1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: Mit einem…

Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Jonnie 04.06.14 - 15:52

    Klar bietet die Glass die möglichkeit Videos und Fotos aufzunehmen und zu streamen, aber hier endet es auch schon...
    Von "Unbemerkt" zu reden ist IMHO Dummheit. "Unbemerkt" ist eine Foto/Videoaufzeichnung nämlich nur wenn das aufzeichnende Device als solches nicht zu erkennen ist.
    - Seit es Kameras gibt werden im Kino Filme mitgefilmt
    - Seit es Handys mit Kamera gibt werden in Bädern, an Stränden und sonstwo von Spannern Fotos & Videos gemacht, und das, jetzt kommts: meist 100% unbemerkt
    - Seit Jahren gibt es Kameras in Stift- oder Brillenform, auch als Mützen, Schlüsselanhänger, etc.
    Bis auf die normalen Kameras ist JEDES dieser Aufzeichnungsgeräte unauffälliger als eine Google Glass und die Aufnahme kann als "unbemerkt" bezeichnet werden.
    Zu reden als wäre die Glass das erste Device der Welt bei dem man nicht erkennen kann wenn Fotos/Videos gemacht werden ist einfach zu 100% Bullsh**.

    Glass-Gegner sind wieder mal nur die Neider, die die sich so ein tolles Gerät nicht leisten können (zugegeben, sie ist zzt. noch weiiiiiit überteuert).

    Die Geistesgestörte Frau (die wohl einer Psychatrie entlaufen war) die vor ein paar wochen einem Glass-User die Brille runtergerissen und diese zerstört hat (laut Artikel) hätte ich, wäre ich der Glass-User gewesen, wohl im Affekt grün und blau geprügelt (nennt sich übrigens notwehr, das was die Frau gemacht hat war schließlich ein tätlicher Angriff, Der Griff ins Gesicht und dann noch die Sachbeschädigung....) und das zu Recht! Gerade weil es Murrica ist wo das passiert ist wundere ich mich dass die Frau diese ultra-dumme Aktion überlebt hat. Ich hoffe Sie hat den Sachschaden und einen Schadensersatz für die (versuchte) Körperverletzung in Voller Höhe+Bußgeld begleichen müssen, alles Andere wäre nicht rechtens.

  2. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: rj.45 04.06.14 - 15:54

    Sehe ich auch so, Kritiker sind normalerweise einfach immer nur Neider.

  3. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 15:55

    > (...), Kritiker sind normalerweise einfach immer nur Neider.

    DAS ist allerdings so auch nicht wahr!

  4. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Niaxa 04.06.14 - 15:56

    DAS ist Ironie und die ist immer wahr!

  5. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Jonnie 04.06.14 - 16:00

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so, Kritiker sind normalerweise einfach immer nur Neider.

    Nicht sicher ob Ironie oder Ernst
    Aber bei den Glass-Paranoikern ist das eben so... "Man kann jederzeit unbemerkt ein Foto/Video machen" ist einfach KEIN Argument. Denn das kann man mit (fast) JEDEM Device das eine Kamera besitzt.

  6. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:00

    Ironie funktioniert aber nur wenn man sie als solche auch erkennen kann.

  7. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: LH 04.06.14 - 16:09

    http://en.wikipedia.org/wiki/Poe's_law

  8. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: IrgendeinNutzer 04.06.14 - 16:10

    Jonnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar bietet die Glass die möglichkeit Videos und Fotos aufzunehmen und zu
    > streamen, aber hier endet es auch schon...
    > Von "Unbemerkt" zu reden ist IMHO Dummheit.

    +1, da stimme ich dir zu. NSA Überwachung hui, Google Glass aber pfui? Für mich auch absolut unverständlich. Albert Einsteins Spruch über menschliche Dummheit ist wirklich bitter wahr...

  9. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:14

    deswegen muss man im Internet deutliche Signale unterbringen. Man kann ja das Grinsen im Gesicht des Aussagenden nicht sehen.

  10. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Zeitvertreib 04.06.14 - 16:33

    > Die Geistesgestörte Frau (die wohl einer Psychatrie entlaufen war) die vor
    > ein paar wochen einem Glass-User die Brille runtergerissen und diese
    > zerstört hat (laut Artikel) hätte ich, wäre ich der Glass-User gewesen,
    > wohl im Affekt grün und blau geprügelt (nennt sich übrigens notwehr, das
    > was die Frau gemacht hat war schließlich ein tätlicher Angriff, Der Griff
    > ins Gesicht und dann noch die Sachbeschädigung....) und das zu Recht!

    Auch wenn ich den grundsätzlichen Wunsch verstehen kann, bei diesem Punkt irrst du dich leider (oder besser zum Glück) komplett. In absoluter Kurzfassung:

    Du musst (zumindest in D) die mildest mögliche Verteidigung wählen um das zugefügte Unrecht zu verhindern. Die Frau zu verprügeln ist mit Sicherheit nicht die mildest mögliche Lösung. Straffreie Ausnahmen gibt es zu dieser Regel natürlich auch aber diese beziehen sich eher auf Notwehr in asthenischen Affekten wie Angst oder Schreck, nicht auf den Counterpart der stenischen Zorn, Wut, Trauer usw

    Ein weiteres Problem was du eventuell noch bekommen wirst ist das Notwehr nur zulässig ist solange die rechtswidrige Handlung stattfindet und vorallem noch andauert, in deinem Bsp. ist die Handlung (das Zerstören der Brille) aber bereits abgeschlossen bevor du reagieren kannst. Ergo musst du in diesem Falle den üblichen Weg über die Polizei gehen. Was definitiv auch absolut richtig so ist.

    Natürlich würde ich in dem Moment auch lieber ein wenig Aggressionsabbau an der Frau durchführen aber allgemein gesehen wäre das Unsinn. Wo fängt man an, wo hört man auf? Notwehr sollte vor Strafe in Notsituationen schützen und vor nix anderem. Und da kannst du diskutieren wie du willst, eine Notsituation wird nie aus der Geschichte

    Grüße

  11. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: redwolf 04.06.14 - 17:17

    Und wenn diese Signale auch nur Ironie sind? Wie dieses Alien mit langem Hals? B====D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.14 17:17 durch redwolf.

  12. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: a user 04.06.14 - 17:17

    Jonnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar bietet die Glass die möglichkeit Videos und Fotos aufzunehmen und zu
    > streamen, aber hier endet es auch schon...
    > Von "Unbemerkt" zu reden ist IMHO Dummheit. "Unbemerkt" ist eine
    > Foto/Videoaufzeichnung nämlich nur wenn das aufzeichnende Device als
    > solches nicht zu erkennen ist.
    falsch!

    unbemerkt ist es auch, wenn das aufzeichnende device zu einem signifikanten teil andere funktionen bietet, man aber nicht erkennen kann, wann es das unerwünschte aufzeichnen durchführt.

    es ist acuh eib unbemerkten aufzeichnen, wenn ich die webcam an meinem laptop aktiviere und damit heimlich die leute hintermir filme.

  13. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 17:20

    > Und wenn diese Signale auch nur Ironie sind? Wie dieses Alien mit langem
    > Hals? B====D

    Ich steh gerade auf dem Schlauch... welches Alien meinst du?

  14. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: redwolf 04.06.14 - 17:22

    Ein Einäugige-Schlange-Alien.

  15. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 17:23

    > Ein Einäugige-Schlange-Alien.

    Häh? Ich frage mich gerade ob ich zu jung oder zu alt bin um das zu verstehen...

  16. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: M.P. 04.06.14 - 17:26

    Hmm,
    Der Galerist hat Hausrecht - wahrscheinlich kriegt auch jeder die Tür gezeigt, der sein Handy zückt, und in Richtung eines Bildes hält - unabhängig davon ob man den Auslöser betätigt.
    Wenn das so ist wäre das Tolerieren der Glass-Träger, die auch das Objektiv auf die Bilder richten inkonsequent...

  17. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: redwolf 04.06.14 - 17:48

    Wenn ich das jetzt ausbreite versaue ich den ganzen Witz.
    OK, na gut.
    http://de.urbandictionary.com/define.php?term=B%3D%3D%3DD
    http://hoertaufzuhupen.blog.de/2006/12/18/den_kasper_schneuzen~1452470/

  18. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 17:50

    > Wenn ich das jetzt ausbreite versaue ich den ganzen Witz.

    Keine Sorge... ich bin offensichtlich zu blöd dafür :-(

  19. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: redwolf 04.06.14 - 17:52

    Ironie detected.

  20. Re: Die Paranoia der Glass-Neider mal wieder...

    Autor: fesfrank 04.06.14 - 18:19

    ich find die überschrift bescheuert, zumal das nichts mit neid zu tun hat; und nicht einer hier ein gg in freier wildbahn gesehen, geschweige denn selbst ausprobiert hat ..... ergo keine ahnung hat von dem was er hier schreibt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.

  2. Lightning: Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät
    Lightning
    Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät

    Apple ist gegen eine mögliche EU-weite Regulierung für ein einheitliches Ladeverfahren für mobile Geräte und warnt vor Umwelt- und Akzeptanzproblemen.

  3. Ölindustrie: Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
    Ölindustrie
    Der große Haken an Microsofts Klimaplänen

    Microsoft verkündet einen ambitionierten Plan, um das Unternehmen klimaneutral zu machen. Vieles darin klingt gut, aber es gibt einen großen Haken: Microsofts gute Geschäfte mit der Ölindustrie sollen weitergehen.


  1. 07:44

  2. 07:18

  3. 07:00

  4. 22:45

  5. 17:52

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00