Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GPD Pocket im Test: Winziger…

Hardware unter Linux bislang nur teilweise unterstützt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardware unter Linux bislang nur teilweise unterstützt

    Autor: chithanh 18.10.17 - 12:42

    Der GPD Pocket basiert anscheinend auf der Cherry-Trail-Tablet-Plattform.
    Das bedeutet, Dinge wie Sound oder WLAN sind per SDIO angebunden, was im Mainline-Kernel nicht oder nicht stabil unterstützt wird. Ist zwar in Arbeit, aber Nutzer von LTS-Distributionen, oder solche die ihren Kernel nicht selber patchen wollen, sollten besser noch etwas abwarten.

    Dann gibt es noch leichte Probleme mit dem Display, anscheinend wurde es um 90° gedreht verbaut (Tablet halt). Das muss man Linux durch manuellen Eingriff mitteilen.

    Ein paar weitere Informationen zu Cherry Trail unter Linux hier:
    [hansdegoede.livejournal.com]

  2. Re: Hardware unter Linux bislang nur teilweise unterstützt

    Autor: ElTentakel 18.10.17 - 13:34

    Na zum Glück ist das bei dem Gerät nicht der Fall ... hier sind die wichtigen Dinge per PCIe angebunden. Das einzige was in der Tat kritisch ist, ist die Hintergrundbeleuchtung, aber auch das muss ja irgendwie im Ubuntu LTS Image gelößt sein ...

    Die Drehung jedoch ist kein Problem, die kann man seit einiger weile einfach einstellen - außer man braucht wirklich noch den puren Textmodus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 13:36 durch ElTentakel.

  3. Re: Hardware unter Linux bislang nur teilweise unterstützt

    Autor: EvilDragon 20.10.17 - 11:16

    Deswegen gibts ja auch ein Linuxprojekt fuer den Pocket, bei dem fast alles schon behoben ist.

    Da hier entsprechende Paketquellen voreingerichtet sind, wird auch automatisch der Kernel fuer den GPD Pocket auch aktualisiert.

    Die Version laeuft super und es ist auch die, die wir im Shop (DragonBox-Shop) vorinstallieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hoyer GmbH Internationale Fachspedition, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

  1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    Elektromobiltät
    UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

  2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    Low Latency Docsis
    Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

    Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

  3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
    Riders' Day
    Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

    Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


  1. 16:18

  2. 14:18

  3. 12:48

  4. 11:43

  5. 19:18

  6. 12:33

  7. 12:19

  8. 11:36