1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Spezifikationen und…

Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: AMD-Fan 24.07.13 - 21:14

    Auch wenn viele Threads den Preis für die guten Specs feiern, möchte ich zuerst sehen, ob Google es schaft Android 5.0 für Nexus 7 (1. Generation) zu liefern. Nicht eher würde ich mir Nexus 7 (2. Generation) holen. Den wenn Google es nicht schaft Android 5.0 für Nexus 7 (1. Generation) zu liefern, ist Nexus 7 (2. Generation) trotz Super-Specs nur ein 1-jähriges Wegwerf-Produkt und keine 230 Euro wert.

  2. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Little_Green_Bot 24.07.13 - 21:37

    Ich bin Pragmatiker: Es kommt darauf an, dass die App's laufen, die man braucht. Update-Hysteriker kann ich nicht verstehen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: AMD-Fan 24.07.13 - 21:49

    Ohne Updates werden keine Sicherheitslöcher gestopft und neue Features oder gar eine neue UI gibt es auch keine. Irgendwann wird ein Gerät langweilig, da ist es mir lieber eine neue OS-Version zu bekommen. Apple wird dem Ipad Mini iOS 7 geben und damit das Gerät wieder interessant machen. Würde mich freuen wenn Google genauso verfahren würde wie Apple beim Ipad Mini.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.13 21:49 durch AMD-Fan.

  4. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: TeK 24.07.13 - 21:53

    Da wir hier ja alle IT Profis sind, wird es - so es keine Updates geben sollte - auch ein Custom Rom ala Cyanogen tun.

  5. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: cry88 24.07.13 - 23:40

    Also bisher hat jedes Gerät, wenn die Hardware mithalten konnte, Updates bekommen.

  6. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: DerAcoDa 25.07.13 - 00:57

    Kriegt nicht sogar das Galaxy Nexus von Ende 2011 (!!) noch Android 4.3? Da kann man doch auch davon ausgehen, dass es Android 5.0 auf so einem wichtigen Device (erwähnte der COO ja in der Präsentation) geben wird.

  7. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Telesto 25.07.13 - 02:38

    Das denke ich allerdings auch. Gerüchten zufolge soll Key Lime Pie sogar weniger RAM brauchen als Jelly Bean. Ich denke, als Nexus-Nutzer kann man sich da entspannt zurücklehnen, da werden die Besitzer von Geräten von HTC, Samsung und viel mehr bangen müssen.

  8. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Telesto 25.07.13 - 02:39

    Das denke ich allerdings auch. Gerüchten zufolge soll Key Lime Pie sogar weniger RAM brauchen als Jelly Bean. Ich denke, als Nexus-Nutzer kann man sich da entspannt zurücklehnen, da werden die Besitzer von Geräten von HTC, Samsung und viel mehr bangen müssen.

  9. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Slurpee 25.07.13 - 03:26

    AMD-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn viele Threads den Preis für die guten Specs feiern, möchte ich
    > zuerst sehen, ob Google es schaft Android 5.0 für Nexus 7 (1. Generation)
    > zu liefern. Nicht eher würde ich mir Nexus 7 (2. Generation) holen. Den
    > wenn Google es nicht schaft Android 5.0 für Nexus 7 (1. Generation) zu
    > liefern, ist Nexus 7 (2. Generation) trotz Super-Specs nur ein 1-jähriges
    > Wegwerf-Produkt und keine 230 Euro wert.

    Informier dich halt erstmal anständig über die Updatepolitik der Nexusgeräte, bevor du hier groß Reden schwingst. Wenn alle Leute, die über Android lästern, so wenig von der Sache verstehen, wundert mich nichts mehr.

  10. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.13 - 04:12

    Die Wegwerf-Problematik hat man eher der Tatsache zu verdanken das zu jedem X-beliebigem Produkt-Leak, sofort Millionen Menschen versuchen ein noch nicht erhältliches Gerät auseinander zu pflücken.

  11. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: rabatz 25.07.13 - 08:09

    Also nachdem das Galaxy Nexus, welches jetzt schon über 1 3/4 Jahre alt wird noch immer Updates bekommt. (gibt schon ein Factory-Image für Android 4.3), würde ich mir beim Nexus 7 (erste Generation) keine Sorgen machen. Es wird auf jeden Fall noch bis midestens nächsten Sommer Updates geben. Wenn die Hardware reicht sogar noch länger.

  12. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: kendon 25.07.13 - 09:08

    bei apple gab es 6 versionen lang kein neues UI...

  13. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: rabatz 25.07.13 - 09:17

    Factory Image für das Galaxy Nexus ist schon verfügbar. Die Update-Ausrollung hat angeblich schon begonnen.

  14. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Flasher 25.07.13 - 10:24

    Bei der Menge an Tegra 3 Geräten im Markt wird das Nexus 7 1.0 definitiv Android 4.3 bekommen. Andernfalls würde man die Nexus-Idee ad absurdum machen.

  15. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: Starbuckz 25.07.13 - 13:02

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Menge an Tegra 3 Geräten im Markt wird das Nexus 7 1.0 definitiv
    > Android 4.3 bekommen. Andernfalls würde man die Nexus-Idee ad absurdum
    > machen.


    Es ist bereits bestätigt, dass Galaxy Nexus, NExus 4 und natürlich auch das 1. Nexus 7 4.3 bekommen. Warum sollte es auch nicht?

  16. Update != Upgrade

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.13 - 17:54

    > Ohne Updates werden keine Sicherheitslöcher gestopft (...)

    Sicherheitslücken werden sehr wohl gestopft! Dafür sind die Zahlen ganz hinten in der Versionsnummer gedacht!

  17. Re: Ohne Updates ist ein Gerät nicht wirklich "günstig"

    Autor: JensM 25.07.13 - 21:32

    AMD-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Updates werden keine Sicherheitslöcher gestopft und neue Features oder
    > gar eine neue UI gibt es auch keine. Irgendwann wird ein Gerät langweilig,
    > da ist es mir lieber eine neue OS-Version zu bekommen. Apple wird dem Ipad
    > Mini iOS 7 geben und damit das Gerät wieder interessant machen. Würde mich
    > freuen wenn Google genauso verfahren würde wie Apple beim Ipad Mini.

    Schauen wir mal meine persönliche Android-Experience:
    Das iPad bekam 22 Monate nach Marktstart kein Update mehr. Auch keine Sicherheitsupdates. Nichts.
    Mein Galaxy Nexus hat demnächst dasselbe alter. Ich vermute, dass es sogar das nächste Update, sei es 4.3.2, 4.4 oder 5 bekommen wird, aufjedenfall werden es 2+ Jahre updates geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30