1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Wifi im Test: Google…

Auch per Kabelverbindung nutzbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch per Kabelverbindung nutzbar?

    Autor: Grummelbart 26.06.17 - 19:11

    Sind Mesh-Accesspoints generell und diese Google AP im speziellen auch per Kabelverbindung nutzbar, oder wird ein Mesh nur dann aufgebaut, wenn alle APs per Funk verbunden sind?

    Mein momentanes Setup sieht folgendermaßen aus: Fritzbox als Modem im Wohnzimmer, ein Kabel in den Keller zu einem zweiten Accesspoint gelegt, von dort aus führt wiederum ein Kabel zu einem dritten AP.

    Dieser dritte AP liegt außerhalb der WLAN-Reichweite der ersten beiden, und das WLAN-Roaming meiner Geräte funktioniert zwischen diesen auch nicht besonders gut.

    Wären für meinen Zweck solche Geräte sinnvoll? Sprich, "Mesht" das Netzwerk auch gut wenn zwischen den Verschiedenen APs eine Kabelverbindung, und keine WLAN-Verbindung besteht?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten.

  2. Re: Auch per Kabelverbindung nutzbar?

    Autor: FlorianFreund 05.07.17 - 05:17

    Die Frage stelle ich mir ebenfalls, kann das jemand beantworten?

  3. Re: Auch per Kabelverbindung nutzbar?

    Autor: MrKing 05.07.17 - 09:51

    "Each unit has a Gigabit WAN and a Gigabit LAN port and can work as a router or an extender."
    https://www.cnet.com/products/google-wifi/review/

    Wäre schön gewesen hätte Golem das auch erwähnt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft mbH, Berlin
  2. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17