Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Anpassungen bei…

Und Custom ROMs, wird es die geben?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.06.14 - 17:43

    Man möchte vielleicht die Vorteile der Technologie nutzen, ohne die Schnüffelei der Datenkrake Google dabei zu ertragen...

  2. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: TheSniperFan 29.06.14 - 18:17

    Ich denke mal es geht Google dort um diese offizielle "Zertifizierung" (habe vergessen wie das Ding wirklich heißt) die es den Herstellern erlaubt Google's Software auf ihren Geräten vorzuinstallieren.
    Man muss bestimmte Kriterien erfüllen wenn man sein Gerät mit den Google Play Services ausliefern will. Das ist dafür da um zu verhindern das Google und den App-Entwicklern die Schuld gegeben wird wenn etwas nicht funktioniert obwohl es der Hersteller verbrochen hat.
    Aus diesem Grund hat man z.B. nie root ab Werk. Nichtmal die CyanogenMod-Phones.

    Also wahrschenlich schon.
    Was der Poweruser mit seinem Gerät macht interessiert Google nicht. Was die Hersteller an die breite Masse verkaufen schon.

  3. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Johnny Cache 29.06.14 - 18:29

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man möchte vielleicht die Vorteile der Technologie nutzen, ohne die
    > Schnüffelei der Datenkrake Google dabei zu ertragen...

    So wie ich das verstanden habe läuft die Software davon sowieso nicht auf dem Auto sondern auf einem Mobilgerät, was ich jetzt eher weniger prickelnd finde, aber für die Laufzeit der Fahrzeuge unabdingbar ist.
    Android Auto soll nur standardisiert Schnittstellen zur Verfügung stellen damit auch ein Zugriff auf das Gerät möglich ist und.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.06.14 - 18:33

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie ich das verstanden habe läuft die Software davon sowieso nicht auf
    > dem Auto sondern auf einem Mobilgerät, was ich jetzt eher weniger prickelnd
    > finde, aber für die Laufzeit der Fahrzeuge unabdingbar ist.
    > Android Auto soll nur standardisiert Schnittstellen zur Verfügung stellen
    > damit auch ein Zugriff auf das Gerät möglich ist und.

    Das heißt, von einem Android-Auto mit einem Cyanogenmod-Phone ohne gapps bekommt Google nix mit? Dann wäre es akzeptabel.

  5. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Zwangsangemeldet 29.06.14 - 18:37

    TheSniperFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was der Poweruser mit seinem Gerät macht interessiert Google nicht. Was die
    > Hersteller an die breite Masse verkaufen schon.

    Wäre doch klasse, wenn Android Auto Teil des AOSP ist, und dann die Hersteller da was draus basteln würden, was auf AOSP ohne Google basiert, und dasselbe kann, wie Android Auto (aber ohne die Schnüffelei durch Google, den Autohersteller oder die Versicherung etc), oder sogar noch mehr (sich z.B. über ein universales Protokoll als externer Monitor und externes Eingabegerät für das Telefon bereitstellen, und somit alle Smartphones unterstützen)

  6. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Johnny Cache 29.06.14 - 20:40

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, von einem Android-Auto mit einem Cyanogenmod-Phone ohne gapps
    > bekommt Google nix mit? Dann wäre es akzeptabel.

    Genau. Das ist abhängig von den verwendeten Apps auf dem Endgerät.
    Man hätte dann zwar kein wirklich brauchbares Navi, aber früher ging das ja auch ganz gut ohne.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Zwangsangemeldet 30.06.14 - 00:39

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Das ist abhängig von den verwendeten Apps auf dem Endgerät.
    > Man hätte dann zwar kein wirklich brauchbares Navi, aber früher ging das ja
    > auch ganz gut ohne.

    Ehrlich gesagt, ich brauche für die wenigsten Strecken die "Turn-by-Turn"-Ansagen des Navis. In über 99% aller Fälle der von mir gefahrenen Strecken reicht mir der Blick auf die Karte, z.B. von Google Maps, oder von OSMAnd+, völlig aus, um zu wissen, wo ich bin, wo ich lang muss, um da hin zu kommen wo ich hinwill.

  8. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Johnny Cache 30.06.14 - 01:03

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt, ich brauche für die wenigsten Strecken die
    > "Turn-by-Turn"-Ansagen des Navis. In über 99% aller Fälle der von mir
    > gefahrenen Strecken reicht mir der Blick auf die Karte, z.B. von Google
    > Maps, oder von OSMAnd+, völlig aus, um zu wissen, wo ich bin, wo ich lang
    > muss, um da hin zu kommen wo ich hinwill.

    Keine gapps wollen aber dann von Google Maps reden? Da stimmt doch was nicht. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: Zwangsangemeldet 30.06.14 - 01:34

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine gapps wollen aber dann von Google Maps reden? Da stimmt doch was
    > nicht. ;)

    So wie wohl jeder, hab auch ich nicht gleich von Anfang an ohne gapps angefangen :-)

  10. Re: Und Custom ROMs, wird es die geben?

    Autor: plutoniumsulfat 30.06.14 - 09:04

    TheSniperFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal es geht Google dort um diese offizielle "Zertifizierung"
    > (habe vergessen wie das Ding wirklich heißt) die es den Herstellern erlaubt
    > Google's Software auf ihren Geräten vorzuinstallieren.
    > Man muss bestimmte Kriterien erfüllen wenn man sein Gerät mit den Google
    > Play Services ausliefern will. Das ist dafür da um zu verhindern das Google
    > und den App-Entwicklern die Schuld gegeben wird wenn etwas nicht
    > funktioniert obwohl es der Hersteller verbrochen hat.
    > Aus diesem Grund hat man z.B. nie root ab Werk. Nichtmal die
    > CyanogenMod-Phones.

    Wieso nicht? Immerhin kommen die ohne Google-Krempel raus?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. ORSAY GmbH, Willstätt, zwischen Freiburg / Karlsruhe
  3. Deutsche Bundesbank, München
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Apple: Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2
    Apple
    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

    Für iPhone, iPad und Mac: Xcode 9 bringt einen überarbeiteten Editor, der schneller und übersichtlicher sein soll. Außerdem können Entwickler ihre Apps mit maschinellen Lernmodellen und Metal 2 entwickeln - damit Apps für die neuen Apple-Geräte auch möglichst schnell kommen.

  2. Messenger: Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
    Messenger
    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

    Bald sollen Nutzer einen eigenen Wire-Server betreiben können, der auch mit dem Rest des Netzwerks kommunizieren kann. Bis es so weit ist, müssen noch ein paar Abhängigkeiten geändert werden. Der Code selbst steht aber ab sofort unter freier Lizenz.

  3. Smart Glass: Amazon plant Alexa-Brille
    Smart Glass
    Amazon plant Alexa-Brille

    Eine erste Alexa-Brille könnte noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Das Amazon-Konzept unterscheidet sich dabei grundlegend von dem Ansatz der Google Glass. Zudem ist eine Smart-Home-Kamera bei Amazon in der Mache.


  1. 11:17

  2. 11:02

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:18

  6. 09:55

  7. 08:45

  8. 08:32