Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GPD Pocket im Test: Winziger…

Weitere Testdetails? / Abstand der Anschlüsse?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitere Testdetails? / Abstand der Anschlüsse?

    Autor: lavajump 18.10.17 - 10:08

    Hallo.
    In anderen Tests liest man, die Anschlüsse seien so eng, dass sie ggf nicht gleichzeitig nutzbar sind. Haben Sie eine Erfahrung dazu?
    Ist der interne eMMC Speicher austauschbar?
    Wie heiß wird das Gerät beim Arbeiten?
    Wie laut ist der Lüfter?

    Diese Kriterien fände ich sehr interessant.

  2. Re: Weitere Testdetails? / Abstand der Anschlüsse?

    Autor: suicicoo 19.10.17 - 09:52

    Die Anschlüsse sind auf 5cm verteilt:
    USB-C, micro(?)-Hdmi, Klinke, USB
    Das einzige, wo ich mir Probleme vorstellen kann, sind ein dicker Klinkenstecker und ein dicker USB-Stick nebeneinander, USB-C und micro-Hdmi sollten kein Problem darstellen.
    Lüfter ist beim Zocken hörbar, beim Zuspielen vom Film an einen Monitor eher nicht.
    Beim Handheld-Zocken stört der Luftauslass dort, wo die rechte Hand das Gerät hält(ich habe immer Angst, den Luftauslass zu verstopfen).
    Vielleicht hätte Golem noch anmerken sollen, daß die Hardware die gleiche wie beim GPD-Win ist -> da läuft z.B. Skyrim drauf.
    Die langsame Geschwindigkeit wie bei älteren Atoms kann ich nicht bestätigen.
    Bild der Anschlüsse:
    https://picload.org/view/dgppacpa/img_20171019_094437.jpg.html

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05