Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google und Asus: Nexus 7 für…

Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

    Autor: renegade334 20.12.12 - 15:00

    Hallo

    Ich erinnere mich nicht mehr genau, ob der Nexus 7 nicht das Tablet mit entsperrtem Bootloader war. Hieße es, dass es mühelos ist, ein Ubuntu draufzuinstallieren? Wie wahrscheinlich ist es müblich, das Gerät beim Installieren unbrauchbar zu machen? Zumindest wenn mir keine Spezialwerkzeuge zur Verfügung stehen.

  2. Re: Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

    Autor: mp5gosu 20.12.12 - 15:09

    Du musst den Bootloader logischerweise erst entsperren. Das is aber ein Kinderspiel, da die Funktionalität dafür vorhanden ist.
    Für Ubuntu gibts afaik auch nen fertigen Installer...

    Schau einfach bei xda-developers.com vorbei.

  3. Re: Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

    Autor: renegade334 20.12.12 - 15:32

    Was müsste ich achen, um wieder Android draufzutun bzw. in den Werkseinstellungszustand zu versetzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 15:33 durch renegade334.

  4. Re: Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

    Autor: mp5gosu 20.12.12 - 15:48

    Kommt drauf an, ob Du Android behalten willst. Das ginge.
    Zum einen brauchst Du Root (Dafür gibts das Nexus 7 Toolkit - mit einem Tastendruck haste Unlock & Root & Custom Recovery).
    Und zum anderen gibts ne App, um Linuxe zu installieren.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.zpwebsites.linuxonandroid&hl=de

    edit: ich würde mich aber dennoch an das hier halten: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1959828

    edit #2: Falls Du Ubuntu wieder runterhaben willst: Task 29, Android neu installieren. :)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 15:54 durch mp5gosu.

  5. Re: Ist das nicht das Teil mit entsperrtem Bootloader?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.12 - 02:58

    es ist schon recht seltsam
    Wiso man das am besten an ein Tablet angepasste linux gegen die am meist verbreitete desktop distro tauschen will. Klar, ist deine sache, aber ich würde mir das nochmal überlegen. Scheint ja auch Neuland für dich zu sein. Dürfte man fragen ob du da was bestimmtes vorhast oder gehts dir nur um Ubuntu weil Ubuntu?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 22,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. E-Mail: Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog
    E-Mail
    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

    PGP gilt nicht als übertrieben benutzerfreundlich. Warum, musste jetzt auch Adobe feststellen, als ein Mitarbeiter im Sicherheitsblog des Unternehmens den privaten PGP-Schlüssel des Teams veröffentlichte.

  2. Die Woche im Video: Schwachstellen, wohin man schaut
    Die Woche im Video
    Schwachstellen, wohin man schaut

    Golem.de-Wochenrückblick Malware für Spionage, Sicherheitslücken im Wahlkampf und Flaschenhälse im abendlichen Breitband machen uns zu schaffen. Dazu kommen verlorene Apps unter iOS 11 und die Unfähigkeit, Parklücken zu erkennen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30