1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Maps für Android…

Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: tech64324 08.03.11 - 12:44

    k.w.T.

  2. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.03.11 - 12:46

    Es gibt ja auch keine Halterungen und keine Headsets...
    Im welchen Land lebst du? Selbst Afrikaner kennen sowas.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: tech64324 08.03.11 - 12:49

    http://www.jur-blog.de/strafrecht-und-it/rechtsanwalt/2008-07/olg-koeln-handy-mit-navigation-in-halterung-nutzen/

  4. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: miguele 08.03.11 - 13:03

    tech64324 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.jur-blog.de

    Na und? Du stellst das Navi vor der Fahrt ein und fährst los. Warum sollte ich es auch während der Fart aus der Halterung nehmen? :/

  5. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: redex 08.03.11 - 13:15

    tech64324 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.jur-blog.de

    Da steht doch eindeutig das er es aus der Brusttasche genommen hat. Somit hatte er nichtmal ne fest angebrachte Halterung für das Gerät.

  6. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: Mister Tengu 08.03.11 - 13:41

    Deswegen steckts ja auch in der Halterung. Fahrziele kann man auch vor der Fahrt festlegen.

  7. Re: Dumm nur dass die Nutzung von Handys am Steuer verboten ist.

    Autor: Bouncy 08.03.11 - 14:10

    Noch nie Google Navi benutzt, aber schön am meckern? Dank Halterung und Sprachsteuerung ist die Benutzung selbst für den pingeligsten Jurastudenten absolut wasserdicht rechtsicher...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht