1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: Mit einem…

iGlass (was wäre wenn)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iGlass (was wäre wenn)

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.14 - 15:07

    Was wäre wenn Apple/MS/whoever die Brille auf den Markt gebracht hätte? Wäre das Produkt eher akzeptiert worden oder hätte sich rein garnichts geändert weil das Problem beim generellen Produkt (Brille mit Kamerafunktion) liegt?

  2. Re: iGlass (was wäre wenn)

    Autor: SelfEsteem 05.06.14 - 15:21

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre wenn Apple/MS/whoever die Brille auf den Markt gebracht hätte?
    > Wäre das Produkt eher akzeptiert worden oder hätte sich rein garnichts
    > geändert weil das Problem beim generellen Produkt (Brille mit
    > Kamerafunktion) liegt?

    Es haette den selben Aufschrei gegeben. Moeglicherweise waeren es nicht die selben Leute, die aufschreien, aber ... das Ergebnis waere identisch ;)

  3. Re: iGlass (was wäre wenn)

    Autor: Johnny Cache 05.06.14 - 22:37

    Klar wenn Apple das Handy für die Brille erfunden hätte wäre das wie üblich die Innovation des Jahrhunderts gewesen und jeder der sowas nicht gekauft hätte wäre von allen als völlig rückständig angesehen worden.

    Glass ist aber eben leider von Google, und die könnten selbst ein Mittel gegen Krebs erfinden, kostenlos verteilen und wären immer noch die Bösen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: iGlass (was wäre wenn)

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.14 - 01:06

    Da fällt mir noch was ein. Wie sieht es eigentlich mit den Smartwatches von Samsung aus? Die haben soweit ich weiß auch eine Kamera, oder? Gab es da auch schon solche Kritiken vonwegen "heimliches fotografieren/filmen"? Wären dazu imo besser geeignet als GG wo man das "Ziel der Begierde" anstarren müsste.

  5. Re: iGlass (was wäre wenn)

    Autor: Johnny Cache 06.06.14 - 08:51

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fällt mir noch was ein. Wie sieht es eigentlich mit den Smartwatches von
    > Samsung aus? Die haben soweit ich weiß auch eine Kamera, oder? Gab es da
    > auch schon solche Kritiken vonwegen "heimliches fotografieren/filmen"?
    > Wären dazu imo besser geeignet als GG wo man das "Ziel der Begierde"
    > anstarren müsste.

    Letztendlich ist Glass ja geradezu dafür prädestiniert als remote Display für eine externe Kamera zu fungieren. Das könnte mit Sicherheit auch eine Smartwatch sein, wobei sich aber auch die nicht so einfach ausrichten ließe wie ein Handy ohne daß es unnatürlich wirkt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. 2,79
  3. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen