Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Currents: Google…

nur in den usa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur in den usa

    Autor: kendon 09.12.11 - 12:35

    oder hier: http://www.freeyourandroid.com/inthenews/Google-currents-apk
    oder market enabler
    oder...

    sieht auf jeden fall mal ziemlich interessant aus.

  2. Re: nur in den usa

    Autor: sylar_5 10.12.11 - 11:17

    Vielen Dank.

    hatte mich schon gewundert, warum es mit dem Xoom demonstriert wird, aber wenn ichs installieren will kommt ein "This app is incompatible with your Xoom". Warum kennt der Market in seinen Fehlermeldungen kein "not available in your country"?

    Schade, dass die meisten deutschen Nachrichtenseiten noch nicht drauf eingestellt sind, und aus genau diesem Grund es demnaechst wohl auch nicht werden.

  3. Re: nur in den usa

    Autor: Ayur 10.12.11 - 22:43

    sylar_5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank.
    >
    > hatte mich schon gewundert, warum es mit dem Xoom demonstriert wird, aber
    > wenn ichs installieren will kommt ein "This app is incompatible with your
    > Xoom". Warum kennt der Market in seinen Fehlermeldungen kein "not available
    > in your country"?

    Auf der Website des Markets gibt es die Meldung "This item cannot be installed in your devices country".

  4. Re: nur in den usa

    Autor: prodi1985 11.12.11 - 18:41

    "Google Currents steht vorerst nur für Nutzer in den USA zur Verfügung."

    Wäre es möglich, solche Infos an den Anfang des Artikels zu setzen, das spart das Lesen, für diejenige, die bei solchen Infos auf den restlichen Gehalt pfeifen.

    ...

  5. Re: nur in den usa

    Autor: Bouncy 12.12.11 - 09:14

    prodi1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Google Currents steht vorerst nur für Nutzer in den USA zur Verfügung."
    >
    > Wäre es möglich, solche Infos an den Anfang des Artikels zu setzen, das
    > spart das Lesen, für diejenige, die bei solchen Infos auf den restlichen
    > Gehalt pfeifen.
    das wäre Unsinn, wen es generell nicht interessiert der liest den Artikel ja geschickterweise überhaupt nicht und wen das Thema doch interessiert der findet schon Wege an die vorgestellte App zu kommen. Der Nachsatz ist also eher zweitrangig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-55%) 4,50€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27