1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android L könnte auch…

Was soll der Quatsch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll der Quatsch?

    Autor: jruhe 22.09.14 - 11:57

    Google hat niemals irgendwo bekannt gegeben, dass der Support nach 18 Monaten für jedes Gerät eingestellt wird. Vielmehr sind sie 18 Monate als Mindestsupportzeit zu verstehen. Wenn die Hardware und es die Treiberversorgung hergibt, kann sich der Zeitraum auch deutlich ausdehnen.
    Btw. waren Binärtreiber für Android-L von Anfang auf Googles-Servern herunterzuladen

  2. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: Lapje 22.09.14 - 12:13

    Das diese Aussage Murks ist zeigt sich auch beim 2012er Nexus 7: Vorstellung 27 Juni 2012, letztes Updates Android 4.4.4 19 Juni 2014...und es soll den letzten Infos nach noch Android L erhalten.

    Aber der bisherige Support läuft fast zwei Jahre, selbst wenn erst der Marktstart in Deutschland im August 2012 als Grundlage herangezogen wird sind es trotzdem noch 22 Monate...

  3. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: AlphaStatus 22.09.14 - 12:23

    Der s4 pro aus dem nexus 4 wird ja immer noch verbaut, das fireTV von amazon hat den auch.

    Qualcomm wird da schon treiber zur Verfügung stellen, ich denke das wird kein problem.

  4. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: rabatz 22.09.14 - 12:33

    Ich denke auch. Solange Qualcomm SoCs eingesetzt werden wird das kein Problem sein.

  5. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: MK 22.09.14 - 12:34

    So ist's! Wenn keine sonderlich exotische Hardware verbaut ist, gibt's auch keinerlei Probleme mit Treibern.
    Wenn es dann noch ein Gerät mit entsperrten Bootloader ist, gibt's keinen Grund - außer vielleicht irgendwann mal die Performance - warum darauf kein aktuelleres Android zum laufen zu bekommen wäre.

  6. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: DWolf 22.09.14 - 12:43

    Heh so ist es.
    Aber bei der Performance hab ich am wenigsten Sorgen. Glaub nicht, dass Google nach der Anpassung, dass KitKat auf alten Geräten super laufen soll, die nächste Version zu nem Vista ohne SP macht.

  7. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: MK 22.09.14 - 13:16

    Hab selbst ein Single Core Gerät mit 512MB RAM das Anno 2011 mit Android 2.3 ausgeliefert wurde - KitKat 4.4.4 inklusive ART läuft perfekt darauf. :)

  8. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: profi-knalltüte 22.09.14 - 13:21

    MK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab selbst ein Single Core Gerät mit 512MB RAM das Anno 2011 mit Android
    > 2.3 ausgeliefert wurde - KitKat 4.4.4 inklusive ART läuft perfekt darauf.
    > :)

    du hast ART aktiviert? was bringt das denn mit 4.4.4, eigentlich nichts oder? (hab da ein paar tests gelesen).

    kurztherapie für trolle: https://www.youtube.com/watch?v=wRX6uYeM1gk

  9. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: Lapje 22.09.14 - 13:28

    MK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab selbst ein Single Core Gerät mit 512MB RAM das Anno 2011 mit Android
    > 2.3 ausgeliefert wurde - KitKat 4.4.4 inklusive ART läuft perfekt darauf.
    > :)

    Also ich hab noch ein Galaxy S (was den Daten ja recht nahe kommt) und da merkt man selbst zu meinem Galaxy NExus deutliche Unterschiede - auch wenn es gemessen an der Hardware wirklich gut läuft...seltsamerweise mit CM10.2 besser als mit CM11

  10. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: Balion 22.09.14 - 13:36

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab selbst ein Single Core Gerät mit 512MB RAM das Anno 2011 mit Android
    > > 2.3 ausgeliefert wurde - KitKat 4.4.4 inklusive ART läuft perfekt
    > darauf.
    > > :)
    >
    > Also ich hab noch ein Galaxy S (was den Daten ja recht nahe kommt) und da
    > merkt man selbst zu meinem Galaxy NExus deutliche Unterschiede - auch wenn
    > es gemessen an der Hardware wirklich gut läuft...seltsamerweise mit CM10.2
    > besser als mit CM11

    Mit kürzerem Akku verbunden oder ist das gleich?

  11. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: MK 22.09.14 - 15:31

    Bei dem ROM (irgend ein inoffizielles nightly build von Carbon ROM) ist ART wenn ich mich recht erinnern kann Standard, da hatte ich erst gar keine Wahl.
    Kann weder Vorteil noch Nachteil feststellen.

  12. Re: Was soll der Quatsch?

    Autor: MK 22.09.14 - 15:33

    Komme einigen Apps über Link2SD auf gut 2-3 Tage Laufzeit (Xperia Ray, neuer Nachbau Akku). Telefoniere aber nicht viel und checke auch nicht dauernd meine IM oder Mails.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht