Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Anpassungen bei…

Also dann genau wie IOS ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also dann genau wie IOS ?

    Autor: JarJarThomas 29.06.14 - 22:28

    Google hat dann genauso wie Apple die Hand drauf ?

  2. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: nmSteven 30.06.14 - 00:16

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat dann genauso wie Apple die Hand drauf ?


    Richtig. Bei einem System was in 99% der Fälle am CanBUS des Wagens hängt genau so wie zahlreiche Sicherheitsrelevante Bauteile bitte ich auch drum das das gefälligst closed Source ist und Google das jederzeit Updaten kann ohne das ein Hersteller noch seine Oberfläche anpassen muss.

  3. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.06.14 - 04:17

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google hat dann genauso wie Apple die Hand drauf ?
    >
    > Richtig. Bei einem System was in 99% der Fälle am CanBUS des Wagens hängt
    > genau so wie zahlreiche Sicherheitsrelevante Bauteile bitte ich auch drum
    > das das gefälligst closed Source ist und Google das jederzeit Updaten kann
    > ohne das ein Hersteller noch seine Oberfläche anpassen muss.

    Also soll Google in Zukunft auch gleich den TÜV abnehmen?^^ Wenn Google das ganze durchweg proprietär aufzieht würde ich das so wie du sehen. Wenn darin aber wieder ein Linux eingebettet wird, könnte es theoretisch schwer werden das rechtlich zu verhindern. Ich würde auch heute nicht extra bis nach Wolfsburg fahren, nur weil in meinen Golf ein neues Radio soll.

  4. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: goldeneyeonline 30.06.14 - 07:40

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google hat dann genauso wie Apple die Hand drauf ?
    >
    > Richtig. Bei einem System was in 99% der Fälle am CanBUS des Wagens hängt
    > genau so wie zahlreiche Sicherheitsrelevante Bauteile bitte ich auch drum
    > das das gefälligst closed Source ist und Google das jederzeit Updaten kann
    > ohne das ein Hersteller noch seine Oberfläche anpassen muss.


    Warum genau closed source?
    Google kann weiterhin eine open source lizens verwenden (und dabei die vielen Vorteile nutzen) aber seinen Vertragspartnern darin Auflagen machen... dann kaufst du halt nur Autos, die "offizielle Partner" bei Android Auto sind...
    Ich selbst würde mich bei etwas sicherheitsrelevantem wie meinem Auto nicht allein auf die Google-Coder verlassen wollen!

  5. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 10:43

    >Also soll Google in Zukunft auch gleich den TÜV abnehmen?^^ Wenn Google das ganze durchweg proprietär aufzieht würde ich das so wie du sehen. Wenn darin aber wieder ein Linux eingebettet wird, könnte es theoretisch schwer werden das rechtlich zu verhindern. Ich würde auch heute nicht extra bis nach Wolfsburg fahren, nur weil in meinen Golf ein neues Radio soll.

    Auf der anderen Seite hat Google wohl kaum Lust darauf, dass die Leute irgend ein Friggel-Cusom-ROM in ihren Wagen einspielen und damit die ganze Bordelektronik zum Absturz bringen... Die Schlagzeile "Wieder ein Unfall wegen Totalausfall bei Android System" werden sie verhindern wollen...

  6. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: plutoniumsulfat 30.06.14 - 10:49

    Das wird sowieso getrennt werden müssen, um auf dem deutschen Automarkt angeboten werden zu dürfen.

  7. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: I doubt it 30.06.14 - 10:55

    Nein, nicht wie Apple. Apple hat zwar auch Open Source-Techniken eingebaut, aber nie das System für Anpassungen von Fremdherstellern geöffnet und in dem Punkt die Leute auch nie hinters Licht geführt. In Bezug auf Öffnung: Ehrlich gesagt ist das auch jedem selbst überlassen und lässt keine Wertung zu.

    Google hingegen hat alle mit Open Source geködert und dann sukzessive das System und das Ökosystem so reglementiert und dicht gemacht, dass die anderen Hersteller nur zu Sklaven mutiert sind. Siehe auch http://arstechnica.com/gadgets/2013/10/googles-iron-grip-on-android-controlling-open-source-by-any-means-necessary/

    Es gibt auch dadurch handfeste Gründe dafür warum Cyanogenmod so erfolgreich ist. Wie dem auch sei, selbst wenn Google sich sonst gern imperial verhält: Im Auto möchte ich tatsächlich keine instabilen Herstelleranpassungen sehen. Ändert aber nichts an der Absicht, die Google verfolgt und diese ist und bleibt heuchlerisch.

    Es wird echt Zeit für Sailfish OS, Tizen, etc. und vernünftige, freie Schnittstellen.

  8. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: JensM 30.06.14 - 11:27

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat dann genauso wie Apple die Hand drauf ?

    Macht es nicht eher sinn, es mit Microsoft zu vergleichen?
    Ein OS das jeder Hersteller für seine Geräte anbieten kann. Aber er darf die GUI nicht ändern. Er darf Apps (hab mal Taschenlampe bei nem WP7 HTC gesehn) vorinstallieren.

  9. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: Schiwi 30.06.14 - 15:25

    I doubt it schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nicht wie Apple. Apple hat zwar auch Open Source-Techniken eingebaut,
    > aber nie das System für Anpassungen von Fremdherstellern geöffnet und in
    > dem Punkt die Leute auch nie hinters Licht geführt. In Bezug auf Öffnung:

    >
    > Google hingegen hat alle mit Open Source geködert und dann sukzessive das
    > System und das Ökosystem so reglementiert und dicht gemacht, dass die
    > anderen Hersteller nur zu Sklaven mutiert sind.

    Wow, gar keine Freiheit ist also besser als ein bisschen Freiheit?
    Das grenzt schon an verdrehung der Tatsachen

  10. Re: Also dann genau wie IOS ?

    Autor: I doubt it 30.06.14 - 15:52

    > Das grenzt schon an verdrehung der Tatsachen

    Die Tatsachen habe ich in Absatz 1 und Absatz 2 genannt. Jeder kann sich für verschiedene Wege entscheiden, wenn er sein System auf den Markt bringt. Das ist das Recht von jedem. Meine Kritik ist, dass einer mit offenen Karten gespielt hat (Apple) und der andere die Leute hintergeht (Google). Ob es für Endkunden, andere Firmen oder die Menschheit besser ist, vollkommen freie Systeme zu nutzen (dieses Kriterium erfüllen weder Apple noch Google mit ihren Systemen), stand nicht zur Diskussion, da es dabei um Ideologie geht. Wie man aber aus meinem nachfolgenden Hinweis auf alternative Systeme entnehmen kann, votiere ich stark für freie Systeme. Fakten und Meinungen sind aber zwei unterschiedliche Dinge und Fanboys jeglicher Lager täten sehr gut daran, diesen Unterschied zu begreifen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Technische Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Smartphones: Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
    Smartphones
    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

    Huawei hat ungefragt eine Zusatz-App auf eine Reihe von Smartphones installiert. Mit dabei waren verschiedene Huawei-Smartphones, aber auch einige Honor-Modelle. Die App-Installation soll auf einen internen Fehler bei Huawei zurückzuführen sein.

  2. Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da
    Android 8.0
    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

    Oneplus hat Android 8.0 alias Oreo für das Three und das 3T veröffentlicht. Damit ist Oneplus ganz vorn mit dabei, wenn es um Updates auf Oreo geht. Weitere Oneplus-Smartphones sollen das Update im nächsten Jahr bekommen.

  3. Musikstreaming: Amazon Music für Android unterstützt Google Cast
    Musikstreaming
    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

    Google und Amazon nähern sich weiter an. Die Amazon-Music-App für Android unterstützt offiziell Googles Cast-Technik, um Musik vom Smartphone oder Tablet etwa auf einen Chromecast zu übertragen - allerdings nicht uneingeschränkt.


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02