1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GPD Win im Test: Crysis in…

Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: deefens 26.12.16 - 11:28

    Die Stores sind voll mit guten Spielen für Tablets. Würde es nicht genügen einen standardisierten zusätzlichen Controller anzubieten oder physische Controllertasten als eine Art Displayaufsatz zu entwickeln?

  2. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: superdachs 26.12.16 - 11:49

    Also ich weiß ja nicht welche stores du so benutzt aber im playstore gibts keine brauchbaren spiele. Das einzige was man da findet ist klickunsinn oder pay to win kram.
    Controller für tablets, sowohl als eigene hardware als auch als display aufsatz gibt es seit jahrhunderten.

    Dieses ding hier hat definitiv eine Daseinsberechtigung. Ich könnte mir gut vorstellen das zum steam-inhome-streaming zu benutzen. Dann stört auch der winzige speicher und die geringe Leistung nicht mehr und man muss sich nicht mit windows quälen.

  3. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: MSW112 26.12.16 - 12:21

    Die typischen Probleme bei Android aussen vor gelassen, gibt es doch ein paar Perlen:
    X-Com
    Baldur's Gate
    GTA - Vice City
    Transistor
    World of Goo
    usw. usw. usw.

    Natürlich saufen die in den Toplisten ab, da sie Geld kosten etc.
    Aber existieren tun sie nunmal.

    Bleibt nur die Frage warum ich 400+ Euro an Hardware nutzen will, wegen Inhomestreaming, wenn ich das ganze auch für nen Bruchteil zum TV haben kann (Steamlink für aktuell 22 Ocken).
    Unterwegs mag ja ein kleiner Bildschirm vorteilhaft sein, aber zuhause mach ich das doch lieber, weil ich es dann eben auf dem 60Zöller nutzen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.16 12:24 durch MSW112.

  4. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Peinigar 26.12.16 - 13:03

    Warum nicht einfach im PlayStore Moonlight Game Streaming herunterladen und dann per Inhome-Streaming die Spiele von Steam zocken? Man braucht allerdings eine Nvidia Grafikkarte und noch einen Controller. Ich nutze dafür meinen alten Xbox 360 Controller.

  5. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: julianwn 26.12.16 - 13:12

    Danke für den Tipp mit Moonlight, werde ich ausprobieren :)

  6. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Willi13 26.12.16 - 13:25

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stores sind voll mit guten Spielen für Tablets.
    Hahahahahahah der war gut.

  7. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Peinigar 26.12.16 - 13:39

    Nichts zu danken. Viel Spaß damit. :) Ich finde es genial.

  8. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.16 - 14:35

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stores sind voll mit guten Spielen für Tablets. Würde es nicht genügen
    > einen standardisierten zusätzlichen Controller anzubieten oder physische
    > Controllertasten als eine Art Displayaufsatz zu entwickeln?

    Weil das kein Gerät für Leute ist die olle Mobile-Games spielen wollen. Und ein Tablet mit x86-CPU und aktiver Kühlung kenne ich auch nicht.

  9. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: deefens 26.12.16 - 14:38

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiß ja nicht welche stores du so benutzt aber im playstore gibts
    > keine brauchbaren spiele. Das einzige was man da findet ist klickunsinn
    > oder pay to win kram.

    Implosion
    Hitman
    Into the dead
    Pinout
    Walking Dead
    XCom
    ...?

  10. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: theFiend 26.12.16 - 14:49

    Peinigar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht einfach im PlayStore Moonlight Game Streaming herunterladen

    Naja, weil die performance von Moonlight zumindest unter Windows grausam ist. Kann sein das sie unter Android besser angepasst ist, allerdings haste da dann meist das Problem mit Controllern...

    Fürs reine in home streaming ist die nvidia shield so ziemlich das beste Gerät. Dennoch lässt es sich nicht mit dem hier getesteten vergleichen. Hier geht es um Mobilität, gerade für Klassiker in emulatoren macht der kleine Bildschirm mit geringer Auflösung absolut sinn. Tablets ect. "leiden" da schon häufig wieder an den "zu hohen" Auflösungen, zumindest hinsichtlich Spielen, die dann wiederum zumindest einen deutlich schnelleren Prozessor nötig machen...

  11. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: superdachs 26.12.16 - 17:34

    Ein ähnliches Gerät diret von Valve/Steam wäre interessant. Als Zusatz für den Steamlink (den, plus controller für 50¤ gibts momentan ja, lege ich jedem ans Herz) um auch mal in der Badewanne oder im Bett oder aufm Balkon zu daddeln... Das ganze wür, sagen wir 150¤ und ich kaufs sofort...

  12. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: der_heinz 26.12.16 - 18:59

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Stores sind voll mit guten Spielen für Tablets. Würde es nicht
    > genügen
    > > einen standardisierten zusätzlichen Controller anzubieten oder physische
    > > Controllertasten als eine Art Displayaufsatz zu entwickeln?
    >
    > Weil das kein Gerät für Leute ist die olle Mobile-Games spielen wollen. Und
    > ein Tablet mit x86-CPU und aktiver Kühlung kenne ich auch nicht.


    Was ist mit dem Surface? Hat allerdings auch nur die integrierte Intel-Grafik.

  13. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.16 - 19:25

    der_heinz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit dem Surface? Hat allerdings auch nur die integrierte
    > Intel-Grafik.

    Gut, das vielleicht. Wobei das Gerät im Artikel aufgrund der Bauform schon noch Vorzüge hat. Wie sieht es bei den Surface Pro den mit dem thermal throttling aus? Die aktive Kühlung des GPD Win sehe ich sogar eher als Vorteil. Wobei erst mal zu testen wäre ob ein gedrosselter i5/i7 nicht noch mehr Leistung bringt wie ein aktiv gekühlter Atom ^^.

  14. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: christian_k 26.12.16 - 21:08

    Surface Pro 4 mit i5/i7 ist ja auch aktiv gekühlt. Natürlich kommt es trotzdem nicht ohne Drosselung aus.
    Es gibt eine Variante mit Core-M, das ist rein passiv gekühlt. Es drosselt natürlich auch. Es liegt in der Geschwindigkeit ~30% unter dem i5, ist aber nochimmer deutlich schneller als irgendwas mit Atom.

    Die Surface Pro 4 sind eine andere Leistungsklasse (es gibt auch bis zu 16 GB Ram und richtig schnelle SSDs mit 128/256/512GB , nicht nur eine 64er eMMC). Aber sie sind eben auch deutlich grösser.

  15. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Astorek 26.12.16 - 23:05

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein ähnliches Gerät diret von Valve/Steam wäre interessant. Als Zusatz für den Steamlink (den, plus controller für 50¤ gibts momentan ja, lege ich jedem ans Herz) um auch mal in der Badewanne oder im Bett oder aufm Balkon zu daddeln... Das ganze wür, sagen wir 150¤ und ich kaufs sofort...

    Vielleicht wär dann das Vorgängermodell GPD XD was für dich. Android-System, der Controller kann in den Xinput-Modus gewechselt werden. Bei Dragonbox die 16 GB-Variante (die reicht locker) momentan für knapp 170¤...

  16. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.16 - 23:35

    christian_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Surface Pro 4 mit i5/i7 ist ja auch aktiv gekühlt. Natürlich kommt es
    > trotzdem nicht ohne Drosselung aus.

    Ah ok... irgendwie erschien mir ein passiv gekühlter i7 immer noch wahrscheinlich als ein Tablet mit Lüfter ;-)

    > Es gibt eine Variante mit Core-M, das ist rein passiv gekühlt. Es drosselt
    > natürlich auch. Es liegt in der Geschwindigkeit ~30% unter dem i5, ist aber
    > nochimmer deutlich schneller als irgendwas mit Atom.
    >
    > Die Surface Pro 4 sind eine andere Leistungsklasse (es gibt auch bis zu 16
    > GB Ram und richtig schnelle SSDs mit 128/256/512GB , nicht nur eine 64er
    > eMMC). Aber sie sind eben auch deutlich grösser.

    Das Pro 4 hab ich mir eben mal genauer angesehen. Leckeres Stück Hardware. Wobei man da preislich schon wieder abwägen muss ob man mit einem Laptop nicht besser fährt. Wenn man aber unbedingt ein Tablet brauch/will - warum nicht.

    Als Handheld geht das aber alles nicht mehr durch, also ob das jetzt gerade die vom TE vorgeschlagene super alternative zum GPD Win ist muss dann doch jeder für sich selbst entscheiden ;-)

  17. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Spiritogre 27.12.16 - 12:31

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weil das kein Gerät für Leute ist die olle Mobile-Games spielen wollen. Und
    > ein Tablet mit x86-CPU und aktiver Kühlung kenne ich auch nicht.

    Neben den ganzen Windows Tablets, ab ca. 175 Euro gibt es ganz brauchbare Geräte, haben inzwischen auch viele Android Tablets X86 Prozessoren, die ganzen aktuellen von Medion (umgelabeltes Lenovo) etwa.

  18. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: Hotohori 27.12.16 - 15:31

    Weil so mancher User eben ein Windows Gerät mit Hardware Gaming Tasten will um darauf Windows Spiele auszuführen?

    Ansonsten ist das was du da vorschlägst kalter Kaffee, gibt es schon lange.

  19. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: gan 27.12.16 - 17:38

    ChristianKG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das kein Gerät für Leute ist die olle Mobile-Games spielen wollen. Und
    > ein Tablet mit x86-CPU und aktiver Kühlung kenne ich auch nicht.

    Surface?

  20. Re: Warum nicht einfach ein Tablet um physische Tasten erweitern?

    Autor: gan 27.12.16 - 17:43

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Stores sind voll mit guten Spielen für Tablets. Würde es nicht genügen
    > einen standardisierten zusätzlichen Controller anzubieten oder physische
    > Controllertasten als eine Art Displayaufsatz zu entwickeln?

    Es geht hier aber nicht um Candy Crush und anderen Kram für zwischendurch, sondern um Spiele mit deutlich komplexeren Inhalt. Derartige Spiele findet man nicht in den "Stores" für Tablets, sondern in denen für vollwertige PCs wie Steam oder Gog. Dazu kommt, dass wirklich spieletaugliche Tablets entweder sehr teuer sind (Surface Pro) oder ihrerzeit nur als Prototyp erschienen (AMD Tablet mit A10 Micro 6700T).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. AKKA, Neu-Ulm
  3. AKKA, München
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  3. 124,99€
  4. mit täglich wechselnden Angeboten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15