Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android 4.4 wurde für…

"Nun liegt es an den Geräteherstellern"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Lord Gamma 02.12.13 - 16:18

    Nun liegt es an den Geräteherstellern, ob sie auch für ältere Android-Geräte noch ein Update auf Kitkat entwickeln und verteilen.

    Fairerweise sollte man aber dazu sagen, dass noch nichtmal Google selbst seine "älteren" Geräte aktualisiert und somit selbst zur Fragmentierung beiträgt, auch wenn ein paar wenige neue schwache Geräte jetzt Kitkat haben können.

  2. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.13 - 16:34

    Billig-Telefone, die nunmal nur 1/4 oder weniger eines iPhones kosten, können nicht den gleichen Support wie dieses erhalten ... das sollte jedem klar sein.

    Ich glaube deshalb nicht, dass sich viel am Updatezykus ändern wird. An der Performance der Einstiegsgeräte dagegen schon - und das ja löblich.

    Zumindest ändert sich am Zyklus nichts, solange sie Ihre eigenen Launcher und Apps mitpflegen müssen. Die Anpassung an die Hardware / Treiber muss der Hersteller programmieren (lassen). Das ist übrigens auch der Grund warum das Galaxy Nexus das 4.4er-Update nicht erhalten hat (der Chip-Hersteller hat die Sparte aufgegeben).

  3. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Lord Gamma 02.12.13 - 16:46

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Die Anpassung an die Hardware / Treiber muss
    > der Hersteller programmieren (lassen). Das ist übrigens auch der Grund
    > warum das Galaxy Nexus das 4.4er-Update nicht erhalten hat (der
    > Chip-Hersteller hat die Sparte aufgegeben).

    Das sind nur Mutmaßungen. Es gab nie ein offizielles Statement, dass das der Grund ist. Außerdem war die Sachlage auch bei Android 4.3 schon genauso, und es gab dennoch Aktualisierungen für das Galaxy Nexus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.13 16:48 durch Lord Gamma.

  4. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.13 - 19:35

    Fakt ist: der Chiphersteller hat die Sparte aufgegeben, Google programmiert die Treiber nicht, Treiberanpassung ist erforderlich. Was ist daran eine Mutmaßung ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.13 19:36 durch Bernie78.

  5. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: pool 02.12.13 - 19:59

    Fakt ist, das TI das SoC vom Galaxy Nexus weiterhin produziert und Cisco vor kurzem erst neue Produkte mit besagtem SoC vorgestellt hat.

    Fakt ist also, dass Ti die Sparte nicht dicht pauschal gemacht hat, sondern die Produkte der Sparte jetzt nur noch an die Industrie/für den Embedded-Markt verkauft.

  6. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Lord Gamma 03.12.13 - 11:48

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist: der Chiphersteller hat die Sparte aufgegeben, Google programmiert
    > die Treiber nicht, Treiberanpassung ist erforderlich. Was ist daran eine
    > Mutmaßung ?

    Die Mutmaßung ist, dass dies der Grund ist, warum es kein Kitkat für das Galaxy Nexus gibt. Google hat nie bestätigt, dass dies der Grund ist. Die Sachlage mit der Treiberanpassung war außerdem bereits dieselbe als Android 4.3 entwickelt wurde und dennoch wurde auch das Galaxy Nexus auf Android 4.3 aktualisiert.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.13 11:49 durch Lord Gamma.

  7. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: WolfgangS 03.12.13 - 12:45

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bernie78 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist: der Chiphersteller hat die Sparte aufgegeben, Google
    > programmiert
    > > die Treiber nicht, Treiberanpassung ist erforderlich. Was ist daran eine
    > > Mutmaßung ?
    >
    > Die Mutmaßung ist, dass dies der Grund ist, warum es kein Kitkat für das
    > Galaxy Nexus gibt. Google hat nie bestätigt, dass dies der Grund ist. Die
    > Sachlage mit der Treiberanpassung war außerdem bereits dieselbe als Android
    > 4.3 entwickelt wurde und dennoch wurde auch das Galaxy Nexus auf Android
    > 4.3 aktualisiert.

    Die andere total verblödete Mutmassung ist, dass überhaupt neue Treiber erforderlich sind. Das ist eine in der Presse aufgekommene Erklärung.

    Rein logisch ist es blödsinnig, Treiberschnittstellen zu ändern. Und selbst bei Änderung: Wrapper drüber und fertig.

  8. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.13 - 13:28

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bernie78 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Die Mutmaßung ist, dass dies der Grund ist, warum es kein Kitkat für das
    > Galaxy Nexus gibt. Google hat nie bestätigt, dass dies der Grund ist.
    Warum sollte Google das auch tun? Was haben Sie mit TI- Geschäftspolitik zu tun - ich denke sowas wird auch vertraglich geregelt sein.

    >Die Sachlage mit der Treiberanpassung war außerdem bereits dieselbe als Android
    > 4.3 entwickelt wurde und dennoch wurde auch das Galaxy Nexus auf Android
    > 4.3 aktualisiert.

    Nein, sorry, die Sachlage war nicht die Selbe.
    Android 4.3 fiel noch in den Supportzeitraum. 4.4 jetzt nicht mehr.
    Ich gehe davon aus, dass Google auch in den Vertragsbeziehungen mit dem Hersteller Supportzeiten vereinbart hat und diese laufen halt aus.

  9. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.13 - 13:30

    WolfgangS schrieb:

    > Die andere total verblödete Mutmassung ist, dass überhaupt neue Treiber
    > erforderlich sind. Das ist eine in der Presse aufgekommene Erklärung.
    >
    > Rein logisch ist es blödsinnig, Treiberschnittstellen zu ändern. Und selbst
    > bei Änderung: Wrapper drüber und fertig.


    Ich lese manchmal auch bei XDA ... kannst du ja auch mal tun.
    Fangen wir mal hier an: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=47160722#post47160722

    2. The TI 3.4 kernel changed how HDMI / Wifi Direct was handled by adding a new dual framebuffer system.
    4. All of the device specific drivers will need to be forward ported to the 3.4 kernel.

  10. Re: "Nun liegt es an den Geräteherstellern"

    Autor: WolfgangS 03.12.13 - 14:52

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WolfgangS schrieb:
    >
    > > Die andere total verblödete Mutmassung ist, dass überhaupt neue Treiber
    > > erforderlich sind. Das ist eine in der Presse aufgekommene Erklärung.
    > >
    > > Rein logisch ist es blödsinnig, Treiberschnittstellen zu ändern. Und
    > selbst
    > > bei Änderung: Wrapper drüber und fertig.
    >
    > Ich lese manchmal auch bei XDA ... kannst du ja auch mal tun.
    > Fangen wir mal hier an: forum.xda-developers.com#post47160722
    >
    > 2. The TI 3.4 kernel changed how HDMI / Wifi Direct was handled by adding a
    > new dual framebuffer system.
    > 4. All of the device specific drivers will need to be forward ported to the
    > 3.4 kernel.


    eben. Wrapper oder HAL drüber und fertig.
    ganz abgesehen davon, dass es von TI 3.4er Androidtreiber gibt.
    forum.xda-developers.com/showthread.php?p=47151583#post47151583

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Zech Management GmbH, Bremen
  3. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  4. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40