Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GPD Pocket im Test: Winziger…

Bezugsquellen Ubuntu Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 19.10.17 - 19:35

    Ich finde nur relativ teure, jedenfalls nicht billiger als die Win10 Version. Habe keine Lust, Windows Steuer zu zahlen, schon gar nicht, wenn gar kein Windows drauf ist ;-)

  2. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: zuschauer 19.10.17 - 20:01

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde nur relativ teure, jedenfalls nicht billiger als die Win10
    > Version. Habe keine Lust, Windows Steuer zu zahlen, schon gar nicht, wenn
    > gar kein Windows drauf ist ;-)

    Nimm einfach Linux Mint - https://linuxmint.com/

  3. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: suicicoo 19.10.17 - 21:13

    https://www.dragonbox.de/de/681-gpd-pocket-mini-netbook-xubuntu-1704-version-handhelds-4260416652200.html
    (ich hoffe xubuntu ist auch ubuntu...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 21:13 durch suicicoo.

  4. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ElTentakel 19.10.17 - 22:25

    suicicoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (ich hoffe xubuntu ist auch ubuntu...)

    Natürlich ... Aber viel besser

  5. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 09:17

    Da habe ich mich wohl unklar ausgedrueckt. Es geht nicht darum, ob ich eine Linux-Geschmacksrichtung installiert bekomme (da mache ich mir keine Sorgen, das habe ich schon fuer Tablets usw. gemacht, wo es geheissen hat, das geht nicht).

    Es geht darum, dass ich nicht einsehe, dass die Linux-Version des Geraetes genauso viel kostet wie die Windows-Version. Ich will also nur keine Microsoft-Steuer zahlen :-)

  6. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 09:21

    suicicoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >ich hoffe xubuntu ist auch ubuntu...

    Sowieso, alle anderen Ubuntu-Geschmacksrichtungen kommen mir sowieso nicht ins Haus ;-)

    Danke fuer den Link, scheint mir etwas teuer zu sein. Vielleicht weil das hier MIT MwSt ist und die Lieferanten, die ich bisher gefunden habe, evtl. ohne MwSt angeben, das muss ich noch mal pruefen.

    Jedenfalls danke nochmal fuer den Link.

  7. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 09:30

    Also, es ist wirklich so, Dein Link ist mit MwSt. Die Lieferanten, die ich selbst gefunden habe, geben den Preis immer ohne MwSt an (und meist Lieferung aus China, bei 470 Euro ist mir das Risiko zu hoch dass etwas schiefgeht - waere nicht das erste mal).

    Und die Bude von Deinem Link sitzt in Deutschland UND die Linux-Version ist wirklich billiger als die Windows Version. Letztlich will ich ja nur nicht Microschrott unnoetig sponsern, das geht mir irgendwie immer gegen den Strich und ich will nicht mit schuld daran sein, dass Microsoft NICHT eingeht ;-)

    Also, GENAU das was ich gebraucht habe. Preiswert, Lieferung aus Deutschland.

    1000 Dank dafuer!!!!

  8. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: suicicoo 20.10.17 - 09:39

    ...und bei ED(EvilDragon) kommt die Lieferung meistens am Tag nach der Bestellung schon an.

  9. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 09:56

    Ich habe mich bei denen im Forum umgeschaut, offenbar sind die recht bemueht, wenn irgendwas mal nicht klappen sollte. Das ist schon mal sehr gut.

    Ein paar Euro koennte man sparen bei einer China-Bestellung, aber den Aerger (den ich schon oefter hatte) macht das nicht wett. Schon gar nicht, wenn es um solche Betraege geht und nicht nur um 15 Euro fuer einen OrangeIrgendwasPi ;-)

    Also, nochmals vielen lieben Dank fuer den Link!

    Soll ich den DragonBox Jungs mitteilen, dass ich ueber Deine Empfehlung zu Ihnen gelangt bin ("suicicoo hat euch empfohlen")? Vielleicht schicken Sie Dir dann eine Packung Gummibaerchen oder so ;-)

  10. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: EvilDragon 20.10.17 - 11:04

    Ich bin der hinterm DragonBox-Shop.

    Gummibaerchen haben wir nicht, aber ich kann gern nen Gutschein erstellen ;)

    Aber stimmt, mich nervts auch immer, dass die Windows-Versionen nicht teurer sind, deswegen ist das bei mir NICHT so (ich gebe quasi nen Linux-Rabatt :))

    Und der Preisunterschied zum Chinesen ist tatsaechlich groesstenteils die Mwst.
    Bei 500 EUR ist die Mwst. ja immerhin fast 100 EUR :(

  11. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 12:33

    EvilDragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der hinterm DragonBox-Shop.

    Oh, Feind liest mit ;-)

    > Gummibaerchen haben wir nicht, aber ich kann gern nen Gutschein erstellen

    Da war auch mehr als Witz gedacht. Aber vielleicht braucht "suicicoo" ja mal was von euch und ohne ihn haette ich wohl in China bestellt.

    Mittlerweile habe ich "euch" auch direkt ueber die GPD Homepage gefunden. Trotzdem waere es vielleicht eine gute Idee, dass Ihr ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bezueglich dem GPD Ding auf euch lenkt, fuer Leute aus Deutschland und Oesterreich.

    Gibt sicher noch andere wie mich, denen die Bestellerei in China einfach zu nervig ist. Vor allem, wenn was schiefeht (Paket kommt nicht an oder bei Beschaedigungen oder wenn einfach das Teil einen HW-Fehler hat), habe ich da durchwegs schlechte Erfahrungen gemacht.

    > Aber stimmt, mich nervts auch immer, dass die Windows-Versionen nicht
    > teurer sind, deswegen ist das bei mir NICHT so (ich gebe quasi nen
    > Linux-Rabatt :))

    Oha, das heisst, Du gibst was von Deiner Marge ab? Finde ich cool!
    Ich hoffe, die Chinesen zahlen Microsoft die Steuer auch nicht hehe.
    Nieder mit Microschrott ;-)

    Ich nehme an, dass der Hersteller nicht daran denkt, in naher Zukunft eine QWERTZ Tastatur anzubieten? Weisst Du etwas dazu?

  12. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: EvilDragon 20.10.17 - 17:19

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EvilDragon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin der hinterm DragonBox-Shop.
    > Oh, Feind liest mit ;-)

    Muahahaah :D

    > > Gummibaerchen haben wir nicht, aber ich kann gern nen Gutschein erstellen
    > Da war auch mehr als Witz gedacht. Aber vielleicht braucht "suicicoo" ja
    > mal was von euch und ohne ihn haette ich wohl in China bestellt.

    Klar, aber er kennt uns ja auch :) Wenn er was braucht, meldet er sich bestimmt :D

    > Mittlerweile habe ich "euch" auch direkt ueber die GPD Homepage gefunden.
    > Trotzdem waere es vielleicht eine gute Idee, dass Ihr ein bisschen mehr
    > Aufmerksamkeit bezueglich dem GPD Ding auf euch lenkt, fuer Leute aus
    > Deutschland und Oesterreich.

    Naja, ist nicht so einfach. Wenn ich Werbung schalte, suchen die meisten nach dem Pocket und bestellen ihn dann in China... weil das ist ja billiger :(

    > Gibt sicher noch andere wie mich, denen die Bestellerei in China einfach zu
    > nervig ist. Vor allem, wenn was schiefeht (Paket kommt nicht an oder bei
    > Beschaedigungen oder wenn einfach das Teil einen HW-Fehler hat), habe ich
    > da durchwegs schlechte Erfahrungen gemacht.

    Ja, das ist der große Vorteil. Allein Versand zurück nach China zum Umtausch sind schnell über 100 EUR (da Akku).
    Wir übernehmen da die Kosten.

    Ich hab sogar schon ein paar Leuten geholfen, die in China gekauft haben und dann vorsichtig angefragt haben, ob ich das hier nicht auch reparieren kann ;)

    > > Aber stimmt, mich nervts auch immer, dass die Windows-Versionen nicht
    > > teurer sind, deswegen ist das bei mir NICHT so (ich gebe quasi nen
    > > Linux-Rabatt :))
    > Oha, das heisst, Du gibst was von Deiner Marge ab? Finde ich cool!

    Ja, weil mich das ja selber auch nervt, wenn ich einen PC für Linux kaufen will :D
    Und ich hab überall nur Linux im Einsatz (bin Arch-Fan)

    > Ich nehme an, dass der Hersteller nicht daran denkt, in naher Zukunft eine
    > QWERTZ Tastatur anzubieten? Weisst Du etwas dazu?

    Bisher ist nichts geplant, ich werde die Sache aber mit denen mal angehen.
    Man müsste aber erstmal prüfen, inwieweit die aktuelle Anordnung mit QWERTZ auch sinnvoll geht - denn es muss ja mit einem Standard-deutschen Layout funktionieren...

  13. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: ulink 20.10.17 - 18:23

    EvilDragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ist nicht so einfach. Wenn ich Werbung schalte, suchen die meisten
    > nach dem Pocket und bestellen ihn dann in China... weil das ist ja billiger
    > :(

    De**en haette ich fast geschrieben...

    > Ich hab sogar schon ein paar Leuten geholfen, die in China gekauft haben
    > und dann vorsichtig angefragt haben, ob ich das hier nicht auch reparieren
    > kann ;)

    Man kann's auch uebertreiben mit der Freundlichkeit ;-)

    > Ja, weil mich das ja selber auch nervt, wenn ich einen PC für Linux kaufen
    > will :D

    Ich finde das echt eine Zumutung, dass man bei Notebooks keine Chance hat, der Windows-Steuer zu entgehen. Der Gesetzgeber sollte alle PC-Lieferanten bzw. Hersteller dazu ZWINGEN, alle PC's auf Wunsch auch ohne OS anzubieten, natuerlich dann billiger.

    Wenigstens konnte ich meine letzten zwei unbenutzten Win7 Zwangslizenzen von zwei HP Notebooks fuer meinen neuen Desktop-PC und den meines Filius als Spielestarter verwenden (sogar Win10 liess sich damit ohne Probleme freischalten).

    > Bisher ist nichts geplant, ich werde die Sache aber mit denen mal angehen.
    > Man müsste aber erstmal prüfen, inwieweit die aktuelle Anordnung mit QWERTZ
    > auch sinnvoll geht - denn es muss ja mit einem Standard-deutschen Layout
    > funktionieren...

    Hm, ich frage mich gerade, ob ein ein paar Wochen warten sollte, vielleicht ergibt sich noch was. Die englische Tastatur ist schon etwas laestig fuer mich als 10 Finger Schreiber.

    Jedenfalls: Wenn ich den GPD dann bestelle, dann ganz sicher bei euch.

  14. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: suicicoo 20.10.17 - 21:34

    also ich würde mich über eine Vorzugslieferung eines SNES30PRO freuen ^^ - wenn das Ding verfübar ist ;)

  15. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    Autor: EvilDragon 20.10.17 - 23:55

    suicicoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich würde mich über eine Vorzugslieferung eines SNES30PRO freuen ^^ -
    > wenn das Ding verfübar ist ;)

    Kann ich verstehen, das Ding ist klasse :D
    Hab im August schon mit einem Prototypen gespielt.
    Da können wir bestimmt was machen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36