaxy Nexus
    > keine Updates mehr, sobald diese länger als 18 Monate auf dem Markt sind

    Das Galaxy Nexus ist bereits über zwei Jahre auf dem Markt.

  3. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Fuchs 02.12.13 - 18:20

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Galaxy Nexus ist bereits über zwei Jahre auf dem Markt.

    Deshalb kriegt es auch kein offizelles Update. Wo kämen wir da hin.

  4. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: jim 02.12.13 - 18:32

    mein galaxy nexus ist jetzt rund 23 monate alt, mit dieser geschäftspolitik wahrs mein leztes nexus bez. android.

  5. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.13 - 18:56

    Google hat sich deshalb auch von Samsung getrennt.
    Sonst hätte man aktuell ggf zehn unterschiedliche Nexus Modelle die alle kein Update bekommen würden.
    Damals bei den Vertragsverhandlungen hätte ich gerne Mäuschen gespielt. MMn hat sich Samsung das jetzige Szenario,schon vor Beginn der Produktion, Vertraglich abgesichert.
    Und das wäre echt ne ziemliche Sauerei.

  6. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Dragos 02.12.13 - 18:59

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein galaxy nexus ist jetzt rund 23 monate alt, mit dieser geschäftspolitik
    > wahrs mein leztes nexus bez. android.

    Google hat nie gesagt das sie Nexus ein leben lang unerstützen.

    Die einzige Zahl die ich mal gehört hatte waren 18 Monate und google hat es auf fast 24Monate gebracht oder 19 Monate(je nach rechnung).

    Also tut mal nicht so scheinheilig. Wer längeren Support will geht zu Apple eventuell auch zu MS.

    Wer wenigstens 18 Monate Support will geht zu Google und wenn Design uws. wichtiger ist der geht zu einem der anderen Hersteller.

  7. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: pool 02.12.13 - 20:02

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein galaxy nexus ist jetzt rund 23 monate alt, mit dieser geschäftspolitik
    > wahrs mein leztes nexus bez. android.

    Sehr weise. Eineinhalb Jahre lang neue Androidversionen nur wenige Tage/Wochen nach Vorstellung ist schon megadoof.

    Hättest du dir mal angeguckt, wie lange die Galaxy Nexus-Vorgänger unterstützt wurden, wärst du jetzt nicht Überrascht und würdest nicht rumweinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.13 20:03 durch pool.

  8. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: spiderbit 02.12.13 - 20:05

    Naja es ist schon Verständlich das sich leute fühlen wie wenn man ihnen ins Gesicht gekotzt hätte, wenn man eh schon die ineffizienteste Softwareplattform hat, die ganzen Java-geschichten sowohl Microsofts os (soweit ich das mit kriege) als auch sicher Apples IOS gehen viel effizienter mit Speicher und sonstigen Resourcen um.

    Dann macht google plötzlich ein neues Update das sich genau dem Thema an nimmt mit weniger Speicher und cpu endlich brauchbare (oder wegen mir nur deutlich bessere) Ergebnisse zu liefern dann schließt man alle Handies die davon am meisten Provitieren würden aus.

    Das ist schon den Stinkefinger gezeigt und hundert mal auf den Arm geschlagen.

    Gut ein vorinstallierstes Android mit den ganzen Google-apps ist eh nur ein ständig offener NSA-Trojaner, von daher hat man wenigstens ein Grund mehr eine alternative Firmware zu installieren und vielleicht die proprietären trojanerverseuchten Apps von Google weg zu lassen.

  9. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: violator 02.12.13 - 20:12

    Eben, die Leute sollen ihr vieles Geld gefälligst Google geben, statt lange ihre Geräte zu nutzen, sonst geht Google noch pleite!!!

  10. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: KillerJiller 02.12.13 - 22:33

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mein galaxy nexus ist jetzt rund 23 monate alt, mit dieser
    > geschäftspolitik
    > > wahrs mein leztes nexus bez. android.
    >
    > Google hat nie gesagt das sie Nexus ein leben lang unerstützen.
    >
    > Die einzige Zahl die ich mal gehört hatte waren 18 Monate und google hat es
    > auf fast 24Monate gebracht oder 19 Monate(je nach rechnung).
    >
    > Also tut mal nicht so scheinheilig. Wer längeren Support will geht zu
    > Apple eventuell auch zu MS.
    >
    > Wer wenigstens 18 Monate Support will geht zu Google und wenn Design uws.
    > wichtiger ist der geht zu einem der anderen Hersteller.

    Nun, bei einem Einsteigertelefon oder von mir aus noch in der unteren Mittelklasse verständlich, aber wer 500¤+ für ein Telefon ausgibt, der kommt sich da verständlicherweise verarscht vor, gerade wenn er sieht, dass es keine technischen Gründe dafür gibt.

    Ich finde in der Geräteklasse kann man schon erwarten, dass der Hersteller das Telefon solange unterstützt, bis es einfach technisch nicht mehr sinnvoll möglich ist.

    Google bzw. die Hersteller sollten sich schon fragen wieso gerade Apple, die ja liebend gerne als Halsabschneider bezeichnet werden, es hinbekommt das iPhone 3GS über vier Jahre aktuell zu halten, man selbst aber sich die 1 1/2 Jahre aus den Rippen leiern lassen musste.

    Natürlich ist ein nicht mehr supportetes Handy noch lange keine Schrott (und CM gibts ja auch noch, wenn auch das wohl für die wenigsten Anwender eine echte Option ist), aber wenn man das Märchen von der geplanten Obsoleszenz unbedingt bemühen will, hier wärs mal fast angebracht.


    Kann mir egal sein, wenn ich alle zwei Jahre ein neues Handy kaufe, muss aber nicht sein. Und wenn ich mein Telefon einfach mal etwas länger behalten möchte, dann darf das in der Preisklasse nicht sein.

  11. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Tamashii 02.12.13 - 23:34

    jim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein galaxy nexus ist jetzt rund 23 monate alt, mit dieser geschäftspolitik
    > wahrs mein leztes nexus bez. android.

    Kann ich gut verstehen. Von einer Firma, die Geld so dermaßen sch...en kann wie Google hätte ich auch anderes erwartet.
    Das Nexus hat aus meiner Sicht nicht mehr den Charakter eines "Entwickler"-Telefons - die sind sich des kommerziellen Potenzials schon völlig bewusst.

  12. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: TTX 02.12.13 - 23:45

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut ein vorinstallierstes Android mit den ganzen Google-apps ist eh nur ein
    > ständig offener NSA-Trojaner, von daher hat man wenigstens ein Grund mehr
    > eine alternative Firmware zu installieren und vielleicht die proprietären
    > trojanerverseuchten Apps von Google weg zu lassen.

    Dir ist schon klar das genau das für jedes Smartphone gilt? Keine der Firmen ist auch nur ein Hauch besser als Google, wenn du das auch nur glaubst...dann tust du mir ehrlich leid :)

  13. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: bastie 02.12.13 - 23:58

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also tut mal nicht so scheinheilig. Wer längeren Support will geht zu
    > Apple eventuell auch zu MS.

    Ist es nicht so, dass bei Apple ältere Geräte nicht alle Features des Betriebssystem-Updates erhalten? Siri bleibt - trotz technischer Möglichkeiten - Besitzern des iPhone 4 vorenthalten.

    Bei Android gibt es trotzdem noch Updates für die Apps, selbst wenn das Betriebssystem nicht das Neuste ist. Der Browser wird geupdated, der Play Store bekommt eine neue App. Auch neue Features wie den Device Manager bekommt man nachgeschoben, ohne die neuste Betriebssystemsversion zu besitzt.
    Bei Google Maps ist es natürlich mittlerweile so, dass man mindestens Android-Version 4 besitzen muss, um die aktuellste App nutzen zu können. Ebenso Chrome setzt Version 4 vorraus.

    Ich will damit sagen, dass beide Systeme - Android und iOS - anfangs noch volle Updates bekommen, später aber auf einige Features verzichten müssen, nur noch Teile der Updates erhalten.

  14. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Balthazar 03.12.13 - 02:23

    Das Galaxy Nexus hat einen Chip von TI drin, die Nachfolder haben einen Qualcomm. Google wollte wohl keine Ressourcen dafür mehr locker machen.

  15. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Peter2 03.12.13 - 06:59

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat sich deshalb auch von Samsung getrennt.
    > Sonst hätte man aktuell ggf zehn unterschiedliche Nexus Modelle die alle
    > kein Update bekommen würden.

    Quatsch. Die Updates kommen von Google, da ist es egal wer der Hersteller ist. Das Nexus 10 kam später raus und wurde auch von Samsung erstellt und bekommt genauso seine Updates...

  16. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Fuchs 03.12.13 - 09:06

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht so, dass bei Apple ältere Geräte nicht alle Features des
    > Betriebssystem-Updates erhalten? Siri bleibt - trotz technischer
    > Möglichkeiten - Besitzern des iPhone 4 vorenthalten.

    Siri benötigte AFAIK einen anderen Chip. Natürlich kann Apple via Remote nicht die Hardware updaten... Apple unterstützt die verbaute Hardware mit Software-Updates 4+ Jahre.

    > Bei Android gibt es trotzdem noch Updates für die Apps, selbst wenn das
    > Betriebssystem nicht das Neuste ist.

    Das geht bei iOS selbstverständlich auch. Selbst mein iPad1 kriegt gefühlt noch täglich Updates.

    > Ich will damit sagen, dass beide Systeme - Android und iOS - anfangs noch
    > volle Updates bekommen, später aber auf einige Features verzichten müssen,
    > nur noch Teile der Updates erhalten.

    Nein. Android erhält maximal 18 Monate Software-Updates des Handy-OS. Danach gibts ausser rooten oder Software von Drittanbietern nix mehr.

  17. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: maboo 03.12.13 - 09:23

    Nein, Siri funktioniert auch ohne Zusatz-Chip; beim 4s wurde lediglich ein Audio-DSP eingesetzt der u.a. zur besseren Erkennung der Sprache dient.

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siri benötigte AFAIK einen anderen Chip. Natürlich kann Apple via Remote
    > nicht die Hardware updaten... Apple unterstützt die verbaute Hardware mit
    > Software-Updates 4+ Jahre.

  18. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: budweiser 03.12.13 - 09:49

    > Siri benötigte AFAIK einen anderen Chip. Natürlich kann Apple via Remote
    > nicht die Hardware updaten... Apple unterstützt die verbaute Hardware mit
    > Software-Updates 4+ Jahre.
    >
    Reines Marketing-Bullshit und Augenwischerei. Mit Jailbreak läut Siri auch auf iPhone 3GS und 4.

    >
    > > Bei Android gibt es trotzdem noch Updates für die Apps, selbst wenn das
    > > Betriebssystem nicht das Neuste ist.
    >
    > Das geht bei iOS selbstverständlich auch. Selbst mein iPad1 kriegt gefühlt
    > noch täglich Updates.
    >
    Es ging um System-Apps-Update, nicht von nachträglich installierten.
    Da ist bei deinem iPad1 schon sehr lange Feierabend. Von wegen 4+ Jahre.

    > > Ich will damit sagen, dass beide Systeme - Android und iOS - anfangs
    > noch
    > > volle Updates bekommen, später aber auf einige Features verzichten
    > müssen,
    > > nur noch Teile der Updates erhalten.
    >
    > Nein. Android erhält maximal 18 Monate Software-Updates des Handy-OS.
    > Danach gibts ausser rooten oder Software von Drittanbietern nix mehr.
    >
    Wenn man keine Ahnung hat, ....

    Für die Installation von neuen APKs ist weder die explizite Bereitstellung von Google als offizielles Update erforderlich noch ein rooten.

  19. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: Fuchs 03.12.13 - 09:56

    maboo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Siri funktioniert auch ohne Zusatz-Chip; beim 4s wurde lediglich ein
    > Audio-DSP eingesetzt der u.a. zur besseren Erkennung der Sprache dient.

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reines Marketing-Bullshit und Augenwischerei. Mit Jailbreak läut Siri auch
    > auf iPhone 3GS und 4.

    Zwischen "funktionieren" und gut funktionieren besteht ein Unterschied. Siri war nicht für die Hardware des 3GS/4 ausgelegt und bekam deshalb kein Update. Mit Jailbreak läuft Siri auch mehr schlecht als recht.

    > Es ging um System-Apps-Update, nicht von nachträglich installierten.
    > Da ist bei deinem iPad1 schon sehr lange Feierabend. Von wegen 4+ Jahre.

    Hindert dich ja keiner daran andere Apps zu installieren und die System-Apps nicht zu verwenden.

    > Für die Installation von neuen APKs ist weder die explizite Bereitstellung
    > von Google als offizielles Update erforderlich noch ein rooten.

    Es geht nicht um irgendwelche APKs, sondern die offiziellen Firmware-Updates des Herstellers.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.13 09:57 durch Fuchs.

  20. Re: Google: "Keine Updates falls älter als 18 Monate"

    Autor: LoopBack 03.12.13 - 11:03

    Peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quatsch. Die Updates kommen von Google, da ist es egal wer der Hersteller
    > ist. Das Nexus 10 kam später raus und wurde auch von Samsung erstellt und
    > bekommt genauso seine Updates...

    Das ist so nicht korrekt: Google benötigt unter Umständen Updates in den Treibern/Firmware um die neueren Versionen richtig zu unterstützen. Diese werden nicht von Google sondern weiterhin vom Hersteller entwickelt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. PKS Software GmbH, München
  4. transmed Transport GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

  1. KB4516067: Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein
    KB4516067
    Bug schränkt Funktionsumfang von Windows RT deutlich ein

    Offenbar ist Microsoft mit dem Update KB4516067 ein Fehler unterlaufen, der ungewöhnliche Auswirkungen hat. Die alten ARM-basierten Windows-Geräte können plötzlich Schwierigkeiten mit dem Internet Explorer wegen eines Zertifikatsrückrufs bekommen.

  2. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
    Kernel
    Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

    Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

  3. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
    E-Sports
    Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

    Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.


  1. 10:58

  2. 10:42

  3. 10:20

  4. 10:05

  5. 09:49

  6. 09:12

  7. 08:55

  8. 08:44