1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gpi Case: Der Raspberry Pi…

PS Vita

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PS Vita

    Autor: Lorphos 22.10.19 - 13:53

    70¤ für das Gehäuse dazu kommen die Kosten für den RasPi.
    Da finde ich eine PS Vita die deutlich attraktivere Lösung. Kostet 80-100¤ in gutem gebrauchten Zustand und hat ein 5 Zoll OLED und kann gut 8bit und 16bit Systeme emulieren.

    Die 32bit PS Vita und PSP Spiele sind auch nicht zu verachten.

  2. Re: PS Vita

    Autor: kendon 22.10.19 - 14:32

    > 70¤ für das Gehäuse dazu kommen die Kosten für den RasPi.

    Der 5,17¤ kostet.

    > Da finde ich eine PS Vita die deutlich attraktivere Lösung. Kostet 80-100¤

    Also mehr, aber gebraucht, und nicht so universell.

    > in gutem gebrauchten Zustand und hat ein 5 Zoll OLED und kann gut 8bit und
    > 16bit Systeme emulieren.

    Für alle drölfhundert Systeme die der Pi auch kann?

    > Die 32bit PS Vita und PSP Spiele sind auch nicht zu verachten.

    Dafür mags dann gut sein, aber das ist wohl eher nicht der Anwendungszweck.

  3. Re: PS Vita

    Autor: Orpheus_2003 22.10.19 - 14:50

    Außerdem sieht die Vita nicht so nett aus wie dieses Case.
    Darum geht es mir.
    Sonst kann ich mir ja gleich so nen Vita Handheld kaufen.
    Mein Focus lag auf dem super Gehäuse. Sieht wirklich aus wie ein Gameboy.
    Und spielt viele Retro Spiele wie GB, GBA usw ab.
    Für potenter Emus hab ic PC oder nen Pi3+, ne PS3 CFW und ne PS4 mit JB.

  4. Re: PS Vita

    Autor: elgooG 22.10.19 - 14:52

    Man bekommt auch sehr günstig komplette Spielesammlungen inkl. Vita und hat deutlich hochwertigere Spiele zum Zocken. Die Vita war (und ist) eine wunderbare Konsole! <3

    Aber eigentlich geht es hier um Ninendo-Spiele und die bekommt man nur auf die Vita wenn man die Firmware austauscht und sich einen dieser Adapter holt um eine Micro-SD-Karte in den proprietären Speicherschacht für PS Vita-Speicherkarten zu stecken. Das ist deutlich mehr Fummelei als sich eien Raspi mit RetroPi zu besorgen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: PS Vita

    Autor: ahoihoi 22.10.19 - 15:08

    Blödsinn, bei einer Vita muss man keine Firmware austauschen (nur eben hacken) und kann SNES-Emulatoren auch von der proprietären Vita-Speicherkarte aufrufen. Retroarch gibts übrigens auch für die Vita.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 15:08 durch ahoihoi.

  6. Re: PS Vita

    Autor: heikom36 22.10.19 - 18:12

    Lorphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70¤ für das Gehäuse dazu kommen die Kosten für den RasPi.
    > Da finde ich eine PS Vita die deutlich attraktivere Lösung. Kostet 80-100¤
    > in gutem gebrauchten Zustand und hat ein 5 Zoll OLED und kann gut 8bit und
    > 16bit Systeme emulieren.
    >
    > Die 32bit PS Vita und PSP Spiele sind auch nicht zu verachten.

    Gerade mal informiert.
    Die Vita ist neu sau teuer.
    Gebraucht habe ich keine für 100¤ gefunden - der Schnitt dürfte bei 120¤ liegen.
    Der Artikel befasst sich mit dem Angebot für den PI-Zero und nicht mit Alternativen, die man immer hat - Alternativlos gibt es nur bei der CDU. In der echten Welt hat man immer eine.
    Aber im Artikel geht es halt um den PI.
    Die Vita wird auch nicht mehr hergestellt. Und das Angebot richtet sich auch gar nicht an Leute, die fertiges wollen. Es ist für die interessant, die was eigenes schaffen wollen - ich würde mir, dank 3D Drucker, aber das ganze Teil selbst bauen.
    Habe übrigens heute einen PI Zero WH bekommen. Der wird seinen Dienst in einem Fitnessstudio verrichten - dort wird dann PI Presents laufen und noch Buchungssystem für Kurse, wo sich der Kunde dann per NFC-Chip anmelden kann.
    Und für zwischendurch kann mein Kollege, dem das Studio gehört, dann auch mal ne Runde Retrogames zocken ^^
    Eigentlich war ein PI2 geplant aber der ist so fett und das Gehäuse wird dadurch so groß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 18:12 durch heikom36.

  7. Re: PS Vita

    Autor: Hotohori 22.10.19 - 20:08

    Nur ist die Vita Speicherkarte halt sau teuer. Da macht so ein Adapter für ein paar Euro schon Sinn.

  8. Re: PS Vita

    Autor: Hotohori 22.10.19 - 20:13

    Naja, der Vergleich hinkt doch etwas.

    Ich hab mir für meine OLED Vita aber auch erst Gestern einen neuen Akku eingebaut. Erstaunlich wie gut reparierbar die Vita von Sony konstruiert wurde, noch nie ein Gerät gesehen das sich so leicht zerlegen und den Akku tauschen lässt, außer es hat ein Batteriefach.

    Will mir da nun auch die Tage etliche Emulatoren drauf legen, ein paar hatte ich eh schon drauf, aber lag lange ungenutzt rum, weswegen der Akku auch nicht mehr so wirklich mit machte. Für ~18 Euro kriegt man auf Amazon einen original Sony Akku für die Vita inkl. Werkzeug zum zerlegen, wobei das ganz normale Schrauben sind, hätte auch nur der Akku getan. OLED und LCD Vitas brauchen aber zwei unterschiedliche Akkus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt, München, Berlin
  3. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme