Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Fotos-App mit…

Eher für den amerikanischen Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 08:40

    Der Europäer hat sowieso zu wenig Datentraffic für so etwas.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 09:17

    Ja,selbst im WLAN wäre ein umfassender Upload bei mir sehr langwierig. Hundert Bilder vom 20 Megapixel Sensor (ca 6 MB pro Datei) dauern bei meiner Upload Geschwindigkeit über zwei Stunden. Wenn es jetzt noch hundert Rohdaten wären,vermutlich einen ganzen Tag. Es gibt aber natürlich auch in Deutschland Leute die etwas besseren Voraussetzungen haben. Aber so der brüller wird es in Deutschland vermutlich nicht.

  3. Re: Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 09:25

    Zumal auch niemand in D sein Leben in die Cloud kopieren will... Alle neuen Ankündigungen der Google I/O sind für hier nahezu uninteressant. Einzig und allein die neue App-Berechtigungsverwaltung. Dauert aber eh wieder 20 Jahre bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 09:26 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 13:46

    > (..) Dauert aber eh wieder 20 Jahre
    > bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.

    Wenn nicht sogar Jahrtausende!

    > http://developer.android.com/preview/download.html

    Huch... wie die Zeit vergeht...

  5. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 15:12

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > (..) Dauert aber eh wieder 20 Jahre
    > > bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.
    >
    > Wenn nicht sogar Jahrtausende!
    >
    > > developer.android.com
    >
    > Huch... wie die Zeit vergeht...

    Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone. Die Hersteller scheren sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh keinen Spaß.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 15:14

    > Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone.

    Ja, direkt nach der manuellen Installation. Sofort und ohne weitere Wartezeiten!

    > Die Hersteller scheren
    > sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh
    > keinen Spaß.

    Anderes Thema. Wenn auch übertrieben von Dir dargestellt.

  7. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 15:27

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone.
    >
    > Ja, direkt nach der manuellen Installation. Sofort und ohne weitere
    > Wartezeiten!

    Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...

    > > Die Hersteller scheren
    > > sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh
    > > keinen Spaß.
    >
    > Anderes Thema. Wenn auch übertrieben von Dir dargestellt.

    Übertrieben finde ich das nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 16:20

    > Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...

    Dafür sind die ja auch da. Entwickler-Geräte!

    > Übertrieben finde ich das nicht.

    Mein Reise-Handy (Moto G) hat sehr schnell ein Update bekommen. Sogar mein Galaxy S4 ist inzwischen auf Lollipop...
    Bin eigentlich recht froh das die an Nexus-Geräte ausgelieferten Versionen nicht immer direkt auf meinen produktiv genutzten Geräten auftauchen. Dafür sind die oft noch zu fehlerhaft.

  9. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 01.06.15 - 08:17

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...
    >
    > Dafür sind die ja auch da. Entwickler-Geräte!

    Na ja, die Ausstattung ist mehr als bescheiden bei den Geräten. Für mehr als zum Testen von Apps oder Anpassungen an Android taugen die nichts.

    > > Übertrieben finde ich das nicht.
    >
    > Mein Reise-Handy (Moto G) hat sehr schnell ein Update bekommen. Sogar mein
    > Galaxy S4 ist inzwischen auf Lollipop...
    > Bin eigentlich recht froh das die an Nexus-Geräte ausgelieferten Versionen
    > nicht immer direkt auf meinen produktiv genutzten Geräten auftauchen. Dafür
    > sind die oft noch zu fehlerhaft.

    Mein M8 hätte nun Lollipop 5.0 nativ. Ich mag aber die Anpassungen von HTC nicht, die SD-Karte war bei denen auch vollkommen nutzlos, da absolut keine Schreibrechte. Nicht einmal die Kamera-App von HTC speicherte auf die Speicherkarte. Jetzt mit CM12 alles kein Problem. Ich wollte auf CM 12.5 hoch, aber als ich das vor nem Monat versuchte hatte ich eine Bootschleife, und zwar eine lange. App-Optimierung und bei der Letzten App: Reboot. Daher traue ich mich nicht zu upgraden momentan... Konnte gerade so mit mehreren Versuchen in Fastboot um mein Backup zurück zu flashen... Denke mal, dass die Jungs von CyanogenMod das schon behoben haben, aber es kann ja sein, dass eine meiner Apps dodgy ist...

    Beim AOSP-Android hat Google immer mal hier und da Bugs, die Qualität lässt zu wünschen übrig... Genauso wie in YouTube, G-Mail, Goolge-Suche (die UI ist alles andere als Benutzerfreundlich heutzutage).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Team GmbH, Paderborn
  3. c.a.p.e. IT GmbH, Dresden, Chemnitz
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50