Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Fotos-App mit…

Eher für den amerikanischen Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 08:40

    Der Europäer hat sowieso zu wenig Datentraffic für so etwas.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 09:17

    Ja,selbst im WLAN wäre ein umfassender Upload bei mir sehr langwierig. Hundert Bilder vom 20 Megapixel Sensor (ca 6 MB pro Datei) dauern bei meiner Upload Geschwindigkeit über zwei Stunden. Wenn es jetzt noch hundert Rohdaten wären,vermutlich einen ganzen Tag. Es gibt aber natürlich auch in Deutschland Leute die etwas besseren Voraussetzungen haben. Aber so der brüller wird es in Deutschland vermutlich nicht.

  3. Re: Eher für den amerikanischen Markt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 09:25

    Zumal auch niemand in D sein Leben in die Cloud kopieren will... Alle neuen Ankündigungen der Google I/O sind für hier nahezu uninteressant. Einzig und allein die neue App-Berechtigungsverwaltung. Dauert aber eh wieder 20 Jahre bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 09:26 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 13:46

    > (..) Dauert aber eh wieder 20 Jahre
    > bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.

    Wenn nicht sogar Jahrtausende!

    > http://developer.android.com/preview/download.html

    Huch... wie die Zeit vergeht...

  5. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 15:12

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > (..) Dauert aber eh wieder 20 Jahre
    > > bis Android M auf Smartphones ankommt. Wenn überhaupt.
    >
    > Wenn nicht sogar Jahrtausende!
    >
    > > developer.android.com
    >
    > Huch... wie die Zeit vergeht...

    Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone. Die Hersteller scheren sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh keinen Spaß.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 15:14

    > Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone.

    Ja, direkt nach der manuellen Installation. Sofort und ohne weitere Wartezeiten!

    > Die Hersteller scheren
    > sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh
    > keinen Spaß.

    Anderes Thema. Wenn auch übertrieben von Dir dargestellt.

  7. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.05.15 - 15:27

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja ne DP ist ja auch sofort auf einem Smartphone.
    >
    > Ja, direkt nach der manuellen Installation. Sofort und ohne weitere
    > Wartezeiten!

    Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...

    > > Die Hersteller scheren
    > > sich eh nicht um Updates. Deshalb CM. Und ohne root, macht Android eh
    > > keinen Spaß.
    >
    > Anderes Thema. Wenn auch übertrieben von Dir dargestellt.

    Übertrieben finde ich das nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: fragmichnicht 29.05.15 - 16:20

    > Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...

    Dafür sind die ja auch da. Entwickler-Geräte!

    > Übertrieben finde ich das nicht.

    Mein Reise-Handy (Moto G) hat sehr schnell ein Update bekommen. Sogar mein Galaxy S4 ist inzwischen auf Lollipop...
    Bin eigentlich recht froh das die an Nexus-Geräte ausgelieferten Versionen nicht immer direkt auf meinen produktiv genutzten Geräten auftauchen. Dafür sind die oft noch zu fehlerhaft.

  9. Re: Jahre? Jahrhunderte!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 01.06.15 - 08:17

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur auf die besch...eidenen Nexus-Geräte...
    >
    > Dafür sind die ja auch da. Entwickler-Geräte!

    Na ja, die Ausstattung ist mehr als bescheiden bei den Geräten. Für mehr als zum Testen von Apps oder Anpassungen an Android taugen die nichts.

    > > Übertrieben finde ich das nicht.
    >
    > Mein Reise-Handy (Moto G) hat sehr schnell ein Update bekommen. Sogar mein
    > Galaxy S4 ist inzwischen auf Lollipop...
    > Bin eigentlich recht froh das die an Nexus-Geräte ausgelieferten Versionen
    > nicht immer direkt auf meinen produktiv genutzten Geräten auftauchen. Dafür
    > sind die oft noch zu fehlerhaft.

    Mein M8 hätte nun Lollipop 5.0 nativ. Ich mag aber die Anpassungen von HTC nicht, die SD-Karte war bei denen auch vollkommen nutzlos, da absolut keine Schreibrechte. Nicht einmal die Kamera-App von HTC speicherte auf die Speicherkarte. Jetzt mit CM12 alles kein Problem. Ich wollte auf CM 12.5 hoch, aber als ich das vor nem Monat versuchte hatte ich eine Bootschleife, und zwar eine lange. App-Optimierung und bei der Letzten App: Reboot. Daher traue ich mich nicht zu upgraden momentan... Konnte gerade so mit mehreren Versuchen in Fastboot um mein Backup zurück zu flashen... Denke mal, dass die Jungs von CyanogenMod das schon behoben haben, aber es kann ja sein, dass eine meiner Apps dodgy ist...

    Beim AOSP-Android hat Google immer mal hier und da Bugs, die Qualität lässt zu wünschen übrig... Genauso wie in YouTube, G-Mail, Goolge-Suche (die UI ist alles andere als Benutzerfreundlich heutzutage).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  2. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 29,99€
  4. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  2. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  3. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.


  1. 15:00

  2. 14:13

  3. 13:57

  4. 12:27

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:40